Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr
Menü
HomeRundreisen in AfrikaSüdafrikaMietwagenrundreise auf der Garden Route (Port Elizabeth - Cape Town)
13 Tage:

Mietwagenrundreise auf der Garden Route (Port Elizabeth - Cape Town)

Höhepunkte dieser Reise:

Wunderschöne Mietwagenrundreise durch die herrliche Natur der Garden Route mit Straußen, Pinguinen, Walen, gemütlichen Küstenstädten, spektakulärer Aussicht und herrlichen Tagen in Cape Town.

Folgendes ist in der Reise inbegriffen:

  • Flug ab vom gewählten Flughafen nach Port Elizabeth
  • 7 Tage Mietauto inkl. freie km und notwendige Versicherungen
  • 10 Übernachtungen in tollen Hotels
  • 10 x Frühstück
  • Aktivitätspass: „Nelson Mandela Bay Pass” mit tollen Angeboten entlang der Garden Route
  • Individuelle Rundreise
  • Option auf Verlängerung des Aufenthalts in Cape Town
  • Flug ab Cape Town zum gewählten Flughafen
  • Reisesicherungsschein für Pauschalreisen
  • 24-h-Notfall-Hotline während der gesamten Reise
  • Abreisegarantie – die Reise findet ungeachtet der Teilnehmerzahl statt

Option auf Verlängerung an den Victoriafällen oder auf Mauritius.

Aufpreis für Einzelzimmer € 640
Rabatt bei größeren Gruppen
Das erwartet Sie:

Südafrika ist so viel mehr als nur Safari. Nicht grundlos trägt das Land den Beinamen “A World in One Country”.

Ganz im Süden des Landes liegt der weltberühmte Küstenabschnitt “The Garden Route”. Die Strecke eignet sich hervorragend für Mietwagenrundreise, und genau das erwartet Sie auf dieser Reise. Sie erkunden die wunderschöne Natur im eigenen Mietauto, wandern in den Bergen, genießen die Aussicht auf die vielen Lagunen, probieren die regionalen Gerichte und erleben, warum dieses Gebiet alle in den Bann zieht, die es besuchen.

Im gesamten Gebiet herrscht ein herrlich mildes Klima. Im Winter fallen die Temperaturen selten unter 10 Grad. Im Sommer klettern sie beinahe niemals über 28 Grad. Regen fällt das ganze Jahr über und trägt dazu bei, dass das Land fruchtbar ist.

Es ist schwer zu sagen, was der absolute Höhepunkt dieser Reise ist: die Straußenfarm in Oudtshoorn, die Wale in Hermanus oder die Pinguine von Bettys Bay. Vielleicht sind es aber auch einfach nur die Kontraste zwischen dem rauschenden Indischen Ozean und der wunderschönen Berglandschaft in Klein Karoo, die Ihnen die Sprache verschlagen. Wir versprechen Ihnen auf jeden Fall einen bunten Strauß voller verschiedener Erlebnisse.

Die Reise endet mit einigen Tagen in der herrlichen Großstadt Cape Town. Sie können die Reise auch mit einem Ausflug zu den Victoriafällen oder mit einem Badeurlaub auf Mauritius verlängern.

Reiseprogramm
Klicken Sie auf ein Bild, um die Großansicht zu sehen
Tag 1: Abreise von Deutschland
Tag 1: Abreise von Deutschland

Heute reisen wir mit Zwischenlandung(en) von Deutschland nach Südafrika.

Tag 2: Ankunft in Port Elizabeth
Tag 2: Ankunft in Port Elizabeth

Nach der Ankunft am Flughafen von Port Elizabeth gehen Sie durch die Einreise, erhalten Ihr Gepäck und kommen weiter durch den Zoll. Am Flughafen holen Sie auch Ihren Nelson Mandela Bay Pass ab, einen Sightseeing-Pass mit tollen Ermäßigungen, die Sie in der kommenden Woche nutzen können. Der Pass liegt für Sie im Mandela Bay Tourism Informationsbüro in der Ankunftshalle bereit. Danach holen Sie Ihr Mietauto von der Vermietungsgesellschaft ab und fahren zu Ihrem Hotel. Die ersten beiden Nächte verbringen Sie in Port Elizabeth.

Übernachtung The Beach Hotel 

Tag 3: Port Elizabeth
Tag 3: Port Elizabeth

An diesem Tag können Sie das Gebiet rund um Port Elizabeth, der fünftgrößten Stadt Südafrikas, erkunden. PE, wie die Stadt im Volksmund auch genannt wird, ist an sich nicht so besonders interessant. Aber in der Umgebung gibt es viele Aktivitäten für Jung und Alt. Sie können zum Beispiel zum Addo Elephant National Park fahren, der ca. eine halbe Autostunde nördliche der Stadt ist. Mit Ihrem Nelson Mandela Bay Pass ist der Eintritt im Park gratis. Sie müssen den Besuch allerdings am Tag zuvor buchen (dies können Sie auch im Büro am Flughafen machen, wenn Sie Ihren Pass abholen). In Addo können Sie selbst einen “Game Drive” in Ihrem Mietwagen machen.

Auch geführte Game Drives können gebucht werden. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie außer Elefanten auch Löwen, Büffel, Flusspferde und vielleicht sogar einen Leoparden.

Sie können auch zum Strand fahren und sich ins kühle Nass stürzen oder einen tollen Aussichtspunkt finden, von dem aus Sie mit ein wenig Glück Delfine beobachten können, die oft nahe an die Küste herankommen. Mit Ihrem Nelson Mandela Bay Pass ist der Eintritt für viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen gratis oder reduziert.

Übernachtung The Beach Hotel 

Tag 4: Port Elisabeth – Knysna (ca. 270 km – 3 Stunden)
Tag 4: Port Elisabeth – Knysna (ca. 270 km – 3 Stunden)

Heute beginnt Ihr südafrikanisches Mietwagenabenteuer so richtig.

Die Fahrt geht von Port Elizabeth nach Westen. Das endgültige Ziel in fünf Tagen ist Cape Town. Aber zuerst warten jede Menge Erlebnisse entlang dieses weltberühmten Küstenabschnitts, der Garden Route, auf Sie.

Von Port Elizabeth nach Cape Town sind es ca. 800 km. Lediglich die 300 km zwischen Mossel Bay und Storms River werden offiziell als The Garden Route bezeichnet. Im Norden befinden sich die Bergketten Outeniqua und Tsitsikamma und halten phänomenale Wanderrouten bereit, im Süden donnern die Wellen vom Indischen Ozean an die Küste.

Die Garden Route wurde – vielleicht entgegen aller Erwartungen – nicht nach genau geplanten Landschaftsgärten oder Maisfeldern, Karottenzeilen oder Zucchiniplantagen benannt. Der Beiname “The Garden Route” ist lediglich das Ergebnis einer besonders effektiven Marketingkampagne. Der Name ist aber natürlich auch nicht aus der Luft gegriffen. Große biologische Vielfalt, grüne Wälder, lange weiße Sandstrände, geschützte Lagunen mit vielfältigem Tierleben und kleine malerische einzigartige Städte warten hier. Die Kontraste sind groß, die Abstände relativ klein. Das Gebiet ist besonders für Naturliebhaber und Mietwagenenthusiasten einfach perfekt.

Auf dieser Tagesroute können Sie in Jeffreys Bay anhalten. Der fantastische Strand hier lockt Surfer aus der ganzen Welt an. Sie können aber auch einen Abstecher nach St. Francis Bay machen, einer kleinen malerischen Stadt mit gemütlichen Kanälen. Dorthin verirren sich nicht viele Touristen. Der Leuchtturm, Seal Point Lighthouse, ist ein tolles Fotomotiv.

Direkt nach dem offiziellen Anfang der Garden Route, Storms River, können Sie am Tsitsikamma National Park anhalten. Hier gibt es eine tolle Auswahl an kürzeren und längeren Wanderrouten, die Sie dichter an die hohen Breitblättrigen Steineiben heranbringen. Etwas weiter befindet sich Blougrans Bridge, die höchste, Bungee-Jump-Brücke der Welt. Alleine der Anblick der mutigen Bungee-Springer raubt einem den Atem! Hier überqueren Sie auch die Grenze von der Provinz Ostkap nach Westkap.

Eine halbe Autostunde östlich von Knysna befindet sich Plettenberg Bay, das im Volksmund häufig einfach nur “Plett” genannt wird. Genießen Sie eine Tasse Kaffee in einem der vielen gemütlichen Cafés, bevor Sie wieder Richtung Knysna fahren.

Übernachtung Premier Resort the Moorings 

Tag 5: Knysna
Tag 5: Knysna

Der Tag in Knysna steht zu Ihrer freien Verfügung. Sie können evtl. eine Bootsfahrt in der Lagune machen und das Featherbed Naturreservat besuchen oder vielleicht zum Knysna Elephant Park fahren, in dem man heimatlose Elefanten betreut. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich “The Heads”. Genießen Sie von dort den Anblick der wunderschönen Einfahrt in die Lagune. Knysna ist eine gemütliche Stadt. Ein Teil des Tages vergeht daher vermutlich auch einfach mit einem Spaziergang und einer Tasse Kaffee, während Sie die Einheimischen beobachten. Aber das bestimmen Sie.

Übernachtung Premier Resort the Moorings 

Tag 6: Knysna – Oudtshoorn (ca. 130 km - 2 Stunden)
Tag 6: Knysna – Oudtshoorn (ca. 130 km - 2 Stunden)

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Knysna heute am Morgen verlassen, sodass Sie den Nachmittag in Oudtshoorn verbringen können. Von Knysna geht es über George auf der Hauptstraße N12 nach Norden, nach Oudtshoorn: Sie fahren über den Outeniqua Pass in 800 Meter Seehöhe. Sie befinden sich nun in einem Gebiet, das “Klein Karoo” genannt wird und primär aus Semiwüste und kleinen Dörfern mit umliegendem Ackerland besteht. Die Natur bildet einen großen Kontrast zu den weichen Hügeln, rauschenden Wellen und blauen Lagunen an der Küste.

Die Hauptstadt von Klein Karoo ist Oudtshoorn, die globale Straußenhauptstadt. Überall gibt es Straußenfarmen. Alle Restaurants bieten Gerichte mit Straußenfleisch, das übrigens zu den gesündesten Fleischsorten der Welt zählt, da der Fettgehalt fast bei null liegt. Während Sie hier sind, sollten Sie unbedingt eine Straußenfarm besuchen. Eine weitere große Attraktion sind die wunderschönen Tropfsteinhöhlen Cango Caves, die etwas außerhalb der Stadt liegen.

Sie bleiben eine Nacht in der Stadt. Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie Straußenfleisch probieren möchten. Beinahe alle Restaurants der Stadt haben es auf dem Speiseplan.

Übernachtung Protea Hotel Rimpie Estate 

Tag 7: Oudtshoorn – Hermanus (ca. 370 km - 4 Stunden / alternative Route ca. 425 km - 5 Stunden)
Tag 7: Oudtshoorn – Hermanus (ca. 370 km - 4 Stunden / alternative Route ca. 425 km - 5 Stunden)

Sie verabschieden sich von Oudtshoorn und den Straußen und fahren weiter auf der R62, die auch als die längste Weinroute der Welt bekannt ist. Das Gebiet rund um Calitzdorp ist besonders für die hervorragenden Portweine berühmt. Das trockene heiße Klima verleiht den Portweinen Tiefe und Intensität. Es empfiehlt sich, hier ein Weingut zu besuchen und mehr über die Produktion von Portwein zu erfahren. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie den wunderschönen Tradouw Pass über die Langeberg Mountains. Halten Sie für ein Mittagessen eventuell in Swellendam an und genießen Sie die wunderschönen Häuser im einzigartigen kapholländischen Stil.

Von Swellendam fährt man ca. 1½ Stunden zur Walhauptstadt Südafrikas, Hermanus, Ihrem heutigen Ziel. Hier verbringen Sie eine Nacht.

Falls es sich zeitlich ausgeht, können Sie von Swellendam nach Hermanus auch einen kleinen Umweg fahren. Auf dieser Route fahren Sie mit dem Auto ca. 2½ von Swellendam nach Hermanus. Sie fahren von Swellendam auf der R319 Richtung Bredasdorp, dann auf der R43 zur Küste hinunter, wo Sie die wunderschöne Natur genießen können. Pearly Beach ist angeblich der längste Strand in ganz Westkap. Die afrikanischen Austernfischer bauen hier oft am Strand Nester. Generell gibt es hier viele Vögel. Wenn Sie Glück haben, können Sie in der Bucht Delfine beobachten. Vor Pearly Beach liegen Dyer Island und Geyser Island. Der kleine Kanal zwischen den beiden Inseln wird auch „Haistraße” genannt. Auf den kleinen Inseln leben nämlich große Robbenkolonien. Das Wasser um die Inseln und der Kanal zwischen diesen ist daher ein einziges Buffet für den großen weißen Hai.

Etwas weiter nordwestlich kommen Sie nach Gansbaai. Sie befinden sich nun im Walker-Bay-Gebiet. Jedes Jahr von ca. Juni bis Dezember beheimatet Walker Bay Hunderte an Südkaper-Walen, die das ruhige Wasser der Bucht genießen, sich paaren und die kleinen Jungwale aufziehen. Walker Bay ist einer der allerbesten Orte der Welt für Walsafaris. Und das, ohne dass Sie ins Wasser müssen! Von der Küste aus haben Sie eine fantastische Aussicht auf die verspielten Jungwale und die entspannten großen Wale, welche die viele Nahrung genießen. Sie springen gerne, und Sie müssen schon wirklich sehr von Unglück verfolgt sein, wenn nicht ein paar Wale ganz nahe zur Küste kommen. Einige kommen sogar bis in den Hafen von Hermanus.

Übernachtung Harbour House Hotel 

Tag 8: Hermanus – Cape Town (ca. 140 km – 2 Stunden)
Tag 8: Hermanus – Cape Town (ca. 140 km – 2 Stunden)

Die Luftlinie von Hermanus nach Cape Town beträgt gut 120 km. Die Fahrt dauert etwas über 1½ Stunden. Wir empfehlen aber wie immer, nicht die direkte Route zu nehmen, und stattdessen die wunderschöne Natur und die Sehenswürdigkeiten auf der Strecke zu bestaunen. Die Küstenroute verläuft südlich des Kogelberg Naturreservates, das für seine vielen Wanderrouten und die unglaubliche Biodiversität berühmt ist.

Bei Bettys Bay hält sich eine große Pinguinkolonie auf, Gordon ́s Bay ist hervorragend geeignet für eine Mittagspause. Es gibt tolle Anlagen am Bikini Beach. Vielleicht haben Sie nach der Fahrt am Vormittag sogar Lust auf ein kühles Bad in den Wellen? Von Gordon ́s Bay fährt man eine gute Stunde nach Cape Town. Hier liefern Sie das Auto ab und checken für die nächsten 4 Nächte in Ihrem Hotel ein.

Übernachtung Premier Hotel Cape Manor 

Upgrade-Möglichkeiten in Cape Town:

Tag 9-11: Entspannung und Erlebnisse in Cape Town
Tag 9-11: Entspannung und Erlebnisse in Cape Town

Diese Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung. Cape Town liegt am Fuße des wunderschönen und berühmten Tafelbergs, von welchem aus Sie auf das Kap der Guten Hoffnung, die Weingärten und den dunkelblauen Atlantik mit der Gefängnisinsel Nelson Mandelas, Robben Island, blicken können. Cape Town bietet aber auch viele historische Sehenswürdigkeiten und Gebäude sowie Museen und vorzügliche Restaurants.

Nachstehend können Sie eine Auswahl der Ausflüge (gegen Aufpreis) einsehen. Die Ausflüge können Sie bereits jetzt buchen.

Übernachtung Premier Hotel Cape Manor 

Tag 12: Heimreise
Tag 12: Heimreise

Sie werden zum internationalen Flughafen in Cape Town gefahren, von wo aus Sie mit Zwischenlandung(en) wieder nach Deutschland fliegen.

Tag 13: Ankunft zu Hause
Tag 13: Ankunft zu Hause

Nach einem herrlichen Urlaub voller Erlebnisse landen Sie in Deutschland.

Safari kombiniert mit
Victoria Falls 4 Tage/3 Nächte
Victoria Falls 4 Tage/3 Nächte

Preis:
Pro Person im Doppelzimmer: + € 860
Pro Kind u/12 Jahre: + € 400
Zuschlag für Einzelzimmer: + € 270

Die Victoria Falls gelten als eine der weltweit spektakulärsten Wasserfälle. Die Wasserfäll sind nicht nur eine der wildesten und beeindruckendsten Naturwunder, sie liegen auch großartig Lage im tropischen Afrika.

Die Tage an den Victoria Falls stehen Ihnen zur freien Verfügung.

Die Aufenthalt inkludiert Frühstück.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von möglichen, optionalen Ausflügen:

Übernachtung David Livingstone Safari Lodge and Spa 

Upgrade-Möglichkeiten:

Mauritius für Familien mit Kindern 6 Tage/5 Nächte
Mauritius für Familien mit Kindern 6 Tage/5 Nächte

Preis:
Pro Person im Doppelzimmer: + € 1290
Pro Kind u/12 Jahre: + € 740
Zuschlag für Einzelzimmer: + € 135

Die Tropeninsel Mauritius zählt zu den faszinierendsten Inseln des Indischen Ozeans und ist ein wahres Paradies, wenn man mit Kindern reist. Hier herrscht das ganze Jahr ein angenehmes Klima und die Einheimischen sind sehr freundlich. Die Insel ist umgeben von kristallklarem Wasser und schönen, kinderfreundlichen Stränden, die von Korallenriffen geschützt werden, die sich perfekt zum Schnorcheln eignen. Mauritius hat eine unglaublich schöne Flora zu bieten, kleine Lagunen und Wasserfälle, die von den Berghängen herunterstürzen.

Die Insel Mauritius ist der ideale Urlaubsort für die ganze Familie. Es werden eine Vielzahl an Aktivitäten zu Wasser und zu Lande geboten. 8 km vom Strand von Flic-en-Flac entfernt liegt der Casela Nature Park, wo man Riesenschildkröten, Zebras, Tiger, Löwen, Giraffen, Affen und 1500 Vögel aus nächster Nähe beobachten kann. Man kann dort auch mit einem Segway fahren, über Hängebrücken wandern und vieles mehr.

Die Tage auf Mauritius stehen zur freien Verfügung.

Die Aufenthalt inkludiert Halbpension.

Übernachtung Hotel Le Meridien 

Upgrade-Möglichkeiten auf Mauritius:

Mauritius für Erwachsene 6 Tage/5 Nächte
Mauritius für Erwachsene 6 Tage/5 Nächte

Preis:
Pro Person im Doppelzimmer: + € 1290
Zuschlag für Einzelzimmer: + € 135

Die Tropeninsel Mauritius zählt zu den exklusivsten und faszinierendsten Inseln im Indischen Ozean. Mit ihrem angenehmen Klima und der freundlichen Bevölkerung ist diese kleine paradiesische Insel der perfekte Ort für einen exotischen Urlaub. Entspannung und Romantik sind die Begriffe, die man oft mit der Insel verbindet, aber auch wer Gastronomie, Wassersport und eine schöne Natur schätzt, ist hier richtig. Mauritius ist von schönen Stränden mit wiegenden Palmen, kristallklarem Wasser und farbenfrohen Korallenriffen umgeben. Auf der Insel gibt es üppig wachsende Wälder, Zuckerrohrfelder, Berge, rauschende Wasserfälle und atemberaubende Küstenabschnitte mit kleinen Lagunen. In der Hauptstadt Port Louis findet man gute Einkaufsmöglichkeiten und interessante Museen.

Die Tage auf Mauritius stehen zur freien Verfügung.

Die Aufenthalt inkludiert Halbpension.

Übernachtung Hotel Le Meridien 

Upgrade-Möglichkeiten auf Mauritius:

Chobe-Nationalpark, 4 Tage/3 Nächte
Chobe-Nationalpark, 4 Tage/3 Nächte

Pro Person im Doppelzimmer: + € 950
Pro Kind u/12 Jahre: + € 590
Zuschlag für Einzelzimmer: + € 250

Wenn Sie garantiert Elefanten sehen möchten, sollten Sie den Chobe-Nationalpark in Botswana besuchen. Dort gibt es die höchste Konzentration an Elefanten auf dem gesamten afrikanischen Kontinent. Es gibt mindestens 50.000 Elefanten – einige meinen sogar bis zu 120.000. Darüber hinaus können Sie jede Menge Büffel, Gnus, Zebras, Giraffen, Antilopen, Löwen, Flusspferde, Krokodile und unzählige Vögel wie z. B. Störche, Bienenfresser und Geier beobachten. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Hyänen, Leoparden und die seltenen Wildhunde gesichtet werden. Nicht grundlos wird Botswana häufig als das beste Safariland in ganz Afrika bezeichnet!

Der Chobe-Nationalpark bietet ein einzigartiges und abwechslungsreiches Safarierlebnis mit traditionellen Game Drives und vielen Aktivitäten am lebensspendenden Fluss Chobe.

Bei dieser 4-tägigen Safariverlängerung im Chobe-Nationalpark bekommen Sie das Beste aus beiden Welten, zu Land und am Fluss. Wir haben sogar einen freien Tag im Programm, an dem Sie z. B. einen Ausflug zu den gewaltigen Victoriafällen, eine zusätzliche Bootsfahrt am Fluss oder weitere Game Drives buchen können. Eine einzigartige Möglichkeit, um Botswana zu erleben, wenn Sie schon einmal den langen Weg nach Afrika gereist sind!

Übernachtung Chobe Safari Lodge 

Upgrade-Möglichkeiten:

Buchungsanfrage
Zusätzliche Informationen
Video
HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktieren Sie unsere Experten:
0800 899 34 38
info@aufsafari.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr | 09.00 – 16.00 Uhr

Buchungsanfrage

Newsletter

Wenn Sie sich unserem Newsletter anschließen, bekommen Sie etwa dreimal im Monat einen Newsletter von Aufsafari.de mit relevanten Neuigkeiten, guten Angeboten usw.

Wir verwenden Cookies für Statistiken und zielgerichtetes Marketing bei Dritten.
Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.
Lesen Sie mehr darüber hier.