0800 899 34 38
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Reiseberichte von Südafrika

Lesen Sie hier die Berichte unserer Gäste über ihre Erlebnisse auf Safari in Südafrika.

Sie können einige Bewertungen auf Tripadvisor über folgenden Link lesen.

 

Hier können Sie einige unserer vielen Reisebriefe lesen, die wir im Lauf der Zeit von unseren Gästen erhielten, die an einer unserer Südafrika-Reisen teilgenommen haben. Sehen Sie sich alle unsere Afrika-Reisen an und lassen Sie sich zur Reise Ihres Lebens mit Aufsafari.de inspirieren.

Kapstadt - Südafrika - Mauritius - Unvergesslicher Urlaub
Von:  Kerstin & Michaela —
Tour:  15 Tage: Safarireise nach Südafrika und Mauritius

Liebes Aufsafari-Team!

Wir sind nun schon seit einer Woche wieder zurück von unserer abenteuerlichen Reise und wollten nun ein großes Lob aussprechen. Es hat vom Anfang bis zum Ende alles super funktioniert.
In Kapstadt angekommen, wurden wir am Flughafen schon von unserem Fahrer erwartet, der uns in das toll gelegene Radisson Blu Hotel – Le Vendome gebracht hat. Das Frühstücksbuffet lies keine Wünsche offen. Die Ausflüge, die wir über aufsafari.de gebucht und welche von Stobers-Tour durchgeführt wurden, waren sehr gut organisiert.

Nachdem wir dann ein paar tolle, sonnige Tage in Kapstadt verbracht hatten, ging es mit dem Flieger ganz unkompliziert weiter nach Nelspruit. Nach einer ca. eineinhalbstündigen Fahrt kamen wir an der Bongani Mountain Lodge an und wurden dort sehr herzlich von Michael, unserem Ansprechpartner während unseres Aufenthaltes in der Lodge, empfangen. Michael hat sich die ganze Woche sehr gut um uns gekümmert und war für jede Frage offen. Der abenteuerliche Bushwalk, die Safaris im Mthethomusha Game Reserve und die Safaris im Krüger Nationalpark waren atemberaubend. Sehr tolle Landschaft und wir haben viele tolle Tiere gesehen. Immer wieder erstaunlich, wie nah man an die verschiedenen Tiere herankommt. Auch die Panoramatour, die Villagetour und Rock Art waren sehr spannend und beeindruckend. Gastfreundschaft steht bei der Lodge ganz oben. Jeder war stets freundlich und sehr bemüht uns einen schönen Aufenthalt zu bescheren, welchen wird definitiv hatten. Das Essen war ausgesprochen lecker und sehr abwechslungsreich. Unser Bungalow war wunderschön, sehr groß und wir konnten jeden Tag die Nyalas vor unserer Terrasse beobachten.

Leider ging auch diese Woche viel zu schnell vorüber. Aber ein Punkt stand noch auf unserem Programm → Mauritius. Auch hier hat mit dem Transfer alles super funktioniert. Hier konnten wir den Städtetrip und die Safari noch einmal Revue passieren lassen und erst wirklich realisieren, was wir alles erlebt haben.

Alles in allem war es ein traumhafter, super organisierter Urlaub und ihr werdet bestimmt noch einmal von uns hören :)

Liebe Grüße
Kerstin & Michaela

Alles in allem der beste Urlaub, den wir je hatten!
Von:  Noa & Simeon V. —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Nun sind unsere Ferien leider schon wieder vorbei und wir wollten uns noch bedanken für die tolle Organisation.

Die Ferien waren Traumhaft und super organisiert! Als unser Flug nach Johannesburg gestrichen wurde und erst einen Tag später ging, genügte ein

Telefonanruf bei Ihnen und alles Nötige wurde in die Wege geleitet! Es hat dann alles reibungslos geklappt! Dafür ein grosses Kompliment und Dankeschön!

Die Bongani Mountain Lodge ist der Hammer! Das Essen, die Angestellten und natürlich die unbeschreiblich schöne Lage! Michael Geitner, unseren Reiseleiter vor Ort und die Guides (Jessica und Ute, sowie auch diejenigen von der Bongani Mountain Lodge) die wir hatten, haben wirklich ihr Bestes gegeben um uns eine tollen Urlaub zu bescheren. Alles in allem der beste Urlaub, den wir je hatten!

Ein grosses Kompliment an alle Organisatoren!

Der Urlaub auf der Bongani Lodge war einfach eine Sensation
Von:  Silvia S. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Der Urlaub auf der Bongani Lodge war einfach eine Sensation. Das war sicher einer unserer besten Urlaube und wir haben schon viele schöne Reisen gemacht. Ich hätte auch schon gerne früher geschrieben und wunderte mich, dass keine Anfrage kam. Ich habe nachstehend eine kurze Bewertung geschrieben, weigere mich aber, mich für die Bewertung irgendwo registrieren und beobachten zu lassen bzw. Geschäftsbedingungen zu unterschreiben, die ich sicher nicht akzeptiere. Sie können die Bewertung aber gerne unter meinem Namen veröffentlichen.

Die Lodge ist traumhaft gelegen, schon die Anreise ist ein Erlebnis. Die vielen tollen Tierbeobachtungen haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen! Vom Ranger Sky und von Damian wurden wir bestens betreut, auch schon bei Anfragen im Vorfeld! Überhaupt ist das ganze Personal unheimlich nett und herzlich. Es war so eine nette persönliche Betreuung, wie man sie nur selten erlebt, wir haben uns so wohlgefühlt, dass wir nur schweren Herzens abgereist sind. Wir  kommen gern mal wieder!

Als Bewertung vergebe ich die höchst mögliche Punkteanzahl.

Das Hotel in Kapstadt war auch recht nett gelegen, allerdings sind die Klimaanlagen sehr laut, obwohl wir unsere ausgeschaltet haben, störte uns der Lärm der Klimaanlagen der anderen Zimmer. Fußläufig war es etwas weit ins Zentrum. Die Taxis sind allerdings recht billig. Mir hätte ein Hotel am Badestrand etwas besser gefallen. Bewertung wäre 4,5 bei fünf Punkten maximal, sonst 8 von 10 Punkten.

Traumurlaub mit vielen Highlights
Von:  Pia T. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Nach diesem traumhaften Urlaub kommt mir der Alltag hier im kalten und nassen Europa manchmal wie ein Alptraum vor. Für mich war es die zweite aber bestimmt nicht die letzte Reise nach Südafrika.25Jan (64)

Alles hat super geklappt, und nach einem ruhigen Nachtflug sind wir in Johannesburg gelandet, wo uns ein Mitarbeiter von Aufsafari empfing. Die Fahrt zur Bongani Mountain Lodge war anfangs ganz relax, und auch die letzten Kilometer waren für mich nichts Neues, da ich im letzten Jahr schon einmal dort war, leider nur für 2 Tage. Oben angekommen, wurden wir sehr herzlich von Damian, unserem Betreuer vor Ort, willkommen geheißen. Ein Glücksfall war es, daß außer uns nur eine Ehepaar aus England diese Reise gebucht hatte, somit genossen wir das Privileg unser Fahrzeug für die Safaris und Ausflüge fast immer für uns allein zu haben. Anfängliche Sprachbarrieren waren schnell verflogen und wir verlebten eine super Woche zusammen.

Unser Bungalow, eines der schönsten der ganzen Anlage, Luxus pur und der Ausblick von der Terrasse, ein Traum !!! Alle Angestellten waren immer freundlich und zuvorkommend, und auch sonst hat alles gepasst.

Fahrer und Guides machten es möglich, daß wir Tiere in der freien Natur im wahrsten Sinne quasi hautnah erleben durften, zugegeben ein bisschen Glück war immer dabei . Der Bushwalk, die Game-drives im offenen Jeep, das Beobachten der Sterne mit Ranger Patrick, ein Bush-Dinner, die Ausflüge in den Krüger Nationalpark und zu den Drakensbergen… alles war perfekt organisiert und die Zeit war viel zu schnell vorüber.26Jan (76)

Ein ganz ganz großes Lob und Dankeschön an dieser Stelle nochmals für Damian – von der ersten bis zur letzten Minute sozusagen war er für uns da, und hat sich bemüht, dass unser Aufenthalt in der Lodge zu einem wundervollen Erlebnis wurde und somit für immer in Erinnerung bleibt.

In Kapstadt standen uns dann weitere Erlebnisse bevor. Die Ausflüge nach Robben Island (auf eigene Faust) und zum Kap der Guten Hoffnung (mit Stober Tours) waren fantastisch. Eine ziemlich prekäre Erfahrung stand uns am 2ten Abend bevor, denn gegen 22.30 Ur war ein Feueralarm im Hotel. Wir mussten es über die Aussentreppe verlassen, zum Glück lag unser Zimmer in der zweiten Etage. Die ganze Straße voller Feuerwehrautos usw. Auf ein Mal hieß es das Feuer wäre aus, zwischenzeitlich hatte man uns mit Trinkwasser versorgt, und nach ca. einer Stunde war der Spuck vorbei und wir durften zurück ins Zimmer, nur gab es kein Strom im ganzen Gebäude; tagsdrauf auch noch nicht. Andere Kunden von Aufsafari sind abends in ein anderes Hotel gewechselt. Dies hatte der Reiseleiter uns zwar auch angeboten, jedoch zogen wir lieber in das Nebengebäude vom Hotel Cape Manor um, für die beiden letzten Übernachtungen.

Alles in allem haben wir Unvergessliches gesehen und erlebt und viele positive Eindrücke mit nach Hause genommen.

Gerne werde ich wieder eine Reise nach Afrika bei Ihnen buchen, und sie meinen Freunden und Bekannten weiterempfehlen. Dabei war ich ganz zufällig beim Stöbern im Internet auf ihrer Seite gelandet und diese Reise hatte mir sofort gefallen. Ein purer Glücksfall, wenn ich das rückblickend so sagen kann.

Liebe Güsse an das gesamte Team.

5 Sterne – Maximum :-)
Von:  weiblich - Schweiz —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Liebes Aufsafari-Team

Dies war meine zweite Reise nach Süd Afrika. Nicht wie gewohnt auf eigene Faust, sondern das erste mal gebucht bei einem Reise-Veranstalter.

Bewegt, mit wunderbar vielen, unvergesslichen Eindrücken sowie höchst interessanten und beeindruckenden Begegnungen innerhalb unserer Gruppe, bin ich von diesem Urlaub zurück gekehrt. Ein grosses, besonderes Erlebnis in Bezug auf Natur, Landschaft, Bush, Drakensberge, Sonennauf- und untergänge, Tierwelt, Geräusche, Düfte, Farben, Menschen, Essen, etc.

Die Bongani-Lodge (ich war vor 2 Jahren schon mal da) ist zwar ein bisschen «in die Jahre gekommen» bleibt aber trotzdem outstanding mit ihrer Lage inmitten der Natur. Die Game-Drives sind einzigartig, führen mitten durch den Bush über Stock und Stein, die Guides/Fahrer sind bemüht, zuvorkommend und sehr erfahren. Wer Ruhe sowie Abenteuer gleichzeitig sucht und alles noch in freundlichem Ambiente, wird hier mehr als nur auf seine Kosten kommen. Die Dorf-Tour ist ein «muss». Ambivalent, berührend, allgemeinbildend. Die Panorama-Tour ebenfalls wunderschön, jedoch eine zu lange Fahrt für nur einen Tag. Der Bush-Walk mit dem höchst kompetenten sowie charismatischen Skigh (wie schreibt er sich?) unvergesslich! Die Betreuung vor Ort mit Damian war ebenfalls allerbestens. Sein sonniges Gemüt, seine Zuverlässigkeit und kompetent liebevoll freundliche Art hat den Aufenthalt zusätzlich aufgewertet und uns berührt. Unsere kleine Gruppe fühlte sich stets bestens aufgehoben, stand er immer zur Verfügung, war immer erreichbar, präsent. Damian ist auf alle unsere Anliegen eingegangen, hat sich prima um uns gekümmert, egal wie gross oder klein unsere Wünsche waren.

Die einzige Enttäuschung war der Krügerpark. Dies hat nichts mit dem Veranstalter Aufsafari zu tun sondern mit dem Park selbst. Man fährt stundenlang weite Strecken auf monotonen, breit geteerten Strassen um am Strassenrand früher oder später Tiere beobachten zu können, welche zweifellos zu sehen sind. Allerdings sollte man bedenken: Immer wieder gibts Stau sobald ein Tier gesichtet wird (schliesslich ist man ja nicht alleine auf der Autobahn…) Diese Art der Safari/Naturerlebnis hat mir nicht zugesagt. (Steht in keinem Vergleich zu den natur-nahen, eindrücklichen sowie auch meditativen Bongani-Game Drives.)

Cape Town ist ebenfalls sehenswert. Nichts desto trotz eine Grossstadt wie viele andere auch. Die Cape Point-Tour empfehlenswert, Boulder-Beach und Robben Island ebenso. Stobers-Tour hatte zwar ein bisschen für Verwirrung gesorgt, mit dem Verschieben der Tour-Termine. Auch mein pick-up in Cape Town am Airport hat nicht geklappt. Habe dann ein eigenes Taxi genommen, dafür gabs unfreiwilliges sightseeing by night und ich wurde im falschen Hotel spät nachts abgesetzt. Meine Reiseerfahrenheit liess mich diesen Zwischenfall relativ locker hinnehmen. Ich weiss aber nicht, wie es jemandem geht der nicht Englisch spricht und sich sonst vielleicht eher ein bisschen unsicher in fremden Ländern bewegt.

Nun gut – wer reist, der hat etwas zu erzählen. Deswegen empfinde ich solche kleine Zwischenfälle keinesfalls tragisch. Sie gehören zum Reisen dazu. Auch war es nicht so ideal, dass mein Flug nicht zusammen mit der Gruppe direkt von Nelspruit nach Cape Town führte obwohl der Flieger nicht ausgebucht war, sondern ich alleine von Nelspruit nach Johannesburg, dort umsteigen, dann weiter nach Cape Twon fliegen musste. Mit den üblichen Flugverspätungen heutzutage hat mich dies dann über 10 Stunden Reisezeit gekostet. War aber auch nicht weiter tragisch.

Fazit: Für mich hat Aufsafari von der Vorbereitung bis zur Durchführung, von der Organisation bis zur persönlichen Betreuung alles bestens gemacht. I’m happy :-) It was a great, amazing experience! Für mich wird es sicherlich nicht die letzte Reise über diesen Veranstalter bleiben. Well done! See you again :-)

Inputs

In Zukunft sollten Sie Schweizer Gästen unbedingt immer zusätzlich darauf aufmerksam machen, dass es Direktflüge ab Zürich nach Süd Afrika mit Swiss gibt, die zwar teurer sind, aber sicherlich oft bevorzugt werden. Die Anreise aus der Schweiz per Auto an einen deutschen Flughafen, die Parkgebühren dort, und das Umsteigen bei einer Zwischenlandung ist vielen Schweizern die Ersparnis nicht wert. Sie müssten es nur wissen, dass es Direktflüge gibt.

Es war eine super Reise
Von:  Mario R. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

es ist nunmehr schon 4 Wochen her das wir zurück sind, aber die Arbeit hat einen gleich wieder voll

eingespannt, trotzdem noch ein feedback:

Es war eine super Reise, welche unsere Erwartungen mehr als übertroffen hat und lange in Erinnerung bleiben wird. Herrliche Landschaften und eine einzigartige Tierwelt.

Äussers`t zuvorkommendes Personal im Hotel Cape Manor, sowie im Protea Hotel Kruger Gate, was wir trotz vieler Reisen so sehr selten erlebt haben.

Ihrem Veranstalter vor Ort im Kruger gilt ein besonders grosses Lob, die Guides sehr flexibel und kompotent. Bitte erwähnen Sie bei Ihrem nächsten Kontakt im Besonderen Tabelo (hoffe richtig geschrieben), welcher sehr freundlich und umsichtig die Touren/Safaris durchführte und uns auch viel über Land und Leute erzählte.

Auch Stobers Tours in Cape Town, hier vor allem Nigel, war bis auf eine Ausnahme ( hatten bis 22.00 Uhr am Vorabend noch keinen Abholtermin zum Käfigtauchen und mussten diesbezüglich selbst nachfragen, was Samstagabend schon etwas schwierig mit der Erreichbarkeit war ) lobenswert

Rundum waren wir sehr zufrieden und haben mehr gesehen als wir zu träumen wagten.

Deshalb auch Ihnen nochmal ein grosses Lob und vielen Dank. Wenn es wieder nach Afrika geht, melden wir uns.

Die Reise war ein Traumurlaub und übertraf alle Erwartungen
Von:  Vera und Werner H. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Liebes Aufsafari Team,

nun liegt unsere Reise schon ein paar Tage zurück und wir träumen immer noch von den vielen fantastischen Erlebnissen, die wir erfahren durften. Die Reise war ein Traumurlaub und übertraf alle Erwartungen, die wir von Südafrika hatten.

Bedanken möchten wir uns für die Lösung der anfänglichen Schwierigkeiten mit den gebuchten Flügen von Air France (overnight flight von Paris aus wurde kurzfristig auf den nächsten Morgen verschoben). Frau Wachtel konnte innerhalb von 1 Stunde eine Umbuchung auf Lufthansa von Hamburg über Frankfurt nach Johannesburg veranlassen, sodass wir keine Zeit einbüßen mussten und den geplanten Reiseverlauf mit Transfers und dem Safari-Programm einhalten konnten. Eine kurze Umsteigezeit in Frankfurt führte allerdings dazu, dass wir mit einem kurzen Sprint die Maschine nach Johannesburg noch erreichten, allerdings blieb unsere Gepäck dabei auf der Strecke und konnte erst einen Tag später am Abend an die Bongani Mountain Lodge geliefert werden.  Ein nicht sehr glücklicher Umstand, aber auch dafür herzlichen Dank für die Kooperation mit Lufthansa an das Team in der Bongani Lodge und Damian, wir brauchten uns um nichts zu kümmern.

Eigentlich sind wir nicht Freunde von durchorganisierten Busreisen, aber in diesem Fall hätten wir es selbst wohl kaum besser gestalten können. Die Game Drives und Bush Walks in der Bongani Lodge mit den offenen Jeeps in kleinen Gruppen waren so individuell durchgeführt, dass wir in die Welt der wilden Tiere praktisch eintauchen konnten ohne das Gefühl haben zu müssen, dort zu stören. Im Gegenteil, die gesamte Lodge ist ins Reservat integriert, die Tiere kommen bis vor die Tür der recht komfortablen Hütten. Selbst die Integration der Bewohner aus dem nahe gelegenen Village als Personal sorgte für ein durch und durch afrikanisches Feeling und hat uns sehr berührt. Alles in Allem war es eine perfekte Woche, auch die traditionelle Küche war schmackhaft und reichlich.

Die Ausflüge zum Krüger Nationalpark liessen nach den Erlebnissen ‘zu Hause’  in der Lodge deutlich an Spannung und Attraktivität nach, obwohl wir letztendlich einen Leoparden sichten könnten, der das  ‘Big Five’  Erlebnis vollendete. Deshalb wären wir dafür, die zweite Krüger Nationalpark Tour eventuell lieber optional anzubieten. Die An- und Abfahrten zur Bongani Lodge waren jedes Mal ein kleines Abenteuer für sich.

Mit Kapstadt im Anschluss an die Safari Woche, hatten wir das Kontrastprogramm von zwei Welten, das Ursprüngliche und die Moderne. Allerdings bestätigte sich das Gefühl, dass wir nicht die Zielgruppe für organisierte Busreisen sind. Eine von zwei im voraus gebuchten ging gründlich in die Hose. Die Organisatoren hatten uns einfach nicht auf dem Schirm und ließen uns zum vereinbarten Termin für die Cape Winelands Tour einfach im Hotel sitzen. Trotz aller Bemühungen uns dennoch den Ausflug zu ermöglichen, ging uns letztendlich die erste von 3 Weinproben durch die Lappen. Die endlose Rücktour mit dem Bus durch den Stadtverkehr von Kapstadt, um alle Gäste an ihren Ausgangspunkt zu bringen, war garnicht unser Ding.

Ob unsere zweite Tour, Cape Point, nicht ausgebucht war, und wir die einzigen Gäste waren, oder es der Versuch war uns für den verpassten Part der Winelands Tour zu entschädigen, blieb uns unerschlossen. Jedenfalls hatten wir, sozusagen, einen ‘Private Guide’  und so einen wunderschönen entspannten Cape Point Tag.

Wir werden diese Reise gerne weiterempfehlen, allerdings  würden wir, wenn wir noch einmal dorthin reisen würden, statt des Bustransfer von Johannesburg einen Flug nach Nelspruit vorziehen.

Also, auf diesem Weg nochmals herzlichen Dank für die gesamte Organisation dieser beeindruckende Reise mit Erinnerungen, die unvergesslich bleiben werden.

Mit Sicherheit waren wir nicht das letzte Mal in Südafrika
Von:  Mandy und Mathias T. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

seit über zwei Wochen sind wir nun zurück in Deutschland und wir können nicht aufhören, an unseren wunderschönen, einmaligen Urlaub in Südafrika zu denken und davon in Superlativen zu schwärmen. Wir können einfach nicht in Worte fassen, wie glücklich uns diese Reise gemacht hat.

Die Fahrten zur Lodge:

Angefangen hat alles in der Bongani Mountain Lodge. Allein die Fahrt zum Welcome Center und vom Welcome Center hoch zu den Lodges war immer wieder ein Abenteuer für sich. Jede Fahrt glich einer “Ferrari-Safari”, wie wir sie in der Gruppe nur noch nannten: Es war eine Achterbahnfahrt, auf der man viele Tiere – Giraffen, Elefanten, Antilopen, Zebras, Nashörner – sehen konnte.

In den Reiseberichten auf Ihrer Homepage kommen diese Fahrten etwas negativ weg. Wir empfanden sie dagegen als absolutes Abenteuer.

Zu den Personen:

Damian, unser Ansprechpartner vor Ort, war von Anfang an absolut offen, herzlich, freundlich, sympathisch und aufmerksam. Er hat zu jedem Zeitpunkt alles daran gesetzt, uns glücklich zu machen.

Auch Ihre Tochter Lisa, die bei unserem Sunset Game Drive und bei der Nashorn-Enthornung dabei war, war uns gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen.

Die absolute Krönung war aber Ihr “Schwiegersohn” Skigh. Wir hätten uns keinen besseren Ranger vorstellen können als ihn. Man merkt richtig, wie sehr er sein “Office” liebt und dafür brennt. Es war absolut beeindruckend für uns, wie er den Jeep steuern und gleichzeitig noch die Tiere in einem Kilometer Entfernung mit dem bloßen Auge erkennen konnte.

Beim Fahren entdeckte er plötzlich aus dem Nichts eine Löwenspur, die wir Laien mit Sicherheit übersehen hätten. Er wollte uns so nah wie möglich an die Tiere heranbringen und fuhr mit uns verrückterweise über Büsche, Äste und sogar kleine Bäume. Einmal stieg er sogar aus, um die Löwen für uns zu Fuß zu suchen, die wir an dem Tag leider nicht finden konnten. Auf einem Sunset Game Drive ist er im Dunkeln ausgestiegen, um einen Vogel mit seinem Safari-Hut zu fangen und uns diesen zu zeigen.

Sydafrika1Wir haben uns schon jeden Morgen beim Frühstück gefreut, ihn zu sehen.

Glückwunsch zu diesem tollen Schwiegersohn! Da kann einer Hochzeit nichts mehr im Weg stehen. :-)

Auch Simon, der zweite Ranger, ist absolut nett, offen und herzlich.

Besonders glücklich machte er uns, als er uns sein Dorf Luphisi zeigte und mit uns zur Schule fuhr, was wir uns zuvor gewünscht hatten. Die Kinder waren so aufgeweckt und freuten sich richtig, uns zu sehen. Zudem waren wir in einem Künstlerhaus, einer Arztpraxis und einem Kinderheim.

Auf dem letzten Sunset Drive entdeckte Simon dann den Löwen, der auch noch eindrucksvoll und sehr laut brüllte. Das war ein wahres Spektakel, das man nicht alle Tage erlebt.

Wie Sie aus eigener Erfahrung wissen, muss man in der Bongani Mountain Lodge nach Einbruch der Dunkelheit einen Security-Mann bei der Rezeption anfordern, der einen zum Essen bringt. Wir machten dabei Bekanntschaft mit Million (“Buffalo”), der uns sofort ans Herz gewachsen ist. Auf diesen Abholservice haben wir uns schon jeden Tag gefreut. Er hat uns so viel erzählt und wir haben jeden Abend viel zusammen gelacht.

Auch die Kellnerinnen und die Putzdamen waren alle sehr freundlich zu uns.

Zu unserer Lodge: Völlig unerwartet wurden wir ohne Aufpreis in die Honeymoon-Suite eingescheckt, der wohl schönsten Lodge auf dem ganzen Gelände mit dem allerschönsten Ausblick. Mein Mann saß jeden Morgen und jeden Abend sowie in jeder anderen freien Minute auf dem Felsen und hat die Tiere beobachtet, die an der Wasserstelle vorbeikamen. Wir hatten ein riesengroßes Bett sowie eine Indoor-und Outdoor-Dusche, aber auch zusätzlich eine Badewanne. Die Ausstattung war gehoben und alles war sauber.

Die Aktivitäten: Es hat uns eine riesengroße Freude bereitet, am Bush Walk und den ganzen Game Drives teilzunehmen. Die Mischung aus Bush Walk, Morgenfahrt und Abendfahrt war genau richtig. Insgesamt fanden wir das Gamereserve sogar besser als den Krüger-Nationalpark, weil man dort den Tieren so nah wie möglich sein kann. Im Krüger-Nationalpark dagegen muss man auf den vorgegebenen Wegen bleiben. Wenn man einen Löwen in hundert Metern Entfernung sah, konnte man nicht einmal näher hinfahren, was in unserem Gamereserve jederzeit mit Skigh möglich gewesen wäre.

Ein besonderes Highlight war für uns die Nashorn-Enthornung, von der wir ganz kurzfristig erfuhren. Wir konnten es uns nicht nehmen lassen, daran teilzunehmen. Dieses Erlebnis war absolut spektakulär und wird in unserem Leben wohl einmalig bleiben.

Ein weiteres Ereignis, das Sie in Ihrem Programm nicht ausgewiesen haben, war das spontane “Sternegucken” am Abend. Ein Bongani-Mitarbeiter hat sich kurzfristig dazu bereiterklärt, der gesamten Reisegruppe den Sternenhimmel der Südhalbkugel kostenfrei zu erklären.

Die Panorama-Fahrt war eine sehr schöne Abwechslung zu den ganzen anderen tierischen Erlebnissen. Unsere Fahrerin Jessica, die mit uns auch an den beiden Tagen in den Krüger-Nationalpark fuhr, hat uns so viele Informationen über das Land, die Gesellschaft, die Natur-und Pflanzenwelt mitgeteilt. Sie ist ein Profi auf ihrem Gebiet. Jessica machte unseren Urlaub zu einer Bildungsreise. Jeden Abend schrieben wir einen Reisebericht zum aktuellen Tag und notierten dabei auch alle interessanten Informationen, die wir uns merken konnten. Aus den über

3000 Fotos und den 24 Seiten Text sind zwei wundervolle, gut gefüllte Fotoalben entstanden.

Ein Muss war natürlich auch der zweifache Besuch des Krüger-Nationalparks. Am zweiten Tag war es sehr windig und kalt, doch die Sichtung von zwei Elefantenherden hat das Bibbern entschädigt.

Zusammenfassend kann ich Ihnen mitteilen, dass die erste Safari-Woche einfach nur unbeschreiblich und unvergesslich für uns war. Die Menschen, die vielen Tiere, die Natur, die Kinder in der Schule – all dies hat uns sprachlos und glücklich gemacht. Die Verabschiedung von den Mitarbeitern, insbesondere von Skigh, Simon, Million und Damian (Lisa war zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend) ist uns sehr, sehr schwer gefallen. Um ehrlich zu sein, waren wir sogar ziemlich traurig, weil sie uns alle ans Herz gewachsen sind und wir in der gesamten Woche wie eine kleine Familie waren.

Kapstadt:

Dann ging es weiter von Nelspruit nach Kapstadt. Dort angekommen, waren unsere Gedanken zunächst immer noch in der Bongani Mountain Lodge. Der Umstieg vom “Busch” in den Luxus war ein absolutes Kontrastprogramm, denn wir wohnten im 5-Sterne-Hotel “Table Bay” direkt an der Waterfront.

Niemals könnte ich diesen Luxus in Worte fassen, diesen muss man selbst einmal erlebt haben. Wir haben uns dort gefühlt wie Barack und Michelle Obama oder Prince William und Kate.

In Kapstadt haben wir mit Stobers Tours einen Ausflug zum Cape Point sowie das Hai-Tauchen (Firma: Sharklady) gemacht. Leider gab es mit diesem Unternehmen kleinere Ungereimtheiten, von denen wir nicht wissen, ob aufsafari.de oder Stobers Tours diese zu verantworten hat. Nach der Landung am Flughafen in Kapstadt wollte uns der Fahrer von Stobers Tours ins “Radisson Blu” statt ins “Table Bay” bringen. Erst mehrere Telefonate mit Deutschland und Dänemark sorgten dann für eine Klärung des Falls. Zudem wurde das gebuchte Hai-Tauchen im Infoschreiben zwei Tage früher als gewünscht angeführt. Aus diesem Grund mussten wir vor Ort noch den genauen Tag festlegen, wobei unser gewünschter Termin dann ohne Angabe von Gründen doch einen Tag vorverlegt werden musste. Erst auf telefonische Nachfrage bei Stobers Tours teilte man uns mit, dass das Unternehmen “Sharklady” den Termin aufgrund des Wetters einen Tag nach vorn verlegt hätte. Mit den Fahrern von Stobers Tours waren wir jedoch uneingeschränkt zufrieden, ihnen kann man gar keinen Vorwurf machen.

sydafrika2 Auf eigene Faust, d.h. ohne Agentur, fuhren wir in Kapstadt mit der Seilbahn auf den Tafelberg und mit dem Boot zu Robben Island. Außerdem machten wir eine “Hop on hop off”-Tour, die wir ebenfalls empfehlen können.

Vom Tafelberg aus haben wir den herrlichen Sonnenuntergang bei wolkenlosem Himmel genossen. Auf Robben Island bekamen wir von einem Ex-Häftling eine Führung durch das Gefängnis, während dieser er von seinen persönlichen Erfahrungen in Gefangenschaft berichtete. Diese empfanden wir ebenfalls als einzigartig.

Der mit Abstand enttäuschendste Tag war jedoch das Hai-Tauchen, weil wir dafür einen ganzen Tag eingeplant hatten. Leider haben wir nur kurz zwei Wale und für zwei Sekunden einen Hai gesehen, obwohl wir mehrere Stunden auf dem Boot waren und die Haie anlockten. Aufgrund der fehlenden Haie durfte niemand im Käfig tauchen, sodass wir enttäuscht zurück an Land fuhren. Dieses Erlebnis hat uns einmal mehr gezeigt, dass wir uns in freier Natur – und eben nicht im Zoo – befanden. Dem Unternehmen “Sharklady” kann man hier absolut keinen Vorwurf machen. Sie haben uns einen Gutschein angeboten, um das Erlebnis kostenlos zu wiederholen.

Außerdem bekamen wir vom Hotel einen Gutschein zum High Tea geschenkt, den wir dann auch einlösten. Dieser war genauso luxuriös gestaltet, wie das Hotel an sich war.

Am letzten Tag machten wir noch eine Stadiontour zu viert – mehr Besucher nahmen an unserer Führung nicht teil.

Nach fünf Nächten an der Waterfront ging es wieder zurück nach Deutschland. Obwohl wir schon eine Nacht mehr in Kapstadt gebucht hatten, war der Aufenthalt dort leider viel zu kurz, sodass wir auf jeden Fall ein weiteres Mal am Kap Urlaub machen möchten.

Bis auf die kleineren Ungereimtheiten mit Stobers Tours (Hotelname, Termin Hai-Tauchen) sowie die etwas größeren Unannehmlichkeiten mit South African Airways (siehe Beschwerde an die Airline als Kopie) und den fehlenden Haien war unser zweiwöchiger Urlaub einfach atemberaubend, einzigartig, wundervoll, abenteuerlich, schön etc. Es war der beste Urlaub, den wir je erleben durften. Diese Reise wird für uns ein Leben lang unvergesslich bleiben und wir werden uns noch sehr lange daran zurückerinnern.

Wir möchten Ihnen, Frau Schröder, für die hervorragende Organisation danken, ohne die der Urlaub nicht möglich gewesen wäre. Mit Sicherheit waren wir nicht das letzte Mal in Südafrika.

Die ganze Organisation war einzigartig
Von:  Steffi und Klaus —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Hallo liebes AufSafariTeam,

auch wir möchten uns mal auf diesem Weg bedanken für die unglaublich außergewöhnliche Reise die wir nie vergessen werden.

Von der Betreuung hier per Email bis hin zur Betreuung in der BonganiLodge durch Damian ( ein dickes Dankeschön an ihn und Daumen hoch ) oder auch dann in Kapstadt war einfach alles fantastisch.

Sowas haben wir noch nie erlebt.

Kombinationsmuligheder-efter-safarien-Cape-Town-Cape-Town-kystenDie BonganiLodge mit ihren Angestellten, der Lage und vor allem den Rangern hat uns am meisten fasziniert nach den Tieren natürlich

Und auch die deutsche Truppe die wir dann dort kennenlernen durften war einfach toll. Hier haben sich richtig gute Bekanntschaften ergeben die wir nicht mehr missen wollen.

Die ganze Organisation war einzigartig und das ging nicht nur uns so.

Die Reisezeit war für uns auch perfekt da wir immer noch Sonnenwetter hatten aber es nicht zu heiß war. Auch die Moskitos und Schlangen haben noch ihren „Winterschlaf“ gehalten wofür wir sehr dankbar waren

So richtig realisieren tut man das ganze irgendwie erst im nachhinein aber es war wirklich atemberaubend für uns und deshalb wollen wir uns einfach bedanken.

Machen sie so weiter, wir werden es auf jeden Fall weiterempfehlen und sogar weitere Reisen über sie buchen.

Sollte jemand über diese Seite eine Reise buchen wollen und diesen Bericht lesen kann ich nur sagen : SOFORT BUCHEN es ist mehr als nur eine Reise.

Safariwoche in der Bongani-Lodge
Von:  Gerda & Martin P. —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Guten Morgen Frau Schröder,

Unsere Safari-Woche in der Bongani-Lodge war wirklich aufregend, toll und informativ und wird uns immer
unvergesslich bleiben.P1000971

Die Lage der Lodge ist einfach super, das ganze Personal sehr freundlich und bemüht und die Zimmer sowieso tadellos.

Wir hatten auch eine super Zeit bezüglich des Wetters – praktisch kein Ungeziefer mehr – und auch von der Temperatur her angenehm.

Die Betreuung durch Lisa war super und die Safaris bzw. Buschwalks zusammen mit Skigh für uns immer ein Erlebnis.

Jedenfalls wurden alle unsere Erwartungen übertroffen.

Wir alle von unserer – wirklich netten – deutschsprachigen Truppe waren am letzen Abend traurig, dass die Woche so schnell vergangen ist und wir die Bongani-Lodge Wieder
verlassen mussten.

Vielen Dank Ihnen und dem gesamten Aufsafari-Team!

Aufenthalt in der Bongani Moutain Lodge
Von:  Rosel und Marquard S. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Liebe Lisa

Wie versprochen sende ich ihnen unsere Eindrücke über unsern Aufenthalt in der Bogani Mountain Lodge.

Das von uns gewählte Programm mit einer Woche iStock_000020791024_Large
Aufenthalt in der Bogani Mountain Lodge und anschliessend 4 Tage in Kapstadt hat uns sehr befriedigt. Der 7 tägige Aufenthalt in der Bongani Mountain Lodge mit Erkundigungen in der Umgebung, 2 Besuchen des Krügerparks und die Wanderung im Gelände waren optimal. Die 4 malige spektakuläre Berg- und Talfahrt haben wir in Kauf genommen, dafür mussten wir eine Woche nicht Koffern packen. Das Programm ist auch für Senioren in unserem Alter (73 Jahre) gut zu bewältigen.

Der ganze Ablauf unseres Aufenthaltes verlief ordnungsgemäss und die vereinbarten Termine wurden eingehalten

Der eigentliche Aufenthalt in der abgeschiedenen Lodge in der familiären und ruhigen Umgebung war sehr erholsam. Wir genossen in vollen Zügen die Ruhe und die wunderbare Natur.

Das gesamte Personal der Lodge war sehr engagiert und freundlich. Die Herzlichkeit aller Männer und Frauen war sehr ansteckend.

Die Mahlzeiten entsprachen voll unserem Geschmack. Die Unterkunft und die Umgebung waren sehr sauber und gepflegt.

Die sehr kompetenten Führerinnen und Führer ermöglichten uns auf allen Touren einen einmaligen Kontakt mit vielen Tieren. Sie vermittelten uns wertvolle Informationen zur gesamten südafrikanischen Natur.

Hiermit möchten wir nochmals allen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen danken, die uns diesen einmaligen Aufenthalt in Südafrika ermöglicht haben.

Diesen Aufenthalt werden wir vorbehaltlos weiterempfehlen Wir wünschen Allen weiterhin alles Gute.

Bongani Lodge/Kapstadt
Von:  Rüdiger K. & Susan H. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Hallo Frau Schröder,iStock_000016017934_Large

Meine Frau und ich möchten uns auf diesem Wege herzlich für diese außergewöhnliche Reise bedanken.

Für uns war es ein enspannter, und gleichzeitig spannender Aufenthalt in Südafrika.

Die Reiseorganisation und Betreuung vor Ort war perfekt!

Wir haben unvergessliche Eindrücke mit nach Hause genommen.

Gerne werden wir wieder eine Reise bei Ihnen buchen, und sie unseren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

Liebe Grüße aus dem jetzt frühlingshaften Stuttgart

Liebes „aufsafari“-Team
Von:  Andreas & Renate K. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Seit 14 Tagen sind wir zurück im spätwinterlichen Deutschland und die Gedanken sind immer noch bei der wunderschönen Reise.

Völlig begeistert waren wir von unserer Woche in der Bongani-Lodge. Bereits die Fahrt mit dem Gelände-Jeep 45 Minuten durch großartige Landschaft über abenteuerliche „Feldwege“ war ein Erlebnis – und die Lodge ist ganz großartig! Liebevoller Service durch das Personal, sehr leckeres Essen, wunderschöne Anlage, vor allem das View-Deck mit dem Blick auf die Wasserstelle.

Die „Zimmer“ sind super und der Blick aus dem Fenster/von der Terrasse auf grasende Nyalas und freche Paviane einfach unbeschreiblich.

Ringsherum nur Natur – das Rauschen von Blättern, Tierlaute – keine Störung durch TV und Radio.

Trotzdem immer die Möglichkeit über völlig unkomplizierte W-Lan-Verbindung, die Lieben daheim an unserer Begeisterung teilhaben zu lassen.

Ganz toll war die perfekte Betreuung durch Lisa, die für alle Fragen und Anliegen stets ein offenes Ohr hatte und im Lauf der Woche wie eine liebe Freundin wurde. Und ein riesiger Dank auch an Skigh und Aaron, „unsere“ Ranger, die uns während der ganzen Woche Two elephants crossing dirt road with tourists in jeep in backgroundbegleitet haben und von denen wir so viel über Fauna und Flora gelernt haben und mit denen wir sehr viel Spaß hatten.

Die Bushwalks und Game Drives mit Skigh, Lisa und Aaron waren ein echt unvergessliches Erlebnis.

Die beiden Tage im Krüger-Park zeichneten sich durch sehr kompetente Ranger (José & Gert) aus, die uns mit viel Engagement ermöglichten, die kompletten „Big Five“ vor die Linse zu bekommen!

Die Tage in Kapstadt waren dazu das totale „Kontrast-Programm“- aber nichts desto weniger ein ebenfalls wunderschönes Erlebnis. Angefangen von dem ‚Table Bay Hotel‘, was einfach perfekt puncto Lage, Zimmer & Service (genial: das Frühstücks-Buffet) war. Die Möglichkeit, mit den ‚Hop-on-Hop-off‘-Buslinien einen super Überblick über die „Must-sees“ zu bekommen ist zu empfehlen, genauso wie ein uns sehr beeindruckender Ausflug nach Robben-Island. Die Bezeichnung „schönste Stadt der Welt“ können wir nachvollziehen….

Alles in allem: unkomplizierter und hilfsbereiter Service von „aufsafari“ die Buchung und die Vorschläge vom Team in Deutschland betreffend bis zu perfektem Ablauf vor Ort mit den Shuttles von und nach den Flughäfen und der Betreuung in der Bongani-Lodge und allen Aktivitäten dort.

Irgendwann machen wir das nochmal mit Euch…

Südafrika und Kapstadt
Von:  Bernhard R. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

iStock_000019868359_LargeVielen Dank für die sehr gut organisierte Südafrikareise, die Bongani Lodge hat uns sehr viel Spaß gemacht, sehr motivierte Ranger und tolles Personal, lediglich in Capetown hat uns das Capetown Lodge Hotel geärgert, man muß für WiFi Voucher kaufen, sich umständlich an-und abmelden, am Reisetag konnte man uns trotz “Nichtauslastung” des Hotels keinen kostenlosen Latecheckout bieten…dieser hätte pro Zimmer 80Euro gekostet.. das hat die Freude über die Kapstadttage etwas getrübt….ansonsten: Klasse!!

Südafrika und Kapstadt
Von:  Eckhard F. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Hallo liebes Aufsafari-Team,

Danke für die tollen Tage in Südafrika! Es war einfach ein sehr schöner Urlaub mit sehr vielen bleibenden Eindrücken,

Würden wir sofort wieder buchen. Alles war wirklich so wie zuvor im Prospekt/Internet beschrieben!Südafrika 270

Besonders toll die Unterbringung in der Bongani Mountain Lodge mitten in der Wildnis, einfach klasse. Schon bei unserem ersten

Ausflug ins Reservat haben wir sehr viele Tiere gesehen, einfach überwältigend. Viele Dank auch an das Bongani-Team für die immer freundliche und zuvorkommende Betreuung, sowie die hervorragende Küche. Ein großes Dankeschön auch an Lisa, die uns die ganze Zeit eine nette und kompetente Begleitern war. Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei. Aber wir hatten im Anschluss noch Kapstadt gebucht. Auch das waren sehr schöne Tage mit Ausflügen zum Kap, Tafelberg, Weingüter…

Es war einfach eine tolle Reise! Gern buchen wir wieder bei Ihnen.

Sehr geehrte Damen und Herren
Von:  Petra und Harald S. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Wir hatten einige Bedenken, des langen Fluges wegen und entschlossen uns es doch zu wagen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Eine wahrlich fantastische Reise mit wunderbaren Erlebnissen. Sicher hatten wir zu Beginn so einige Momente mit der Frage – was wird dasTarangire 56 hier. Das Team von aufsafari.de hat nicht zu viel versprochen und all das geboten, was im Reiseangebot beschrieben stand. Für uns wird dieser Aufenthalt in Südafrika und auch in Cap Town unvergesslich bleiben. Wir möchten keinen des Teams in der Bongani Mountain Lodge besonders benennen, weil alle ihr Bestes gaben und uns sehr gut betreut und versorgt haben. Auch in Kapstadt haben wir diese Erfahrung gemacht.

Das komplette Programm war wie für uns gemacht, gut organisiert und durchgeführt. Unser Sprachproblem (wir sprechen kein Englisch) wurde durch Mitreisende zu weiten Teilen ausgeglichen und für Krankheit kann bekanntlich keiner etwas (Gruss an Lisa). Wir können das Unternehmen und diese Reise nur empfehlen.

Herzlichen Dank für die zahlreichen und unvergesslichen Momente

Die Tage werden uns immer in Erinnerung bleiben
Von:  Berit und Leander S. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Liebe Frau Schröder, liebes Auf-Safari Team,  berit-leander

seit drei Tagen sind mein Sohn und ich von unserer Südafrika-Reise wieder zurück und haben noch einige Mühe, uns im rauhen Norden einzuleben ;-).

Die Tage, die wir in Südafrika – insbesondere in der Bongani Mountain Lodge – verbringen durften, werden uns immer in Erinnerung bleiben. Die Lodge liegt inmitten eines fantastischen Naturreservates mit einer großen Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Nach den verschiedenen Ausflügen mit unseren erfahrenen Guides und den Eindrücken und Erfahrungen, die wir dabei gewinnen konnten, sind wir gern in dieses Refugium der Stille zurückgekehrt. Die gute Küche, die freundlichen Mitarbeiter und natürlich das komfortable Ambiente haben dazu beigetragen, dass wir uns trotz eines umfangreichen Ausflugsprogrammes gut erholen konnten. Ein hervorragender Mix aus Abenteuer und Entspannung, den wir wärmstens weiterempfehlen können. Unser besonderer Dank gilt Lisa, die immer ein offenes Ohr für unsere Belange hatte und den Guides Sky und Absalon (?), die uns mit ihrem Wissen über die Pflanzen und Tierwelt neue Horizonte eröffneten.

Auch in Kapstadt fanden wir – neben quirligem Großstadtleben – Oasen der Ruhe, z.B. den Tafelberg mit seinem weiten Netz an Wanderwegen oder die Weinberge um Groot Constantia. Für einen ersten Eindruck empfehlen wir die preisgünstigen Citytour-Busse mit vielen Hopp on- hopp-off-Stationen, die zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt fahren, wobei man über Kopfhörer Informationen zu Geschichte und Gegenwart erhält. Außerdem können wir den Ausflug nach Cape Point empfehlen, der außerdem zu den schönsten Stränden des Kaps, inkl. den Pinguinstrand “Boldersbeach” und zur Stadt Simons Town mit sehenswerten viktorianischen Häusern führt.

Eine Reise der Superlative – unser Dank ans Sie als Organisatoren.

Eine unvergessliche Reise
Von:  Kerstin und Bodo F. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Hallo Frau Schröder und Aufsafari Team,

wir sind zurück, LEIDER !!!! Von der ersten Stunde an hat die Reise perfekt geklappt. Eine unvergessliche Reise ging leider zu Ende. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Wir haben uns in der Bongani Lodge sehr wohl gefühlt. Das gesamte Team war sehr freundlich und stets um unser Wohl bemüht.

Ein ganzes großes Lob und nochmaliges Dankeschön an die liebe Lisa!!! Sie hat Ihre Gäste stets im Auge gehabt und alle Wünsche erfüllt.

Das Hotel Table Bay in Kapstadt, purer LUXUS, der Aufpreis hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ein super zentral gelegenes Hotel, ist für unsere Ausflüge perfekt gewesen.

Wir könnten einen Roman schreiben, aber kurz und knapp, es ist einfach eine tolle Entscheidung gewesen bei Ihnen diese Reise gebucht zu haben. Mit Sicherheit ist dies nicht die einzige Reise gewesen, wir haben uns auch schon die tollen Angebote bei LAMATRAVEL.de angesehen.

Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen.

Viele Grüße

PERFEKT ein TRAUMURLAUB
Von:  Mfg Fam Kräuter —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

sa_krauterSehr geehrte Frau Wachtel, Herr Jessen und das restliche Aufsafari Team,

nachdem wir wieder von Südafrika zurück sind, melde ich mich endlich mal wie versprochen bei Ihnen.
Frau Wachtel was sie uns durch die Ersatzunterkünfte und die Safaris vorhergesagt haben stimmte leider nicht ganz überein. Es war “untertrieben”; denn der ganze Urlaub war mehr als schön. Es ist mit Worten nicht zu beschreiben so derart gigantisch , toll, großartig und sowas von genial der Urlaub gewesen ist!! Deshalb ein ganz großes Lob und Dankeschön an Sie die uns diesen fantastischen Urlaub ermöglicht haben.
Wo gibt es heutzutage noch so ein Vorzeigeunternehmen wie Ihres, das während der Urlaubsreise schon die Erstattung zurück überweist und einen solchen Service bietet wo man 24 Std Hilfe bei Fragen bekommt (deshalb auch Viele Grüße und ein herzliches Dankeschön an Herrn Jessen den wir bei seiner Grillparty gestört haben und er uns ohne lang drum rum reden oder anderen Komplikationen diesen interessanten Tierrehabilitationsausflug ermöglicht hat).

Nicht  vergessen  zu erwähnen möchte ich auch mehr als ein Lob aussprechen an unsere 3 Guides von Echoafrica:  Jessica, Israel und Simon die so nett und freundlich waren und  uns soviel Wissenswertes, interessantes vermittelt und gezeigt haben. Es war wie eine Familie auch mit den anderen Mitreisenden viel gelacht viel erlebt und viel zusammen unternommen. Supi
PERFEKT ein TRAUMURLAUB

Mfg Fam Kräuter

Ein toller Urlaub, der für Naturfans grandios ist!
Von:  Anja und Leonie Z. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

elefant-sudafrika-anja-leonieLiebes AufSafari-Team,

nun sind wir seit gestern wieder von unserer Südafrika-Reise zurück und ich wollte nicht versäumen, Ihnen mitzuteilen, wie wunderbar und unvergesslich dieser Aufenthalt für uns war! Alles hat prima geklappt, die Bongani Mountain Lodge war für mich stressgeplagten Mitteleuropäer eine Oase der Ruhe, wunderbar entspannend ohne Flug- und Autolärm, TV und Radio. 1 Woche lang nur Tiergeräusche und Blätterrauschen – allein das war schon einen Urlaub wert! Die Anfahrt dorthin jedesmal ein Abenteuer und auch für die Jeeps eine Herausforderung, was ein platter Reifen mitten im Nirgendwo am letzten Abend nochmals verdeutlichte. Aus dem durchwachsenen deutschen Sommer kamen wir allerding im Regen an – Regen in Afrika!! Doch ab dem zweiten bis zum letzten Tag in Kapstadt war uns die Sonne wohlgesonnen und ließ die Kulisse noch schöner wirken!

Aber kein Problem – von der Lodge wurde ein Ersatzfahrzeug mit Ersatzreifen geschickt u. alle umgepackt, bevor uns die Elefanten überraschten! Denn das taten sie schon bei unserem ersten Game Drive…kaum 1 km von der Lodge entfernt trafen wir auf eine Herde von bestimmt 25 Tieren mit Babys und diese ca. 10 m vor dem Jeep den Weg überqueren zu lassen (immer mit einem wachsamen Auge auf uns Menschen, dass wir auch nicht zu nahe kommen!), war beeindruckend. Niemals hätten wir allein im Busch die Tiere gesehen, die Patrick u. Elliott immer für uns “fanden”. Selbst die Giraffen tarnten sich so gut, dass wir Greenhorns fast die Hand ausstrecken konnten u. sie doch nur durch Hinweise unserer Guides sahen! Und dank Patrick u. Elliott hatten wir eine schöne Begegnung mit Rhinos, die sich abends zum Trinken an einer kleinen Wasserstelle trafen u. sich von uns in keinster Weise stören ließen.

Die Zimmer, das Essen, die Umgebung – alles toll! Und morgens von seiner Terrasse aus die Njala-Familien oder die Paviane direkt vor einem zu sehen oder einen wunderbaren Sonnenuntergang in völliger Ruhe zu erleben, hatte schon was sehr bewegendes! Unsere kleine Gruppe von 6 Leuten hatte sich schon am 1. Tag zusammengefunden und so unternahmen wir auch in den nächsten Tagen alles gemeinsam und hatten mächtig viel Spaß zusammen!

3 Tage hatten wir mit unserer Führerin Jessica, die einfach tolles Fachwissen über alle Tiere hatte u. mit uns zusammen während der 2 Tage im Krüger NP auch die Big Five fand! Ganz großes Lob an Jessica, es hat soviel Spaß mit dir gemacht! Mehrfach standen wir minutenlang nur da u. ließen Elefantenfamilien passieren, amüsierten uns über “halbstarke” Elefantenkinder, die uns im Auto mal richtig Angst machen wollten und schauderten beim Anblick von Dutzenden Krokodilen, die sich an einem See nahe der Sabie-Lodge zusammen mit vielen Hippos tummelten. Wir haben wunderschöne Fotos u. Videos gemacht, die uns ewig an diesen Urlaub erinnern werden!

Danach war Kapstadt natürlich ein Kontrastprogramm! Das Hotel Cape Town Lodge lag günstig zur Waterfront u. für kaum 50 Rand haben wir uns mit dem Taxi fahren lassen. Das Wetter spielte bis auf den letzten Tag mit u. so lag der Tafelberg immer wunderbar in der Sonne. Empfehlenswert ist die rote Bustour mit dem Hop on – Hop off-Bus, bei dem man die wichtigen Punkte in Cape Town prima anfahren kann u. erklärt bekommt. Während zweier Tagestouren zum Kap der guten Hoffnung, zur Pinguin-Kolonie und zum Wale Watching konnte man die schöne Umgebung weiter genießen! Bei der Wal-Tour konnten wir leider nur zwei Tiere sehen, aber so ist das halt mit der Natur – die Tiere warten nicht auf uns, wir müssen schon auf sie warten!

Alles in allem ein toller Urlaub, der für Naturfans grandios ist! Ich glaube, das war nicht mein letzter Urlaub in Afrika…danke an das Team!

Anja und Leonie Z.

Alles hat hervorragend geklappt
Von:  Heike T. —
Tour:  13 Tage: Safarireise nach Südafrika und Victoria Falls

Liebes Auf-Safari-Team,

ich habe meinem Freund im Oktober die Südafrika-Reise mit Anhang Sambi zum Geburtstag geschenkt und diese Reise haben wir Mitte März angetreten.
Natürlich hatte ich große Erwartungen an unseren Trip und habe gehofft, dass alles gut wird, weil es ja ein Geschenk war.

Diese Reise war nicht nur gut, diese Reise war suptertoll.
Die gesamte Organisation, alles Ausflüge und Transfers, die Unterkünfte – alles hat hervorragend geklappt.

Die Menschen vor Ort ausgesprochen nett, freundlich und höflich.

Diese Tour war ein ganz tolles und großes Erlebnis für uns und dafür möchte ich gerne einmal Danke sagen.

DANKE !!!

Mit freundlichen Grüßen
Heike T.

Es war traumhaft! Ein unvergesslicher Urlaub
Von:  Bärbel G. & Mann —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Schönen guten Tag Frau Schröder,

Nun sind wir schon eine gute Woche wieder in Deutschland und am liebsten würde ich sofort wieder zurück nach Südafrika. Es war traumhaft! Danke für diesen unvergesslichen Urlaub.

Die Bongani Mountain Lodge ein Paradies. Wir haben alle Tiere (auch die Big 5) gesehen….Haufenweise Elefanten sogar einen in der Lodge. Die Leute dort lesen einem jeden Wunsch von den Augen ab. So was von freundlich und liebenswert, einfach toll! Das Essen am Lagerfeuer sehr schmackhaft und echt ein Erlebniss. ….und immer und überall Tiere.

Auch Kapstadt war fantastisch. Hier wären wir gern noch zwei Tage länger geblieben …..die Zeit ist uns davon gerannt. Unser Guide Simbi vor Ort hat sich um alles super bemüht und sogar kleine Extratouren gemacht.

Alles in allem eine tolle Reise mit so vielen tollen Erlebnissen.
DANKE

Wir werden wieder bei ihnen buchen (habe schon Kenia im Blick)

Liebe Grüße
Bärbel G. & Mann

Der Urlaub war super schön! Die Lodge selber war ein Traum
Von:  Dennis —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Hallo Frau Schröder,

Tja… was soll ich sagen… nun bin ich die ersten Tage (Woche) wieder zu Hause und wünschte ich wäre immer noch in der Bongani Lodge.

Der Urlaub war super schön!! Die Unterkunft, das Programm, das Land, die Natur, die Tiere und Sandro unser Fahrer – alles perfekt und aufregend.

Nachdem ich in Johannesburg gelandet war und wir vollzählig waren, fuhr uns unser Fahrer zur Lodge. Dieser zusätzliche 5-6 Stunden Ritt inkl. aufregender Polizeikontrolle und Bauarbeiten sorgte dafür, dass wir 5 Reisenden ganz schnell zusammenfanden und auch ein sehr gutes Team formten, welches bis zum letzten Tag in Cape Town alles zusammen machten.

In Matsulu kurz am Checkpoint ausgesetzt und gewartet, um dann von einem Jeep abgeholt zu werden, um dann querfeldein zur Lodge zu fahren, kam recht überraschend, aber war authentisch und gleichzeitig recht cool. Die Lodge selber war ein Traum. Egal ob die Unterkunft in der super Hütte oder das Essen oder das Areal an sich mit der super Aussicht. Ganz toll. Auch das Game-reserve der Lodge war sehr schön und aufregend. Gefüllt mit vielen tollen Tieren. An die wir auch relativ nahe heran kamen. Das Personal war super nett und bemüht. Am Anfang wechselte der Zuständige für uns immer – ca. 3 Personen. Später fanden wir dann heraus, dass die Lodge wohl das erste Mal Gäste hatte, die einen so langen Aufenthalt hatten wie wir und schließlich bekamen wir Michelle, die für den Rest der Zeit bei uns blieb und für uns sorgte. Großes Lob an Michelle.

Wir sind in den Kruger Park mit Sandro, unserem Fahrer, und unsere Erwartungen wurde so was von übertroffen. 3 von den 5 Big Five’s waren schnell gefunden und die Löwen fanden wir schließlich auch noch. Zwar weit entfernt und nur durchs Fernglas / Kamera sichtbar – aber gefunden und gesehen. Ansonsten alle möglichen Tiere gesehen und die meisten von denen so nah, wie ich es mir nie erträumt hätte. Einfach toll. Der Leopard versteckte sich leider zu gut. Den haben wir weder im Game-reserve noch im Kruger gefunden – aber dann haben wir ja einen Grund wieder mal vorbei zu schauen ;)

Am freien Tag – hatte nur ich ursprünglich einen Plan, wie ich den verbringen wollte. Als ich dabei war Sandro auch für diesen Tag zu buchen, erzählte ich den anderen auch davon und zack war der Bus wieder voll. Somit haben wir alle einen Tagesausflug zum Moholoholo Rehab Centre und zum Elephant Sanctuary gemacht – was beides wunderschön war. Dort trafen wir dann auch “Chui” den Leoparden – somit wir sagen können 4,5 von 5 Big Five’s gesehen zu haben ;)

Leider ging die Zeit in der Bongani Lodge / Kruger Park viel zu schnell und zack war die Zeit um und es ging weiter nach Cape Town.

Die Reise war wie geschrieben super toll und schön!!! Es gibt nichts zu meckern und alles ist gut. Ich bin sehr froh, dass ich da war und dass erlebt habe was ich erlebt habe und werde euch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Viele Grüße
Dennis

Ein toller Urlaub mit vielen Eindrücken
Von:  Anja A. —
Tour:  14 Tage: Safarireise nach Südafrika & Cape Town

Guten Morgen Frau Schröder,

wir sind nun seit ein paar Tagen wieder zurück. Ich möchte mich gerne auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich bei Ihnen für die tolle Reise bedanken. Wir hatten einen ganz tollen Urlaub mit vielen Eindrücken und wir haben zumindest die Big 4 (der Leopard und der Gepard haben sich leider zu gut versteckt) gesehen.

Die Bongani Mountain Lodge war wirklich schön – die Zimmer ansprechend, komfortabel (das Bett war super bequem und die Aussendusche ein echtes Highlight) und das Personal stets sehr freundlich und immer bemüht, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Besonders schön fanden wir das gemeinsame Abendessen am Lagerfeuer, an dem alle Gäste und die jeweiligen Guides teilnahmen. Das Essen war sehr lecker und uns gefiel auch, dass es regionale Spezialitäten gab. Neu ist wohl in der Lodge, dass ein Guide für die Gruppe für die gesamte Zeit des Aufenthalts zuständig ist – das fanden wir auch angenehm, denn das schafft eine vertrauliche Basis und man lernt sich etwas kennen. Der Ausblick vom Panoramadeck ist echt atemberaubend – so kann man auch Blicke auf die Tiere im hauseigenen Game Reserve erhaschen (Giraffen, Kudus, Elefanten, Zebras, Büffel etc.). Zeitweise laufen die Kudus auch neben einem her auf dem Weg durch die schöne Anlage zum Frühstück.

Die Fahrt zur Lodge war auch jedes Mal ein Erlebnis (30 Min im offenen Jeep durch das Reserve).

Liebe Grüße
Anja A.

Alles hat prima geklappt
Von:  Rudolf und Marlies —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Sehr geehrte Frau Schröder,

danke für Ihre Hilfe bei der Vorbereitung unserer Reise.

Im August war es dann endlich soweit, unsere Reise begann. Alles hat prima geklappt. Die Abholung am Flughafen, der Transver zum Hotel und auch das Abholen am nächsten Morgen. Die Fahrt über Land zur Bongani Mountain Lodge war nicht zu lang, die Landschaft abwechselungsreich und die Mitreisenden sehr nett.

Die Lodge selber hat uns sehr gut gefallen, die Lage , der Service, die netten Menschen dort, die immer bereit waren, uns den Urlaub so schön wie möglich zu machen. Dabei sei nicht vergessen, die viele Mühe die das Busch-Frühstück und das Busch-Dinner in der Vorbereitung für alle Beteiligten der Lodge gemacht haben müssen.

Ein rundum gelungener Urlaub mit vielen schönen Erlebnissen, wozu der Ausflug zu den Drakensbergen und die unvergesslichen Eindrücke auf den Safaris im Krüger Nationalpark gehören.

Herzliche Grüße
Rudolf und Marlies

Die vielfältigen Eindrücke haben es für mich zu einer Traumreise werden lassen
Von:  Dr. Dieter E. —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Hallo Frau Schröder,

nachdem ich jetzt leider schon wieder zurück bin darf ich doch nicht versäumen, mich bei Ihnen und Ihrem Team für diese Reise zu bedanken. Planung, Organisation und Durchführung waren für mich hervorragend, die vielfältigen Eindrücke haben es für mich zu einer Traumreise werden lassen!

Der Chef von Echo Safari, Johan Krugel, ist sehr nett, flexibel, zuvorkommend und hilfreich, kleine Planänderungen incl. Tagestour nach Swaziland (sehr beeindruckend) waren überhaupt kein Problem.

Die Pestana Kruger Lodge ist eine sehr schöne und gepflegte Anlage und nur zu empfehlen, der Blick auf den Crocodile River mit Hippos, Elefanten und jede Menge Antilopen ist einmalig!

Personal ist sehr freundlich (bis auf den “Vorzimmerdrachen” an der Rezeption, aber die hat’s dann schon gemerkt, dass wir Gäste waren), Wetter war super, was will ich mehr? Ach ja, Krokodil schmeckt übrigens in Curry hervorragend!

Vielleicht einen Tipp: die fast 6 Stunden Busfahrt von Johannesburg bis zur Lodge lassen sich durch einen 45 min Flug nach Nelspruit (direkt am Park, one way ca. 120 €) ersetzen, alternativ.

Ich werde Sie gerne weiterempfehlen, vielleicht mache ich das mit meiner Frau noch einmal.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Dieter E.

Bei der nächsten Reise werden wir Ihr Reisebüro wieder kontaktieren
Von:  Corinna Dollenmayer —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Hallo Frau Schröder,

wie versprochen, melde ich mich kurz nach unserem Urlaub zurück:

Wir haben ganz wunderbare Ferien auf der Hannah Lodge verbracht : Das Personal war sehr zuvorkommend, die Ausflüge atemberaubend (landschaftlich als auch der Kontakt zu den Tieren), die Reiseführer nett, witzig und sie haben uns sehr gut informiert über Land und Leute. Das Zimmer und vor allem der Ausblick waren toll. Das Essen war ganz hervorragend (man konnte gar nicht alles aufessen, so groß waren die Portionen), die Getränkepreise nicht überzogen und so sind wir gut erholt und voller toller neuer Eindrücke zurückgekehrt und planen schon jetzt eine 2. Reise dorthin, um dieses schöne Land unseren Kindern zu zeigen.

Wenn man am freien Tag noch etwas unternehmen möchte, muss man allerdings für ein Auto plus Guide für 2 Personen noch mal ca.120 € extra zahlen plus den Eintritt in z.B. die Elephant Sanctuary von ca. 45 € pro Person. Das hat sich aber gelohnt !

Das Einzige, was wir ändern würden: wir würden 2- 3 Nächte in der Hannah Lodge einplanen und dann weiterfahren und auf anderen Lodges in der Nähe der nächsten Stopps übernachten. Denn es war alles in allem doch sehr viel Fahrerei, da die Lodge ca. 2 Stunden vom Krüger National Park und von den Attraktionen rundherum entfernt liegt, so dass man zusätzlich jeden Tag 4 Stunden im Auto verbracht hat, was aufgrund der netten “Guides” sehr amüsant war, jedoch auch sehr aufwendig. Die Zeit könnte man besser verbringen.

Vielen Dank noch einmal für die schnelle Reservierung der Reise – manchmal sind spontane Aktivitäten doch die besten – so auch in diesem Fall !

Bei der nächsten Reise werden wir Ihr Reisebüro wieder kontaktieren und senden Ihnen bis dahin viele Grüße

PS: Die Flüge mit der Turkish Airlines waren auch sehr gut.

Erstklassige Reise mit Aufsafari nach Südafrika
Von:  Ramona und Uwe Lotzmann —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

hannah-rhinoInnmitten eines 8.000 ha großen Naturreservats übernachteten wir in der Hannah Lodge. Sie befindet sich auf einem Berg, von der man wunderbare Tierbeobachtungen machen konnte.
Die Bungalows waren sauber. Das Personal nett und zuvorkommend. Eine ausgezeichnete Küche.
Tolle erlebnisreiche Sehenswürdigkeiten. Immer in Begleitung eines erfahrenen Rangers. Sie sorgten immer um unsere Sicherheit. Besonders hervorzuheben sind aus der Hannah Loge Walter und Petrick, sowie Ben aus dem Krüger Nationalpark. Auch ein junger Mann im HESC war reich an Wissen.

Dank auch an die Manager der Hannah Lodge. Wir wurden täglich nach unserer Zufriedenheit gefragt. Dieser Urlaub bleibt für uns unvergesslich. Danke, wir werden Aufsafari zu 120% weiterempfehlen.

Die Tage in Südafrika waren wunderbar
Von:  Familie Centgraf - Mohr —
Tour:  10 Tage: Safarireise nach Südafrika

Sehr geehrte Frau Schröder,
zurück von unserer Südafrikasafari möchte ich Ihnen mitteilen, daß die Reise alle unsere Erwartungen übertraf, und wir wunderschöne Erlebnisse und Begnegungen mit Menschen und wilden Tieren hatten, die bleibende Eindrücke bei uns hinterlassen haben. Dank der Führung ortskundiger Ranger (Fahrer) waren die zwei Tage im Krüger Nationalpark die absoluten Highlights, und wir waren in der glücklichen Lage, die “Big Five” sogar an beiden Tagen zu sehen. Mit der Unterkunft, der Hannah Lodge waren wir sehr zufrieden. Das Personal ist äußerst freundlich und sehr hilfsbereit. Wir hatten viel Spaß und eine angenehme Zeit in der Hannah Lodge. Besonderen Dank gehört unserem Fahrer “Patrick” der uns (mich und meine Frau), sowie einem anderen jüngeren deutschen Paar in der ganzen Woche zur Verfügung stand und uns sicher durch “Südafrika” chauffierte. Die Tage in Südafrika waren wunderbar, und wir würden jederzeit die gleiche Reise wieder buchen.