+49 (0) 4193 809 45 15
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Praktische Informationen über Sambia, Victoria Fälle

Fakten von Sambia:

  • Einwohnerzahl: Ca. 12 Millionen (in Deutschland leben 80,5 Millionen)
  • Areal: 752,614 km2 (Deutschland hat 357.021 km2)
  • Sprache: Es gibt 8 offizielle Sprachen in Sambia: Englisch, Bembo, Kaonda Lozi, Lunda Luvale, Nyanja und Tonga. Es wurde mehr als 70 lokale Sprachen im ganzen Land gezählt.
  • Hauptstadt: Lusaka (1,7 Millionen Einwohner)

Hintergrund für die Victoria Fälle:

Victoria Fälle heißen in der lokalen Sprache: ” Mosi – Oa – Tuna” Der Rauch des Donners – der –Rauch der donnert!

Seit 1989 gehören die Fälle zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Die Viktoriafälle zwischen den Ländern Sambia und Zimbabwe sind die weltweit grössten zusammenhängenden Wasserfälle der Welt. Über eine Breite von 1700 Meter stürzt das Wasser des Zambezi etwa 110 Meter in die Tiefe und muss sich dann durch eine nur knapp 20 Meter breite Schlucht zwängen. Im April, wenn der Wasserstand am höchsten ist, stürzen pro Minute etwa 546 Millionen Kubikmeter (!) Wasser in die Tiefe und die dabei entstehende Gischt spritzt bis zu 300 Meter in die Höhe und kann dann aus über 30 km Entfernung noch gut gesehen werden. 1851 hat der schottische Afrikaforscher David Livingstone (19.3.1813 – 1.5.1873) erstmals von den Fällen gehört und sie im Jahr 1855 als erster Europäer gesehen – und sie nach seiner Königin benannt.

Die Schaffung des Wasserfalls begann vor 200 Millionen Jahren, als es im südlichen Afrika zu heftigen vulkanischen Aktivitäten kam, die das Meiste der Gegend mit Lava bedeckt hat.

Die Victoriafälle trennen den oberen Zambezi mit seinem Unterlauf. Gewaltige Wassermassen stürzen sich an dieser Stelle des Flusslaufs unaufhörlich in die Tiefe. Die schmale Schlucht, in die sie sich ergießen, hat nur einen Ausgang in einen engen Canyon, der über einige Kilometer einem Zickzackkurs folgt. Dies ist der Beginn des mittleren Zambezi, der sich bis zum Cabora-Bassa-Staudamm in Moçambique erstreckt und dabei zahlreiche weitere Schluchten durchquert. Das in Ost-West- und in Nord-Süd-Richtung verlaufende Kluftsystem, das mit weicherem Material aus Sandstein unterschiedlicher Widerstandsfähigkeit gefüllt ist, verursacht eine fortlaufende Wanderung der Fälle in nördliche Richtung. Die von Ost nach West verlaufenden Klüfte weisen etwas weicheres Material auf, so dass sie die Hauptleitlinien der Flusserosion bilden. Entlang der widerstandsfähigeren von Nord nach West verlaufenden Klüfte erfolgt jeweils der Durchbruch des Flusses. Durch diese Kenntnis lässt sich auch die zukünftige Lage der Fälle voraussagen.

1. Wetter in Sambia

Anhand dieser Tabelle können Sie sehen, wie viel Wasser Sie bei den Victoria Fällen erleben werden – Regen und Wasserfallstärke.

Monat
Stärke des Wasserstromes
Klimaverhältnisse
JAN
Langsam Warm und feucht
FEB
Steigender Wasserstrom Warm und feucht
MÄR
Gute Strömung Warm und feucht
APR
Starke Strömung Warm und feucht
MAI
Höchste Strömung Kühl und Trocken
JUN
Höchste Strömung Kühl und Trocken
JUL
Gute Strömung Kühl und Trocken
AUG
Normale Strömung Kühl und Trocken
SEP
Ruhigeres Wasser Heiβ und Trocken
OKT
Medium Heiβ und Trocken
NOV
Langsam Heiβ und Trocken
DEZ
Langsam Warm und feucht

Dies ist eine Klimatabelle für Livingstone, Sambia:

Wetterstatistik
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Durchschnittstemperaturen
24
23
23
22
19
16
16
19
24
26
25
24
Niederschlag mm
16
14
9
3
0
0
0
0
0
4
11
16
Wetter
statistik
Durchschnitts
temp.
Niederschlag mm
JAN 24 16
FEB 23 14
MÄR 23 9
APR 22 3
MAI 19 0
JUN 16 0
JUL 16 0
AUG 19 0
SEP 24 0
OKT 26 4
NOV 25 11
DEZ 24 16

2. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lesen Sie bitte unsere  allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gründlich durch, weil diese die Grundlagen in Verbindung mit Reisen bilden, die bei Aufsafari.de gebucht werden.

3. Reiseversicherung - Info

Aufsafari.de weist insbesondere auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin.

4. Impfung

Wir empfehlen Ihnen, sich an einen Facharzt, an Ihren Hausarzt oder eine lizenzierte Klinik zu wenden.

Bitte beachten Sie die Vorschriften bezüglich Gelbsucht – besonders dann, wenn Sie über ein anderes afrikanisches Land einreisen.

Informationen über Impfungen in Sambia.

5. Visum / Pass

Bei der Einreise nach Sambia sollte Ihr Reisepass noch für sechs Monate nach der Ausreise gültig sein.
Darüber hinaus müssen Sie im Besitz eines Rückflugtickets oder eines Tickets in ein anderes Land sein.

Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Visum für Sambia und wir empfehlen, dass Sie es bei der Einreise kaufen. Es ist ein Verfahren, das am Flughafen stattfindet, und gleichzeitig die Passkontrolle ist. Der Zoll füllt für Sie das Formular aus und dies geht ziemlich schnell.

Der Kauf von Visa an der Grenze hat folgende Preise (ab Januar 2017 – Änderungen vorbehalten):
• Single Entry: 50 USD – Wenn Sie nur Sambia besuchen.
• Double / Multiple Entry: 80 USD – Wenn Sie auch Botswana oder Zimbabwe (für eine Safari oder einer Bootsfahrt) besuchen möchten.

6. Flugreservierung und Flugtickets

Wir senden Ihnen eine Flugreservierung, sobald Sie Ihre Reise bestellen. Auf den Reiseplan sind Zeiten und Reiseroute ersichtlich. Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, dass Ihr Name richtig geschrieben ist. Ihr Name muss bei der Reservierung ganz genauso wie in Ihrem Pass geschrieben werden.  Wenn Sie Kommentare zum Reiseplan haben oder Fehler bei den Namen bemerken, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Heutzutage gibt es ausschließlich elektronische Flugtickets (E-Tickets). Sie erhalten daher kein Papierticket für den Check-in am Flughafen. Für das Einchecken am Flughafen benötigen Sie Ihren Pass und die Buchungsreferenznummer. Die Buchungsreferenz geht aus Ihrem Reiseplan hervor.

7. Servicebrief

Wenn Sie eine Reise bei uns gebucht haben, erhalten Sie vor der Abreise einen Servicebrief. Im Servicebrief finden Sie wichtige Informationen, z. B. über das Einchecken, wie Sie sich im Falle von Verspätungen verhalten und unsere vereinbarten Richtlinien bezüglich Trinkgeld. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Telefonnummern für unsere regionalen Partner sowie unsere Notfallhotline.

Es ist daher wichtig, dass Sie den Servicebrief ausdrucken und auf die Reise mitnehmen.

8. Sitzreservierung, Upgrade für extra Beinfreiheit

Wir empfehlen, dass Sie eine Sitzreservierung für Ihren Flug vornehmen. Viele Fluggesellschaften bieten außerdem Upgrades auf die reservierten Tickets auf Plätze mit extra Beinfreiheit und Komfort, z. B. Economy Comfort bei KLM oder Premium Voyageur bei Air France. Ein solches Upgrade können Sie auf der Webseite der Fluggesellschaft vornehmen. Die meisten Gesellschaften haben darüber einen Menüpunkt, der „Manage my booking“ heißt.  Bitte beachten Sie, dass viele Fluggesellschaften Bezahlung für eine Sitzreservierung verlangen. Sie müssen daher Ihre Kredit-/Bankomatkarte zur Hand haben, bevor Sie beginnen.

Leider gibt es keine einheitlichen Regelungen dafür, wann die Sitzreservierung frühestens erfolgen kann. Wir empfehlen Ihnen, so früh wie möglich zu versuchen, eine Sitzreservierung vorzunehmen. Dadurch erfahren Sie sicher, wann eine solche vorgenommen werden kann, falls dies nicht sofort möglich ist. Es ist ganz normal, dass die Sitzreservierung erst 72 oder 24 Stunden vor der Abreise erfolgen kann.

9. Ihre Koffer und Handgepäck

Wir nutzen viele verschiedene Fluggesellschaften nach Südafrika und Sambia, daher kann die Freigepäckmenge für Gepäck und Handgepäck variieren. Mehr Informationen über Gepäck finden Sie auf Ihrem Ticket oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Reisen Sie mit mehreren Personen, ist es eine gute Idee, die Koffer so zu packen, so dass Sie beide ohne einen Koffer auskommen können. Sie erleben hoffentlich nicht, Gepäck zu verlieren, aber wenn es passiert, können Sie den Schaden auf diese Weise begrenzen. Es können ein paar Tage vergehen, bevor ein gesuchter Koffer zu dem Hotel geliefert wird, in dem Sie sind.

Packen Sie alle wichtigen und unverzichtbaren Dinge in Ihr Handgepäck: Reisepass, Flugticket, Versicherungen, Kreditkarten, Geld, Rezepte und, falls erforderlich, Informationen über Ihren spezifischen gesundheitlichen Zustand. Denken Sie daran, Malaria-Tabletten, lebensrettende Medikamente (Diabetes, etc.), Medikamente gegen Allergien oder einer plötzlichen Magenverstimmung (Imodium, etc) und Schmerztabletten einzupacken. Die Kamera, die teuren Ferngläser und andere wertvolle Dinge müssen ebenfalls im Handgepäck sein.

Nehmen Sie eine Windjacke mit ins Handgepäck, weil kalte Luft aus der Klimaanlage im Flugzeug ziehen kann – und wenn Sie noch Platz haben – vielleicht einen Safari-Hut.

10. Ankunft / Abreise

Bei der Ankunft werden Sie nach der Passkontrolle von einem Guide von BUSH TRACKS, der unser Partner in Sambia ist, begrüßt. Er wird Sie entweder mit einem Schild mit Ihrem Namen oder einem Schild mit unserem Löwenkopf-Logo empfangen. Der Guide bringt Sie zum Hotel. Vereinbaren Sie gleich einen Termin für die Abholung von dem Hotel zum Flughafen. Dieser Transfer ist im Preis inbegriffen.

11. Währung

Die lokale Währung in Sambia ist Kwacha (ZMW). Wenn Sie die lokale Währung nutzen möchten, empfehlen wir, dass Sie Geld in Sambia und nicht zu Hause wechseln. Verwenden Sie ZMW, und nehmen Sie eine kleinere Stückelung, da die Lokalen fast nie große Scheine tauschen können.

Wir empfehlen Ihnen, Kreditkarten zu benutzen, da diese überall eingesetzt werden können, inklusive der Zimmerkosten und der zusätzlichen Ausflüge usw. Sie können praktisch überall mit US-Dollar bezahlen.

Bei der Ankunft am Flughafen Livingstone ist eine Wechselstube, wo Sie Geld tauschen können, wenn Sie es möchten.

Im Hotel ist es auch möglich, von US-Dollar in ZMW zu wechseln, inklusive eines Geldautomaten (ATM), wo ZMW ausgezahlt werden. Das Hotel akzeptiert die Zahlung in englischen Pfund, Südafrikanischen Rand und Euro, aber sie sehen US-Dollar oder Kreditkarten (VISA, MasterCard und AMEX) lieber.

12. Trinkgeld

Restaurants und Hotels haben in der Regel ein Trinkgeld von 10 Prozent in der Rechnung enthalten. Daher erwartet man in Sambiain der Regel kein Trinkgeld. Wenn Sie während des Aufenthalts eine außerordentlich gute Behandlung erhalten haben, ist es durchaus akzeptabel, ein Trinkgeld zu geben.

Sowohl US-Dollar als auch ZMW werden akzeptiert.

13. Informationen über das Hotel

Das Hotel ist während Ihres Aufenthaltes inkl. Frühstück. Weitere Mahlzeiten und Getränke werden auf eigene Rechnung und im Restaurant des Hotels gekauft.

Vom Hotel aus dauert es etwa 10 Min. hinunter zu den Victoria Fällen.

Mehr Infos über das Hotel sehen Sie hier: https://www.aufsafari.de/sambia/ubernachtung.htm

14. Zeitunterschied

Es ist in Sambia und Deutschland die gleiche Zeit, wenn hier die Sommerzeit ist. Während der Wintermonate hat Sambia 1 Stunde plus. Wenn es 12 Uhr in Sambia ist, ist es 11 Uhr in Deutschland.

15. Moskito Netze

Mücken erscheinen wenn die Sonne untergeht und die Temperatur fällt. In der Dämmerung stechen die meisten, so dass es klug wäre, lange Hosen und vielleicht ein langärmliges Hemd zu tragen und dann einfach sicherstellen, dass Knöcheln, Handgelenke, Hände und Hals eingesprüht werden.

16. Wichtige Dinge für Ihr Gepäck

  • Komfortable Sommerkleidung.
  • Nette Kleidung für Abende im Hotel.
  • Windjacke, da es morgens und abends kühl sein kann.
  • Sommerschuhe.
  • Dreibeiniger, englischer Adapter.
  • Steckdosenleiste für bis zu 3-4 Stecker, so dass Rasierer, elektrische Zahnbürste und Batterien über einen einzigen Adapter aufgeladen werden können.

17. Handgepäck

  • Hut, schützt vor der Sonne.
  • Sonnenbrille.
  • Mückenstichstillendes Gel.
  • Sonnencreme und Lippenbalsam.
  • Medizin, die Sie zu Hause verwenden (immer ins Handgepäck).
  • Hand Medizin: schmerzlindernd, Allergie-Tabletten, Mittel gegen Durchfall (vielleicht Imodium), Malaria-Pillen, Pflaster und Desinfektionstücher.
  • Nagelknipser und Feile.
  • Kamera und mehrere Speicherkarten für den Gebrauch  + Ladegerät und eine Plastiktüte zum Schutz Ihrer Kamera.
  • Umhängetasche mit stabilem Trageriemen und Reißverschlüssen oder Geldgürtel oder gute Innentaschen, die gezippt werden können.
  • Ein paar Fotokopien von allen persönlichen Dokumenten wie Pässen, Visa, Flüge, Reiseversicherung, Impfpass, internationale Kreditkarten (Master Card, Visa Kreditkarten etc..), Führerschein und was es sonst noch in den Taschen gibt – alle für den Austausch in die jeweils anderen Koffer und Taschen.
  • Telefon-Liste für die sofortige Sperrung verlorener EC-Karte und Versicherung usw.
  • Adressen derer, die eine Postkarte haben müssen und Mail-Adressen von Personen, die die eine Urlaubsmail erhalten sollen.
  • Notizbuch und Kugelschreiber.
  • Ein gutes Buch oder etwas anderes, für die langen Flüge.
  • Eventuell ein Deutsch-Englisch, Englisch-Deutsch Wörterbuch.

18. Dinge, die Sie auf der Reise vermeiden sollten

  • Trinken Sie kein Wasser aus den Wasserhähnen – kaufen Sie Mineralwasser.
  • Halten Sie Abstand zu Leuten, die niesen oder husten.
  • Nehmen Sie niemals Medikamente, die Sie nicht selbst mitgenommen haben. Kaufen Sie keine Medikamente auf der Reise – ein Medikament, das Sie in einer Apotheke auch mit einem Rezept gekauft haben, ist nicht immer das, was es behauptet, obwohl der Name und die Verpackung gut bekannt ist.
  • Versuchen Sie zu vermeiden, mit Nadeln in Kliniken und Krankenhäusern gestochen zu werden (einige Touristen haben im Gepäck Nadeln und Spritzen bei einer deutschen Apotheke gekauft, nur um der Sicherheit willen).
  • Vermeiden Sie so weit wie möglich zum Zahnarzt zu gehen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in jeder Hinsicht geschützt sind.