• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteArtikel & Reiseguides5 Dinge, die Sie bei Regen in Cape Town erleben können

5 Dinge, die Sie bei Regen in Cape Town erleben können

20 February, 2019
Alle Beiträge ansehen

Regen in Kapstadt

Cape Town ist eine fantastische Stadt, die jede Menge Erlebnisse zu bieten hat – auch bei Regen.

Vielleicht verbinden Sie Cape Town mit einer Wanderung auf den Tafelberg, einen Besuch von Cape Point und anderen klassischen Sehenswürdigkeiten, aber in Cape Town gibt es auch drinnen viel zu erleben, wenn das Wetter nicht so gut ist.

Holen Sie sich Inspiration zu 5 interessanten Aktivitäten drinnen für einen Regentag in Cape Town.

1. Besuchen Sie die interessanten Museen

In Cape Town gibt es unzählige Museen für Kunst und Geschichte, die zu einem Besuch einladen, wenn es regnet.

South African Museum

Im Nationalmuseum Südafrikas erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Naturgeschichte des Landes.

Das Museum zeigt eine Sammlung von nicht weniger als 1,5 Millionen Arten, welche für die Forschungsarbeiten in der Natur von großer Bedeutung ist. Sie können z. B, afrikanische Dinosaurier, Fossilien von Insekten und Gegenstände der ersten Menschen in Südafrika bestaunen, die viele tausende Jahre alt sind. Im Museum sind aber auch Fische ausgestellt, die erst letzte Woche gefangen worden sind.

Lernen Sie mehr über diese aufregende Natur und nehmen Sie viel Wissen über unsere wunderbare Welt mit nach Hause.

Zeitz Museum of Contemporary Art Africa

Zeith Mocca

Das Zeitz Museum of Contemporary Art Africa ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch, wenn Sie sich nicht für Kunst interessieren.

In diesem fantastischen Museum ist die beste afrikanische Kunst auf mehr als 6.000 Quadratmetern und 9 Etagen ausgestellt. Bei diesem Museum handelt es sich um das größte Museum der Welt für afrikanische Kunst. Es gibt sowohl dauerhafte als auch zeitlich begrenzte Ausstellungen.

Das Museum befindet sich in einem alten Kornsilo aus dem Jahre 1921 an der Victoria & Alfred Waterfront.

Iziko Slave Lodge

slave lodge

Jede Menge über die Geschichte der Sklaverei in Südafrika können Sie in der Iziko Slave Lodge erfahren. Auch das Museumsgebäude ist eng mit der Geschichte der Sklaverei in Südafrika verbunden.

Das Gebäude ist nämlich eines der ältesten Südafrikas. Es stammt aus dem Jahre 1660. Einst hat das Museum zum Beispiel 1.000 Sklaven beherbergt, von denen ca. 20 % jährlich starben. Es war außerdem ein Gefängnis, eine Postfiliale und ein oberster Gerichtshof. Die Lage des Hauses war praktisch für die Sklavenhändler, da die Sklaven auf der Spin Street gehandelt wurden, die in unmittelbarer Nähe des Museums ist.

2. Kosten Sie den Wein in den Weingebieten Cape Towns

Verkostung

Südafrika ist auf der ganzen Welt für die Weinproduktion bekannt. Eine berühmte Sorte ist z. B. Pinotage, eine Mischung aus Pinot Noir und Hermitage-Sorten. Die Weingebiete von Cape Town gehören zu den besten Orten für eine Weinverkostung.

In und um Cape Town gibt es mehrere Weingebiete.

Groot Constantia

Die Weintradition Cape Towns begann im wunderschönen Constantia, einer Vorstadt von Cape Town. Dort gibt es weiße Winzereibauten umgeben von Weinbergen und Hügeln.

Sie können z. B. die älteste Winzerei in diesem Gebiet, Groot Constantia, besuchen und erlesene Weine kosten, auf deren Produktion sich die Winzerei in den letzten 300 Jahren spezialisiert hat.

Stellenbosch

In Stellenbosch gibt es mehr als 200 Weinproduzenten.

Bei einem Ausflug dorthin können Sie z. B. eine Winzerei besuchen, die Führungen durch die Weinkeller sowie eine Verkostung einiger herrlicher Tropfen anbietet. Zur Weinverkostung werden an manchen Orten leckere Käsesorten angeboten, welche die gemütliche Stimmung noch unterstreichen.

Paarl

Sie können außerdem das wunderschöne Weingebiet Paarl besuchen und einen schönen Tag mit einer erlesenen Weinverkostung erleben.

Außer den edlen Weinen hat die Stadt aber auch viele historische Erlebnisse zu bieten. Paarl ist nämlich der letzte Ort, an dem Nelson Mandela im Gefängnis saß.

3. Einkaufen bis zum Umfallen

Cape Town ist ein Mekka für alle, die es lieben, einzukaufen.

In der Stadt gibt es mehrere Einkaufszentren sowie unzählige interessante Märkte, auf denen Sie viele Chancen für einen guten Kauf haben.

Canal Walk Einkaufszentrum

In Cape Town befindet sich das Einkaufszentrum Canal Walk, das drittgrößte Einkaufszentrum in Afrika.

Das Canal Walk Einkaufszentrum bietet 400 Läden und 50 Gastronomiebetriebe. Die Einkaufsmöglichkeiten sind fast unendlich.

Im Zentrum gibt es sowohl internationale als auch regionale Marken. Sie können alles von einer Tasse Kaffee bis hin zu Diamanten kaufen.

Victoria Wharf Einkaufszentrum

An der Victoria & Alfred Waterfront befindet sich das Victoria Wharf Einkaufszentrum, wo Sie mehr als 450 verschiedene Läden durchkämmen können, in denen einfach alles verkauft wird.

Kaufen Sie z. B. traditionelles Handwerk von Einheimischen oder gönnen Sie sich eine wohlverdiente Mahlzeit. Im Zentrum gibt es auch herkömmliche Läden, in denen Sie internationale Markenkleidung kaufen können.

The Bay Harbour Market

In einer ehemaligen Fabrik in Hout Bay befindet sich der Bay Harbour Market. Dort können Sie Souvenirs, südafrikanisches Handwerk, Vintagekleidung, Antiquitäten und Vieles mehr kaufen. Am Bay Harbour Market kann nicht einfach jeder einen Stand bekommen. Sie finden deshalb hier viele kreative und innovative Produkte.

Der Markt hat am Freitagnachmittag und an den Wochenenden geöffnet.

4. Essen Sie lecker auf den Lebensmittelmärkten von Cape Town

Lebensmittelmärkten

Außer vielen fantastischen Restaurants gibt es in Cape Town auch wirklich viele Lebensmittelmärkte, auf denen das Essen frisch aus regionalen Rohwaren zubereitet wird.

Neighbourgoods Market

Besuchen Sie den Wochenendmarkt Neighbourgoods Market im Herzen der Woodstock-Umgebung, der zu den besten Lebensmittelmärkten in Cape Town zählt.

Jeden Samstag kommen die einheimischen Landwirte zum Markt, um ihre Rohwaren zu verkaufen. Sie können von den 100 Ständen u. a. Gemüse oder ein leckeres Mittagessen kaufen.

V&A Food Market, Table Bay

An der Victoria & Albert Waterfront liegt ein altes gemauertes Pumpenhaus, das zu einem belebten Lebensmittelmarkt mit über 50 verschiedenen Ständen umgebaut worden ist.

Der Markt hat täglich offen. Sie können Ihren Hunger hier mit leckeren vegetarischen Currygerichten, Tandoori-Hühnchen und vielen weiteren Gerichten stillen. Sie können auch exotischere Spezialitäten wie Zebra, Krokodil oder Warzenschwein probieren.

City Bowl Market

Jeden Donnerstag von 16.30-20.30 können Sie Ihr Abendessen an einem der über 30 verschiedenen Stände des City Bowl Markets kaufen, auf dem Essen von verschiedenen Küchen aus aller Welt verkauft wird.

Wie wäre es mit einem Gourmet-Hot-Dog oder argentinischen Empanadas? Wenn Sie Süßes lieben, gibt es auch verschiedene kleine Desserts und Süßigkeiten.

Auf dem City Bowl Market konzentriert man sich auf die Abwechslung und die Qualität des Essens. Es gibt ganz sicher etwas für jeden Geschmack!

5. Erkunden Sie eine andere Welt

aquarium

Wenn Sie kein Freund der klassischen Museen sind, gibt es viele andere Sehenswürdigkeiten, die perfekt für einen Regentag sind.

Besuchen Sie das Vogelland

Wenn Sie Vögel lieben, sollten Sie sich World of Birds auf keinen Fall entgehen lassen.

Dort leben mehr als 3.000 Vögel und andere kleine Tiere in einem 4 Hektar großen Park. Die vielen Vögel verteilen sich auf 400 verschiedene Arten, die Sie bei den rund 100 verschiedenen Führungen im Park erleben können.

World of Birds ist einer der größten Vogelparks der Welt sowie der größte Vogelpark in Afrika. Er hat das ganze Jahr über an allen Tagen von 9-17 Uhr geöffnet.

Erleben Sie Schmetterlinge in Butterfly World

In der Nähe von Cape Town befindet sich Butterfly World, ein 1.000 Quadratkilometer großes Gewächshaus, in dem Tausende fantastische und exotische Schmetterlinge aus aller Welt leben.

Jede Woche importiert das Butterfly World 500-800 Schmetterlingslarven aus Malaysia, China, Costa Rica und den Philippinen.

Außer den Schmetterlingen leben in Butterfly World aber auch andere exotische Tiere, darunter auch Vögel, Reptilien und Spinnen – die sicher in einem Glasterrarium versperrt leben.

Sie können außerdem im Garten von Butterfly World spazieren gehen. Dort laufen Enten, Ziegen, Hühner und Erdmännchen frei herum. Wenn Sie mit kleinen Kindern reisen, ist ein Spaziergang im Garten optimal, da die Kinder einige der Tiere füttern können.

Erleben Sie das Leben unter Wasser hautnah

Wenn Sie das Leben unter Wasser lieben, müssen Sie das Two Oceans Aquarium einfach besuchen.

An der Spitze Südafrikas treffen sich zwei Meere, der Indische Ozean und der Atlantik. In diesen leben fantastische Geschöpfe, die man u. a. im Aquarium bestaunen kann. Sie können z. B. zwischen Stechrochen und geretteten Schildkröten tauchen, das Leben unter Wasser in einem Mikroskop untersuchen oder die herrlichen Pinguine beobachten.

Sie können außerdem bei der Fütterung der Pinguine mit Shrimps oder Fisch zusehen, während das Personal über ihr Leben und ihre Gewohnheiten erzählt.

Sie können kurz gesagt unzählige fantastische Dinge im Aquarium erleben.

Erleben Sie Cape Town bei diesen 3 Reisen/Erleben Sie Cape Town z. B. auf:

In Cape Town gibt es jede Menge zu erleben, ganz egal ob es regnet oder die Sonne scheint. Ungeachtet des Wetters gibt es einzigartige Erlebnisse für jeden Geschmack in dieser faszinierenden Stadt.

Wenn Sie Fragen haben oder mehr über unsere Reisen nach Südafrika hören möchten, können Sie jederzeit gerne unsere Reiseberater kontaktieren.

Aufsafari.de – Ganz nah rankommen!

Wir verwenden Cookies für Statistiken und zielgerichtetes Marketing bei Dritten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.
Lesen Sie mehr darüber hier.

Wir präsentieren das neue Design auf Aufsafari.de

Wir haben seit Ihrem letzten Besuch ein neues Design erhalten. Unsere Reisen aber sind gleich geblieben.