0800 899 34 38
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Etosha-Nationalpark

Besuchen Sie den einzigartigen Etosha-Nationalpark, dessen bereicherndes Tierleben jeden ins Staunen bringt! Erleben Sie eine ganz andere Welt, und entdecken Sie, wie die Tiere sich der rauen Natur angepasst haben! Etosha bedeutet „Großer weißer Ort”, eine Referenz zu der enormen Sandebene in der Mitte des Parks, die so groß ist, dass sie aus dem Weltraum sichtbar ist. Treffen Sie u. a. auf Wüstenelefanten, Löwen und Giraffen bei einer Jeep-Safari durch rustikales Terrain, das Überraschungen für diejenigen bereithält, die die Augen offen halten!

Besonders beliebte Reisen: Etosha-Nationalpark

Safari & San-Volk in Namibia

Safari durch den Etosha-Nationalpark, Exkursion zum San-Volk und Besuch von Windhoek mit seinen Kolonialbauten.

8 Tage, einschl. Flugreisen



Namibias Höhepunkte

Erleben Sie beeindruckende Sehenswürdigkeiten, zu denen die hohen Sanddünen von Sossusvleis, der Ethosha-Nationalpark und geschichtsträchtige Städte mit Bauten aus der deutschen Kolonialzeit zählen.

12 Tage, einschl. Flugreisen



Das Beste von Namibia

Entdecken Sie die einzigartige Natur und die gewaltigen Kontraste Namibias. Z.B. die Tierwelt im Etosha Nationalpark.

16 Tage, einschl. Flugreisen



Etosha Nationalpark & Sossusvlei im Mietwagen

Entdecken Sie Landschaft, Flora und Fauna von Namibia in selbstgewähltem Tempo!

18 Tage, Mietwagenrundreise, einschl. Flugreisen



Planen Sie Ihre Reise zum Etosha-Nationalpark

Wenn Sie in den nordwestlichen Teil von Namibia reisen, ist der Etosha-Nationalpark zu 100 % einen Besuch wert, und bietet Erlebnisse, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Der Park ist 22.270 km2 groß und existiert seit 1907. Der Park ist die Heimat hunderter Säugetier-, Vogel- und Reptilienarten, darunter mehrere vom Aussterben bedrohte Arten, wie z. B. das Spitzmaulnashorn.

 

Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet, so dass Sie Ihre Urlaubsplanung folgenden Punkten anpassen können:

Jan. – Febr. – März:  Typische Saison für Regen am Nachmittag, die Tiere kalben noch und kommen nicht so oft zu den bekannten Wasserlöchern, da Wasser im ganzen Park zu finden ist.

April – Mai: Weiterhin Regen im April. Ein ganz interessanter Zeitraum für Springböcke und Impalas, da diese häufig Ende April, Anfang Mai Junge bekommen.

Juni – Juli – Aug.: Dies sind typische Wintermonate, und der Park wird langsam trocken. Die Tiere fangen an, sich an den Wasserlöchern zu versammeln, und die besten Beobachtungsmöglichkeiten hat man mitten am Tag.

Sept. – Nov.: Diese Monate werden als beste Zeit für das Beobachten der Tierwelt angesehen, da es warm wird, und der Park in dieser Zeit sehr trocken ist. Besonders, wenn die Raubtiere Junge zu füttern haben, kann man die Aktivitäten auf den Ebenen beobachten.

Dez. – Jan.: Der Regen kehrt zurück, und der Park beginnt mit dem grün werdenden Gras langsam zum Leben zu erwachen. Es ist nicht ungewöhnlich, in dieser Zeit Schwärme von Zugvögeln zu sehen, ebenso wie Flamingos, die auf dem Weg Richtung Makgadikgadi sind, um zu brüten.

 

Lassen Sie sich also nicht die wunderbare Natur und Tierwelt des Etosha-Nationalparks entgehen.