0800 899 34 38

Reisebriefe Sansibar

Hier haben Sie die Möglichkeit einige Feedbacks und verschiedene Reisebriefe unserer Kunden aus Sansibar zu lesen.

Es war traumhaft schön!!!

Juni/Juli 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Sehr geehrtes "Aufsafari-Team"

Mein Mann und ich waren vom 19.6.-3.7. auf Safari in Tansania inkl. Badeurlaub in Sansibar.
Ich kann nur sagen es war traumhaft schön!!!
Die Organisation hat tadellos geklappt, die Unterkünfte Highview Hotel und Ikoma Wildcamp waren sehr schön, alle Transfers waren pünktlich, der Safarijeep inkl. Fahrer tiptop, die Zeit in Sansibar im Doubletree Resort fantastisch. Der Ausflug nach Stonestown inkl. Spicetour sehr interessant und kulturell sehr spannend.
Ich möchte mich ganz herzlich für diese super Leistung bei Euch bedanken!! Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt zu 100% :)

Nur der Aufenthalt in Nairobi war ein bisschen mühsam, keine Sitzplätze vorhanden am Flughafen, das einzige Restaurant völlig überfüllt, das Beschaffen der "boarding card"auch mit viel Geduld und guten Englischkenntnissen sehr schwierig. Staff ist nicht sehr helpfull :(
Die Koffer kamen in Zürich leider nicht mit unserem Flug an, wurden aber 24 Stunden später ins Haus geliefert :)

Wir werden Euch gerne weiter empfehlen und vielleicht schon nächstes Jahr wieder bei Euch buchen. Kenia möchten wir auch noch sehen :)

Herzliche Grüße und ein großes Kompliment

Corinne S.
Honour M.

Tansania SansibarEin unvergessliches Erlebnis

Mai/Juni 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Safari in Tansania; ein unvergessliches Erlebnis.
Wieder zurück in Deutschland, geben wir allen einen kurzen Überblick über unsere Reise.

Der Flug über Doha bis zum Kilimanjaro war trotz der guten Maschine der Qatar-Airline (Airbus A 320) recht anstrengend. Bei unserer Ankunft hatten wir ebenfalls besseres Wetter als derartig bewölkt erwartet.

Wir wurden bereits erwartet und mit unserem Tourguide „Eddi“ ging die Reise zum High-View los. Mit unterwegs gekauften „roten Bananen“ die besonders lecker waren konnte der aufkommende Hunger ein wenig gestillt werden. Das Essen im Hotel war gut,  die Zimmer sauber und wir haben sehr gut geschlafen (vor allem war es angenehm kühl). Im Tarangire-, dem Serengeti- und dem Lake Manyara Nationalpark erfuhren wir viel über die heimische Tierwelt und schossen hunderte Fotos. Ein großes Lob an Eddi, der uns tolle Aufnahmen ermöglicht hat. Unserer Tochter (6 Jahre) war es manchmal zu anstrengend und irgendwann auch langweilig. Unbeschreiblich waren die Momente im stehenden Jeep. Wir genossen die Stille einer anderen Welt; den Duft der Vegetation, die Weite Tansanias und die Geräusche der verschiedenen Tiere. Eine Meerkatze die auf unser Essen scharf war nutzte solch einen Moment aus um durchs geöffnete Dach einzusteigen und mit 3 Bananen zu entkommen. Beim Besuch des Massai Dorfes überzeugten wir uns von deren spartanischem Leben. Wir kauften ihnen ein paar Handarbeiten ab, wobei es wirklich auf`s handeln ankommt ob man sich hier ein paar schöne Erinnerungen mitnimmt. Froh waren wir auch über unsere Bewacher/-schützer den Massai im Ikoma Wild Camp. Die Nächte kamen einem ziemlich abenteuerlich vor. Geräusche der wiehernden Zebras und die Rufe der wilden Typfelhyänen (zeitweise sehr nah) ließen mich persönlich in der ersten Nacht sehr wenig schlafen. Das Essen war hier OK und die Unterkunft den Umständen dort angemessen. Vermutlich sind Touris meist Besseres gewohnt, doch man sollte hier berücksichtigen wo man sich befindet. Dafür entschädigte uns unser Zelt im Ngorongoro Wild Camp. Hier hätten wir es sicher länger als nur eine Nacht ausgehalten und mit dem Service waren wir überaus zufrieden. Der Ausblick über diese atemberaubende Landschaft von hier oben war wirklich toll. Nach 2 Tagen Serengeti sind die klimatischen Verhältnisse dieser vom Regenwald durchfeuchteten Flora erfrischend und erholsam zugleich. Auch wenn es hier oben nachts etwas kühl wurde, schliefen wir hier ausgezeichnet. Der nächste Tag im Ngorongoro-Krater bescherte uns klasse Fotos einer Löwenfamilie die sich direkt hinter unserem Jeep im Schatten platzierte. Dann lichteten wir noch ein paar Hyänen ab um später erneut im High-View auszuschlafen. Eine Nilpferdfamilie durften wir zum Abschluss am Lake Manyara beim grasen außerhalb ihres Tümpels beobachten und dann ging es weiter nach Sansibar in`s Sultan Sands.

Der weiße Sandstrand und eine für Touristen gut gepflegte Anlage mit sauberen Zimmern entschädigte uns für die staubige Woche im Jeep. Vorzügliches Essen und überwiegend freundliches Personal haben den karibischen Eindruck dieser Anlage abgerundet. Ohne die „Plastik-„ massai, die zur Abwehr der Einheimischen Beach-Boys und deren Verkaufspraktiken ganztägig am Strand standen, wären wir sicherlich nicht zum entspannen gekommen. Mit einem Ausflug nach Sansibar-Stadt haben wir unseren Einblick auf der Insel vervollkommnet. Stone-Town verfügt über eine besondere Atmosphäre und bedauerlicherweise erlebten wir unterwegs direkt die massive Korruption die hier vorzuherrschen scheint. Fahren im Dhow war ebenfalls ein besonderes Erlebnis. Nur in`s Dalla-Dalla haben wir uns nicht gesetzt. Alles in allem war unser Urlaub wie ein Bilderbucherlebnis was unsere Fotos belegen.

Vielen Dank dem Team von aufsafari, die uns sehr professionell unterstützt haben.

Michael, Diana und Lilian aus Bayern

Alles hat perfekt gepasst

Juni 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Hallo liebes Auf Safari-Team,

unsere bei Ihnen gebuchte Safari  mit Badeaufenthalt vom 05.06.-21.06. ist leider schon wieder vorbei! Wir möchten uns bei Ihnen auf diesem Wege bedanken für die hervorragende Planung und Umsetzung dieser Reise. Vom ersten bis zum letzten Tag hat alles perfekt gepasst.
Besonders hervorheben möchten wir unseren Guide Marcel und Fahrer Isak. Diese beiden machten es uns besonders leicht, die Safari in vollen Zügen zu genießen. Marcel’s angenehme zurückhaltende Art und Weise, sein großes Wissen mit uns zu teilen und die hervorragenden Fahrkünste von Isak gaben eine Komposition der besonderen Art ab. Es gelang uns die „Big5“ zu sehen, die Gnuwanderung zu erleben und eine Vielzahl von Tieren vor die Kamera zu bekommen, wie wir es uns nie erträumt hatten!
Unsere Unterkünfte ließen keinen Wunsch offen, die Freundlichkeit der Angestellten war unbeschreiblich und es war jeden Abend eine Freude, nach der Tour „nach Hause“ zu kommen. 

Auch der Aufenthalt nach der 8-tägigen Safari auf Sansibar ist eine gelungene Kombination. Man hat Gelegenheit, die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten und gleichzeitig die Insel zu erkunden. Das Hotel Sultan Sands liegt am wunderschönen weißen Sandstrand und erfüllt alle Wünsche perfekt.

Ganz großes Lob von unserer Seite an alle, die uns diese Reise so unkompliziert und angenehm organisiert haben.

Liebe Grüße von
Christiana & Bernd, sowie
Anna & Franz

Alles ganz prima!

April 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Sehr geehrte Damen,

Wir haben mit Ihnen eine wunderbare Reise nach Tansania gemacht. Bisher hat die Gelegenheit gefehlt, Ihnen für diese Reise zu danken. Die Reise hat wirklich in jeder Hinsicht unseren Vorstellungen entsprochen. Die Safari hat uns zu allen Tieren gebracht, die man nur auf einer solchen Safari erwarten kann. Sowohl der Fahrer als auch der Guide, Barako, waren außerordentlich freundlich und bemüht. Mit ihren Erfahrungen, haben Sie alles gefunden, nach dem wir gesucht haben. Besonders dem Guide gilt unser besonderer Dank. Und die Jahreszeit, über die wir ja vor unserer Abreise lange gesprochen haben, war für unser Empfinden absolut optimal. Natürlich hatten wir auch Regen, aber es war eben auch nicht zu heiß. Da in dieser Jahreszeit offensichtlich nur sehr wenige Touristen unterwegs sind, hatten wir die großartigsten Ereignisse auf unserer Safari fast für uns allein. Auch der Aufenthalt auf Sansibar war sehr angenehm.

Also als Zusammenfassung: alles ganz prima! Wir danken Ihnen für Ihre Empfehlungen.

Mit freundlichem Gruß

Arndt B.

Tansania SansibarDie schönste Zeit überhaupt...

Februar/März 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Liebe Frau Schröder und Team

Wir waren am 22.02.2014 -08.03.14 auf einer wunderbaren Reise in Tansania und Sansibar...
Vielleicht können Sie sich noch erinnern, wir waren eine Gruppe von 8 Personen und einem 7 Jahre alten Kind.
Die ganze Reise und die Organisation hat wirklich alles sehr gut funktioniert, und uns immer wieder sehr überrascht, wie alles so reibungslos geklappt hat.
Mein Vater, der ja das erste Mal überhaupt geflogen ist, wollte Sie ja bereits anrufen als wir in Arusha gelandet sind, um Ihnen mitzuteilen, dass tatsächlich jemand vor Ort war um uns abzuholen und das mit dem Visum zu erledigen, das war für Ihn wohl die größte Erleichterung.

Wir schwelgen immer noch sehr in den wundervollen Erlebnissen und Erinnerungen..........

Die Lodges waren einfach super, wir wurden jedes Mal aufs Neue ganz herzlich empfangen und aufgenommen. Das Essen war für uns eine positive Überraschung - wir hatten ja ein wenig bedenken, dass wir alle ein paar Kilo leichter nach Hause kommen würden - doch dem war überhaupt nicht so (Im Gegenteil). Die Lunchpakete waren auch immer super lecker, meistens konnten wir gar nicht alles essen und haben sie den Kindern weiter gereicht. Eine Riesenüberraschung war es, als wir aus Platzgründen nicht ins Serengeti Wildcamp konnten, da kam ein wenig Enttäuschung auf...aber gewiss nicht lange, als unsere Guides uns zum Flamingo Hotel brachten, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Enttäuschung war sofort weg und wir konnten es kaum glauben was wir für ein Glück haben 2 Nächte in diesem wundervollen Hotel zu verbringen. Es war wirklich Weltklasse, uns wurde jeder Wunsch von den Augen abgelesen.
Das Highview Hotel, sowie auch das Ikoma Wildcamp würden wir sofort wieder besuchen.

Unsere Freunde (Guides) Emanuel und Stefano waren einfach super, wir können uns keine besseren vorstellen. Sie haben uns so viel über das Land, die Menschen, die Kultur und die Tiere gelehrt, dads wir am liebsten gar nicht mehr nach Sansibar geflogen wären und noch eine Woche mit Ihnen verbracht hätten.
Man hat richtig gespürt, dass es Ihnen sehr wichtig ist, dads wir so viel wie möglich sehen können, und unsere Sicherheit Ihnen sehr am Herzen liegt.
Wir haben die Big 5 bereits am 3 Tag alle gesehen, doch genug hatten wir noch lange nicht. Emanuel und Stefano waren immer sehr bemüht uns alles so nah wie möglich zu zeigen, so dass wir auch wirklich super Fotos machen konnten.
Das wir die Löwen, Giraffen, Zebras, Elefanten, Büffel, Gnus, Geparden und Hyänen und noch viele mehr wirklich so nahe erleben durften, hätten wir nie gedacht.
Da wir ja im Februar in Tansania waren, hatten wir das Glück sehr viele Jungtiere zu sehen, es war einfach super.
Die Serengeti ist einfach atemberaubend, der Ngorongoro Krater einfach eine riesen Faszination. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus...

Als wir dann von unseren Freunden zum Flughafen gefahren wurden wollten wir alle nicht mehr wirklich nach Sansibar - es war ein sehr emotionaler Abschied, wo auch ein paar Tränen geflossen sind.

Nach einem kurzen Flug und ca. 1 Stunde Autofahrt kamen wir ins Ocean Paradise.................Einfach ein Traum von Hotel. Bei diesem Anblick hat es uns doch ein wenig die Sprache verschlagen.
Die 6 Tage waren einfach die Krönung von unserer Reise und wir konnten uns richtig gehen lassen und die Zeit in vollen Zügen genießen.
Die Bungalows waren groß und sehr sauber, das Essen einfach ein Genuss . Die Mitarbeiter immer stets bemüht allen alles recht zu machen, ein sehr großes Lob an alle.

Unsere Reise hätte nicht besser sein können, es war für uns alle die schönste Zeit überhaupt...

Meine Bedenken, mit meinem 7 Jahre alten Sohn so eine Reise zu wagen, waren sehr schnell verschwunden, Ich würde es sofort wieder machen, und er würde auch gleich wieder mitkommen.
Es wird ganz bestimmt nicht unsere letzte Reise in das wundervolle Afrika gewesen sein.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen und Ihrem Team für die super Organisation bedanken. Es war nicht einfach, das richtige Paket für uns zusammen zu stellen, doch die Geduld hat sich definitiv ausbezahlt..

Vielen Dank für alles.

Liebe Grüße aus der Schweiz

Thomas (Big Daddy), Adrian, Jeannine, Stephan, Priska, Oli, Justin und Jasmin

Tansania SansibarEs war wirklich ein tolles Erlebnis

Februar/März 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Guten Tag Frau Schröder,

wollte Ihnen noch eine Rückmeldung zu unserer Reise nach Tansania geben.
Erst einmal möchte ich AufSafari.de ein Kompliment machen, ich habe selten eine Reise
erlebt bei der alles so reibungslos geklappt hat. Die Organisation war wirklich super, nichts
zu beanstanden. Flüge, Transfers, Übernachtungen, alles war in Ordnung.
Besonders die Safari, auf die es uns ja ankam, hat uns gut gefallen. Und dabei vor allem
die Serengeti, es war wirklich ein tolles Erlebnis die großen Herden und die vielen Tiere
in freier Wildbahn zu beobachten.

Hier muss ich auch unseren Guide Warimba hervorheben. Mit seiner Hilfe haben wir alle
Big5 mehrfach gesehen. Wir konnten sogar die Jagd eines Geparden live verfolgen.
Er war wirklich sehr kompetent und konnte uns mit seinen guten Deutschkenntnissen vieles
über die Tierwelt, sowie die Menschen und das Land berichten. Freundlich, Hilfsbereit und
interessiert, also eine klare Empfehlung für ihn!

Auch die Unterkünfte waren alle gut, besonders das Ngorongoro Wild Camp hat uns sehr gut
gefallen. Vom Ablauf der Nationalparks könnte man evtl. die Reihenfolge ändern und den
Lake Manyara Park an den Anfang setzten, da dieser am wenigsten geboten hat. Und dafür
dann die Highlights Serengeti und Ngorongoro ans Ende, das wäre vom Erlebnisbogen passender.
Der Abschluss auf Sansibar war auch schön, wobei es schon ein großer Kontrast ist, bei der
Safari ist man immer unterwegs und erlebt sehr viel und auf Sansibar ist dagegen wenig zu tun.
Wir hätten gerne eher 2-3 Tage mehr Safari gemacht und dafür Sansibar verkürzt, aber das ist
individuelle Geschmackssache. Das Z-Hotel war auf jedenfall sehr gut, kann man weiter empfehlen.
Anbei habe ich Ihnen noch einige Bilder angehängt.

Vielen Dank an das ganze Team für die Organisation und den schönen Urlaub.
Wir werden AufSafari.de weiterempfehlen.

Grüße
Stefan B.

Ganz große klasse!

Februar 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Hallo Aufsafari.de,

wir waren im Februar 15 Tage in Tansania/Sansibar Sultan Sands, es war ein sehr schöner Urlaub.
Die Reise mit den verschiedenen Modulen waren immer super gut organisiert und betreut. Die Unterkünfte waren - egal wo - alle sehr gut. Während der Safari war der Guide, wie auch Fahrer, alle sehr
nett, kompetent, flexibel und hilfsbereit - hier Pioto und Charles.
Das Angebot der Web Site haben wir 1 zu 1 (und noch besser) umgesetzt bekommen.

Immer wieder gerne mit Aufsafari.de

Ganz große Klasse!

Ein unvergessliches traumhaftes Erlebnis

Februar 2014
Safari in Tansania und Sansibar

Leider sind mein Mann und ich schon seit Dienstag wieder zurück im kalten Deutschland...
Wir haben uns ja sehr auf diesen Urlaub gefreut und hatten schon etwas Angst ob wir die richtige Entscheidung getroffen haben bei einem Internetanbieter zu buchen. Aber bis auf ein paar Kleinigkeiten für die Sie nichts können war alles perfekt.
Leider war der Besuch im Waisenhaus in Karatu nicht möglich, da unser Hinflug Verspätung hatte. Nach 23 Stunden unterwegs sein von München aus sind wir also am 12ten um 13 Uhr endlich am Kilimandscharo Airport in Tansania gelandet. Vor dem Flughafen wurden wir bereits von den überaus freundlichen und geduldigen Mitarbeitern von Zara Tours erwartet. Wir wurden unserem Fahrer und Guide Edi vorgestellt. Nach ein paar Stunden Fahrt über zum Teil afrikanischen Straßen kamen wir spät nachmittag endlich im Flamingo Hotel an.

Der nächste Tag startete dann mit unserer ersten Safari im Tarangire Park, der für uns leider etwas enttäuschend war. Dafür war ab dem Tag danach alles perfekt. Die Fahrt in die Serengeti über den Ngorongoro Krater war einfach ein Traum. Der Besuch im Massai Dorf wird für uns unvergesslich bleiben. In der Serengeti hatten wir das seltene Glück die Migration hautnah erleben zu dürfen. Diese unendliche Weite und überall kalbende Gnus und Zebras mit ihrem Nachwuchs. Es war einfach unbeschreiblich und man kann dieses Erlebnis nicht in Worte fassen oder auf Bildern festhalten. Unser Fahrer war ein Traum und hat uns sehr viel Zeit zum Beobachten gegeben.
Als wir nach der Fahrt über die afrikanischen Straßen am Abend im Ikoma Camp ankamen waren wir doch überrascht wie viel "Komfort" doch in so einem Camp ist. Das Camp war wunderbar. Nachts hört man die Tiere.

Der nächste Tag war ein Traum. Serengeti muss man einfach gesehen und erlebt haben. Wir haben einen Baum mit 8 Löwinwn hautnah erlebt, Elefantenherden mit kleinen sind vorbei gezogen, Büffelherden waren unterwegs, Äffchen waren gar nicht scheu, Geier saßen in den Bäumen, Steinschläfer lagen süß zwischen Steinen, Streifenmungus und Dic Dics waren sehr scheu, Nilpferde waren sehr verschlafen, Krokodile haben sich gesonnt, Geparden waren auf der Jagd,... das Schlüsselerlebnis hatten wir jedoch mit einem Leoparden, der vom Baum runter kam und sich 20 min unter unserem Jeep versteckt hat. Wir waren sehr sehr aufgeregt und verdanken dieses Erlebnis wieder unserem Driver und Guide Edi, weil er solche Geduld hatte zu warten bis der Leopard vom Baum kam.

Nach einer weiteren Nacht im Ikoma Camp gings nun wieder durch die Serengeti zurück zum Ngorongoro Krater. Was wiederrum ein tolles Erlebnis war. Jedoch hatten wir diesmal nicht das Glück die Migration so hautnah zu sehen, denn obwohl nur 2 Tage dazwischen lagen, sind die Tiere schon weiter gewandert. Wir übernachteten diesmal unplanmäßig im Ngorongoro Tented Camp, was für uns allerdings ein Luxuszelt war. Sehr tolles Camp.

Am nächsten Tag fuhren wir nun mit der Erwartung in den Krater, ein Nashorn und einen Löwen zu sehen. Edi meinte allerdings, dass sich die Nashörner nicht immer zeigen, weil man darf nur an eine Seite vom See fahren und die Nashörner sind meistens auf der anderen Seite... Doch was soll ich sagen, anscheinend waren wir vom Glück gesegnet und haben 11 Nashörner und 4 Löwen gesehen. Der Krater ist ebenfalls ein sehr tolles Erlebnis. Nach einen weiteren ereignisreichen Tag gings nun ins Highview Hotel für alle.
Leider mussten wir am nächsten Tag schon am Eingang des Manyara Parks von unserer liebgewonnenen Jeepgruppe und unserem Driver aus organisatorischen Gründen Abschied nehmen. Unser Flug nach Sansibar hat sich nach hinten verschoben. Der Abschied war sehr mit Tränen verbunden und leider war dieser Tag auch dann leider nicht mehr so toll für uns alle. Der andere Driver und der deutschsprachige Guide waren aber sehr toll und der Park war auch schön.

Der Badeurlaub auf Sansibar und das Doubletree by Hilton waren ebenfalls unvergesslich. Die Angestellten sind toll und erfüllen einen jeden Wunsch! Stone Town haben wir auch besucht. Die Stadt hat wirklich sehr viel Charme und ist nur empfehlenswert.
Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass manche Touristen sich einfach im Klaren sein müssen was sie buchen und Tansania ist nicht sehr luxuriös. Die Camps sind aber super. Alles ist sauber, man hat Dusche und bekommt genügend zu essen und man kann sehr gut essen. Man darf nicht vergessen wo man ist und für die Einheimischen ist das alles purer Luxus. Und jeder sollte sich anpassen und dann wird es ein unvergessliches traumhaftes Erlebnis. Das Motto lautet in Tansania: HAKUNA MATATA - POLE POLE.
Uns hat das spontane jedenfalls sehr gut gefallen und ich danke Ihnen sehr für diesen traumhaften Urlaub. Ich werde das nie mehr vergessen!

Viele viele Grüße
Claudia und Dietmar S.

Es war alles super organisiert

Oktober 2013

Spezialreise: Safari in Tansania & Mauritius

Hallo Frau Schröder,

Unsere Reise nach Tansania und Mauritius ist leider schon zu Ende. Ich möchte mich auf diesem Weg bei Ihnen und Ihrem Team für die Organisation nochmals recht herzlich bedanken. Es war alles super organisiert und es gab nirgendwo Grund zur Beanstandung, ob auf der Safari durch den Tarangire Park, Lake Manyara, Ngorogoro oder Serengeti. Unser Fahrer/Guide Iddi hat uns bestens gefahren und in deutsch sehr viel über Land, Leute und Tiere erzählt. Wir haben sowohl die Big Five als auch riesige Herden von allen anderen Tieren "hautnah" gesehen, vor allem Löwen, Leoparden und Geparden beim Jagen.

Das Highview Hotel, das Ikoma Wild Camp, das Ngorogoro Wild Camp und das Springlands Hotel können wir bestens weiter empfehlen, sauber, freundlich und gut. Auch die Flüge nach Nairobi und Mauritius und von dort nach Frankfurt waren pünktlich und gut. Das Hotel Belle Mare Plage auf Mauritius hat seine 5 Sterne verdient.

Wir planen nächstes Jahr nochmals Tansania und werden auf jeden Fall wieder bei Ihnen buchen.

Beste Grüße
Hubert & Gisela B. Balingen

Unser Traumurlaub

September 2013

Spezialreise: Safari in Tansania und Sansibar & Dar es-Salaam

Liebes Auf Safari-Team,

Da Sie keine Gästebuch-Funktion auf Ihrer Web-Seite haben, wir jedoch nicht noch einen langen Reisebericht schreiben möchten, nun also auf diesem Wege kurz ein paar Rückmeldungen zu unserem Traumurlaub in Tansania/Zanzibar...

Die 18-tägige Afrika-Reise (mit 4tägigem individuell gestalteten Dar es Salaam-Aufenthalt) ist leider schon wieder über einen Monat (September) her und doch bleiben uns die großartigen Landschafts- und Tierbilder, die wundervollen Begegnungen in/mit einer ganz anderen Kultur sowie die vielen interessanten Gespräche mit Tansaniern sicher noch lange in Erinnerung.
An die vorangegangenen Berichte können wir uns in sofern auch voll und ganz anschließen!

Die Reise selbst war schon im Vorfeld sowie auch die verschiedenen Module im Urlaub selbst, super gut organisiert und betreut. Die Unterkünfte waren - egal wo - alle sehr gut (auf Zanzibar sogar der reine Luxus!) und die Guides wie auch Fahrer alle sehr nett, kompetent, flexibel und hilfsbereit - insbesondere Timo und Danny bei den Safaris (herzliche Grüße!).

An dieser Stelle also nochmal ein großes Dankeschön an alle und eine uneingeschränkte Empfehlung an Aufsafari.de !

Viele (herbstliche) Grüße aus OWL von
Iris & Georg B.

Die Reise war wunderschön und es hat alles einfach perfekt geklappt

August/September 2013
Safari in Tansania und Sansibar

Sehr geehrte Frau Schröder,

nun bin ich seit fast 1 Woche wieder zurück aus Afrika und möchte Ihnen eine kurze Rückmeldung geben. Die Reise war wunderschön und es alles einfach perfekt geklappt. Alle organisatorischen Dinge funktionierten ohne Probleme, die Hotels waren klasse, der Guide samt Fahrer waren kompetent und sehr nett (bis auf kleine Irritationen beim Trinkgeld, das ging aber wohl anderen Touristen ebenso), die Safaris an sich, der Aufenthalt auf Sansibar, die Flüge und Flugzeiten – es war wirklich rundherum alles super.

Die Kombination mit 1 Woche Safari und anschließend Relaxen auf Sansibar kann ich nur empfehlen – das war perfekt. Ich schwärme von dem Urlaub sehr und sage allen, die Interesse zeigen und sich einen solchen Urlaub gut vorstellen können, dass sie nur mit Ihnen diese Reise unternehmen sollen.

Ich möchte Ihnen und Ihrem Team für die tolle Organisation dieser Reise ausdrücklich danken!

Reise Tansania Sansibar August 2013Wunderschön Safari

August 2013
Safari in Tansania & Sansibar

Anfang August starteten wir (mein Mann, meine 2 Söhne – 12 und 18 Jahre alt) unseren Safari-Trip nach Tansania. Nach einem anstrengenden Flug von München über Doha und Darresalam erreichten wir gegen 10 Uhr endlich Kilimanscharo airport. Dort wurden wir von James, unserem deutschsprachigen Guide und Robinson, unserem Fahrer abgeholt. Wir fuhren dann zu unserer ersten Unterkunft, die etwa 3 Stunden vom Flughafen entfernt war.
Wir haben in dieser Woche den Tarangire-Nationalpark (Achtung: Die Affen dort klauen sehr gerne die Lunchpakete!), die Serengeti, ein Massai-Dorf, den Ngorongoro Krater und den Manyara National Park besichtigt. Wie schon in anderen Berichten erzählt, haben auch wir (fast) alle dort aufgeführten Tiere gesehen, allerdings keine riesigen Herden, da Trockenzeit war, aber trotzdem sehr beeindruckend. Am spannendsten war es in der Serengeti. Dort haben wir Leoparden entdeckt und viele Löwen. Zweimal ist ein Löwe direkt gemütlich an unserem Jeep entlangspaziert, dann konnten wir ganze Rudel beobachten, einen Löwen beim Anschleichen einer Gazelle und eine Gruppe beim Fressen eines Büffels. Imposant waren auch die riesigen Gruppen von Flußpferden, die sich in den wenigen Wassertümpeln immer gesammelt haben. Im Krater haben wir dann auch große Büffelherden gesehen und endlich auch mehrere Hyänen. Die Nashörner haben sich leider vor uns versteckt.

Beschreibung der Unterkünfte:

Octagon Lodge: Wunderschöne, in einem botanischen Garten gelegene Lodge mit Bungalows. Die Zimmer sind riesig groß und haben sogar einen Kamin (den haben wir sogar benutzt, da es abends sehr kalt war). Alles ist sehr sauber. Das Abendessen und Frühstück war hervorragend, man konnte immer wieder nachbestellen.

Ikoma Wildcamp: Schönes Zeltcamp ideal am Rand der Serengeti gelegen. Die Zelte sind groß, haben ein eigenes Bad und alles ist sehr sauber. Das Restaurant liegt erhöht und bietet einen tollen Blick in die Serengeti. Das Essen war einfach, aber in Ordnung.

Ngorongoro Wildcamp: Sehr einsam gelegenes Zeltcamp, die Zelte kann man schon als luxuriös bezeichnen. Sie sind riesig und wunderschön möbliert. Das Bad ist topmodern und als feste Einheit angebaut. Nachts grasen die Zebras auf dem Gelände. Wir haben abends sogar Giraffen ganz nah am Zelt beobachten können. Das Restaurant war ebenfalls sehr schön, und auch das Essen sehr gut.

2.Woche – Sansibar / Sultan Sand Resort:
Diese Anlage ist traumhaft schön und verdient mindestens 4 Sterne. Die Bungalows waren top und immer sehr sauber. Das Essen im Restaurant war erstklassig und der Service immer sehr gut, allerdings sind die Getränke sehr teuer. Man sollte auf jeden Fall Stone town besichtigen und einen Tagesausflug mit einer Dhau zum Schnorcheln machen. Diese Touren werden vom Hotel angeboten (leider sehr teuer) und am Strand von einheimischen Anbietern (viel billiger!). Wir haben uns getraut, die Tour mit Einheimischen zu machen und sind nicht enttäuscht worden, im Gegenteil! Auch Stone Town kann man ohne weiteres alleine besichtigen (wir haben uns nur ein Taxi gemietet für die Hin- und Rückfahrt, Preis aushandeln!).

Es war ein wunderschöner Urlaub

Anton F., Februar 2013
Safari in Tansania und Sansibar

Sehr geehrte Frau Schröder,

unser Urlaub ist leider schon vorbei und wir sind wieder zurück im kalten Deutschland.
Es hat alles gut geklappt und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei Ihnen für die super Organisation bedanken.

Es war ein wunderschöner Urlaub- danke auch im Namen meiner Frau.
Wir werden Sie in jedem Fall weiter empfehlen.

Alles in allem ein Super Urlaub

Familie H.,Februar 2013
Safari in Tansania und Sansibar

Guten Tag Frau Schröder, nun sind wir erst wenige Tage von unserem Urlaub zurück und möchten uns für die hervorragende Organisation bei Ihnen und Aufsafari.de bedanken.

Es war ein einmaliges Erlebnis, die große Wanderung von über 2 Millionen Gnus, Zebras, Antilopen und Elefanten mit den eigenen Augen zu sehen. Mitte Februar war der optimale Termin, die großen Herden mit den vielen Jungtieren zu beobachten.

Angekommen im Durchgangshotel Springland wurden wir nach einer kurzen Nacht von unserem "deutschsprachigen Guide " Good Luck " (Viel Glück) herzlich begrüßt. Ein toller Typ den man nur weiterempfehlen kann. Unseren Fahrer nicht zu vergessen, unser ‚No Name Driver‘ - ich fahre selbst seit 35 Jahren Bus und kann nur sagen der hat es drauf. Mit unserem Fahrzeug, ein Toyota Landcruiser, haben wir alle Höhen und Tiefen der modernen Fahrzeugkonstruktion durchlebt. Wir waren ein tolles Team in dem 9 Sitzer-Jeep - zu fünft, alle deutsch, so wie in dieser Woche haben wir selten gelacht.

Die Hotels waren durchweg top, ob Unterkunft oder Essen - alles ok.
Den unglaublichen Glücksfall hatten wir in den ersten zwei Nächten. Da das Highview Hotel überbucht war, kamen wir gegenüber in der Kudu Lodge unser eigenes Häuschen mit sehr viel Platz und top Küche.
Aber ob Highview Hotel, Ikoma Wild Camp oder Kudu Lodge alles war sauber und gut.
Wir waren begeistert, ob von Elefanten umzingelt oder Löwen belagert, Nashörnern in der Ferne, Hippos zum Streicheln nah (was allerdings tödlich wäre), Zebras, Giraffen, Geparden, Krokodilen und Leoparden - wir haben Sie alle gesehen, einfach nur schön.

Auch das Massai Dorf, ein kleiner Einblick in eine andere Welt, die aber zwischenzeitlich schon mitbekommen hat, wie man geschickt zu Geld kommt.

Dann der Ngorongoro Krater - das muss man gesehen haben, es ist mit Worten nicht zu beschreiben, einfach überwältigend.

Der Serengeti Nationalpark, die Vegetation, der Tierreichtum zum Greifen nah. Tarangire, das Reich der Elefanten war unbeschreiblich. Wir gingen am Abend vor dem Besuch des Tarangire Nationalparks von vielleicht 20 Elefanten aus. Was wir zu sehen bekamen, übertraf alle Erwartungen. Hunderte von Elefanten mit Ihren Jungtieren, manche gerade mal eine Woche alt.

Was ich noch Interessenten von so einer Safari mitgeben möchte ist mit wenigen Worten gesagt."Hakuna Matata" (Kein Stress - keine Probleme). Nicht meinen es läuft so typisch Deutsch Minutiös ab. Man sieht alles aber eben nicht an Tag 2 oder 4 wie beschrieben, wir sind in Afrika und da laufen die Uhren anders.
Die Betreuer, ob Guide oder Fahrer, haben Dich nach zwei Tagen soweit, das Du anders tickst, und das ist gut so.

Und dann noch eine Woche Sansibar Blue Beach Resort Hotel. Ein Top Hotel mit hervorragender Küche, prima Zimmer und sehr freundlichem Personal. Der Strand war ein Traum, das Wasser Badewannentemperatur. Das Wetter 35 Grad - was will man mehr.

Alles in allem ein Super Urlaub, der noch lange, sehr lange, in Erinnerung bleiben wird.

Ihnen und Ihrem Team eine gute Zeit und macht weiter so.