• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteFlusssafari auf dem Fluss Sambesi
Flusssafari auf dem Fluss Sambesi

Unser Partner in Zambia gehört zu jenen wenigen Gesellschaften, denen es erlaubt ist, mit dem Boot auf dem Teil des Flusses Sambesi zu fahren, den man „Lower Zambezi“ nennt, also den Teil des Flusses, der am dichtesten bei den Victoriafällen ist. Mit speziell hierfür entworfenen Booten kann man bis zu den kleinen Inseln über dem Wasserfall fahren und einen herrlichen Ausblick auf den „Rauch, der donnert“ und die vielen Regenbögen genießen, die die Wassertropfen am Himmel erzeugen.

Mit ein wenig Glück sehen Sie außerdem, wie die Flusspferde im Wasser liegen und selbst kleinen Inseln gleichen, oder vielleicht einen Elefanten, der ans Flussufer kommt, um zu baden. Auch Vögel werden stets vom Wasser angezogen. Sie sitzen auf Ästen, die über das Wasser ragen, und halten nach Insekten Ausschau, während sich die Krokodile verstecken oder sonnenbaden.

Die Flusssafari findet mehrmals täglich statt. Wir empfehlen aber eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang, bei der ein Sundowner an Bord des Bootes serviert wird.

Der Ausflug dauert ca. zwei Stunden.

Der Ausflug findet bei einer Mindestteilnehmeranzahl von 2 Personen statt.

Preis:
Pro Person:  € 103

Connected tours

Unsere beliebtesten Reisen
Viele Gäste haben gebucht
Reiseberaterinnen Cornelia Schröder & Bianca Poppe kontaktieren

Schreiben Sie an:
info@aufsafari.de

Wählen Sie:
+49 (0) 4193 809 45 15
0720 884 691 (Österreich)
043 508 05 13 (Schweiz)
27 86 10 76 (Luxemburg)

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 09.00 – 16.00 Uhr

Wir verwenden Cookies für Statistiken und zielgerichtetes Marketing bei Dritten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.
Lesen Sie mehr darüber hier.

Wir präsentieren das neue Design auf Aufsafari.de

Wir haben seit Ihrem letzten Besuch ein neues Design erhalten. Unsere Reisen aber sind gleich geblieben.