• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein

Praktische Informationen über Tansania

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf alle praktischen Fragen, die sich in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an einer unserer Reisen nach Tansania ergeben können. Lesen Sie mehr über Wetter und Klima, Impfungen, Visum, Währung u. v. a.

Praktische Informationen über Tansania

Praktische Informationen über Tansania

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf alle praktischen Fragen, die sich in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an einer unserer Reisen nach Tansania ergeben können. Lesen Sie mehr über Wetter und Klima, Impfungen, Visum, Währung u. v. a.

1. Wetter und Tierleben in Tansania – Monat für Monat

In Tansania kann man das ganze Jahr hindurch auf Safari gehen.

Januar
Nach der kurzen Regenzeit ist alles herrlich frisch, die Gnus befinden sich jetzt im südöstlichen Teil von Serengeti, manchmal weit südlicher und so weit weg, dass wir sie nicht treffen können. Jedoch sind alle anderen Tiere hier, und es gibt unendlich viel zu sehen.

Februar und März
Diese Monate sind die am besten geeignete Zeit zu einem Besuch in Serengeti, weil hier die Gnus kalben.

April und der erste Teil vom Mai
Diese Zeit ist normalerweise die „große” Regenzeit, was jedoch nicht bedeutet, dass man sich nicht auf Safari begeben kann. Der Regen fällt nicht auf die traurige Art und Weise wie es hier in Deutschland den ganzen Tag hindurch regnen kann, sondern es handelt sich um massive Regengüsse, die nur wenige Stunden dauern, ja, diese können oft sogar positiv zum Auffrischen der Natur beitragen.

Die letzte Hälfte vom Mai, der Juni und Juli
Das Gras ist noch nicht hoch, und man kann die Tiere leicht beobachten – eine gute Zeit zum Reisen.

August und September
Das Gras beginnt länger zu werden, die ersten Zebraherden aus dem Norden nähern sich um zu grasen, bevor die Gnus kommen.

Oktober und die erste Hälfte vom November
Die großen Herden von Gnus sind aus dem Norden in Serengeti angekommen. Dadurch entsteht vielerlei „Action“, weil jetzt für die Löwen, Leoparden, Geparden und Schakale eine Menge Nahrung vorhanden ist.

Die letzte Hälfte des Novembers und der Dezember
Normalerweise herrscht jetzt die „kleine” Regenzeit vor, die dem Gras wieder Leben spendet. Der Ngorongoro Krater wird mit Unmengen Tieren aufgefüllt, die „zu Besuch” kommen, um das mineralhaltige Gras zu verzehren.

Wetterstatistik
JAN
FEB
MAR
APR
MAJ
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEC
Tagstemp.
27
28
27
25
23
23
22
23
25
27
26
26
Nachttemp.
14
13
15
16
15
13
12
13
13
14
15
14
Niederschlag mm
71
68
151
289
122
27
11
13
12
33
149
106
Wetter
statistik
Tags
temp.
Nach
temp.
Niederschlag
mm
JAN 27 14 71
FEB 28 13 68
MAR 27 15 151
APR 25 16 289
MAJ 23 15 122
JUN 23 13 27
JUL 22 12 11
AUG 23 13 13
SEP 25 13 12
OKT 27 14 33
NOV 26 15 149
DEC 26 14 106
2. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lesen Sie bitte unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gründlich durch, weil diese die Grundlagen in Verbindung mit Reisen bilden, die bei Aufsafari.de gebucht werden.

3. Reiseversicherung - Info

Aufsafari.de weist insbesondere auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin.

4. Impfungen

Wir raten Ihnen dazu Ihren Hausarzt, Reisemediziner oder ein Impfklinik/Tropeninstitut zu kontaktieren. Sie können weitere Informationen zur Impfvorschriften hier finden.

Bitte beachten Sie die Vorschriften bezüglich Gelbfieber – besonders dann, wenn Sie über ein anderes afrikanisches Land einreisen.

Bei Einreise nach Sansibar wird einer gültigen Gelbfieber-Impfung verlangt.

 

5. Pass / Visum

Für die Einreise in Tansania benötigen deutsche Staatsangehörige ein gültiges Visum. Der Visumantrag muss online unter folgendem Link ausgefüllt werden:  https://eservices.immigration.go.tz/visa/

Bevor Sie den Visumantrag ausfüllen, empfehlen wir Ihnen, die Antragsanleitung Schritt für Schritt durchzugehen. Die Anleitung finden Sie hier.

Wenn Sie den Visumantrag ausfüllen, müssen Sie folgende Dinge zur Hand haben:

  • Ihren Pass
  • Ein digitales Passfoto mit einer Größe von max. 300 kB im Format .jpg oder .png
  • Eine Kopie Ihres Passes mit einer Größe von max. 300 kB im Format .jpg oder .png
  • Eine Kopie Ihres Reiseplans

Bitte beantragen Sie ein „ordinary visa (single entry visa)“.

Ihr Reisepass muss mindestens 6 Monate nach der Ausreise von Tansania gültig sein, und es müssen 2 leere Seiten für die Ein- und Ausreisestempel im Pass vorhanden sein.

Sie müssen damit rechnen, dass es bis zu 14 Tage dauern kann, bis Ihrem Visumantrag stattgegeben wird. Wir empfehlen Ihnen, den Status auf der oben genannten Webseite laufend zu kontrollieren, da nicht immer bei der Erteilung eine E-Mail verschickt wird. Wenn das Visum erteilt worden ist, müssen Sie es ausdrucken und mit nach Tansania nehmen.

Sie können das Visum auch bei der Ankunft in Tansania beantragen, wir empfehlen Ihnen aber, dass Sie dies bereits zu Hause tun, um am Flughafen Zeit zu sparen.

Die Gebühr für das Visum beträgt 50 USD, ganz egal, ob es online oder bei der Ankunft in Tansania beantragt wird.

Bitte beachten Sie, dass trotz des vorab erteilten Visums Ankunfts- und Ausreiseformular ausgefüllt werden müssen. Diese erhalten Sie am Flughafen.

Kinder, die alleine oder mit einem anderen Erwachsenen als einem Elternteil reisen, müssen eine schriftliche Erklärung in Form einer Vollmacht der Eltern sowie die Geburtsurkunde des Kindes (auf Englisch) auf die Reise mitbringen.

Die Visumregeln können auch auf der Webseite des Außenministeriums eingesehen werden.

Wir empfehlen außerdem, die oben angeführten Visumregeln noch einmal zu kontrollieren, da diese sich kurzfristig ändern können. Sie können auch die Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Berlin kontaktieren.

Wenn Sie eine Kombireise Tansania und Kenia gebucht haben, müssen deutsche Staatsangehörige für sowohl Tansania als auch Kenia ein Visum haben. Das Visum für Kenia kann vor der Abreise online oder bei der Einreise in Kenia beantragt haben. Denken Sie daran, hierfür 50 USD im bar mitzunehmen.

6. Flugreservierung und Flugtickets

Wir senden Ihnen eine Flugreservierung, sobald Sie Ihre Reise bestellen. Auf den Reiseplan sind Zeiten und Reiseroute ersichtlich. Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, dass Ihr Name richtig geschrieben ist. Ihr Name muss bei der Reservierung ganz genauso wie in Ihrem Pass geschrieben werden.  Wenn Sie einen Fehler bei den Namen bemerken, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Heutzutage gibt es ausschließlich elektronische Flugtickets (E-Tickets). Sie erhalten daher kein Papierticket für den Check-in am Flughafen. Für das Einchecken am Flughafen benötigen Sie Ihren Pass und die Buchungsreferenznummer. Die Buchungsreferenz geht aus Ihrem Reiseplan hervor.

7. Servicebrief

Wenn Sie eine Reise bei uns gebucht haben, erhalten Sie vor der Abreise einen Servicebrief. Im Servicebrief finden Sie wichtige Informationen, z. B. über das Einchecken, wie Sie sich im Falle von Verspätungen verhalten und unsere vereinbarten Richtlinien bezüglich Trinkgeld. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Telefonnummern für unsere regionalen Partner sowie unsere Notfallhotline.

Es ist daher wichtig, dass Sie den Servicebrief ausdrucken und auf die Reise mitnehmen.

8. Sitzreservierung, Upgrade für extra Beinfreiheit

Die Fluggesellschaft weist Ihnen beim Einchecken einen Sitzplatz an Bord des Flugzeugs zu. Wenn Sie spezielle Wünsche haben, können Sie auf der Website der Fluggesellschaft eine Sitzplatzreservierung vornehmen. Die meisten Fluggesellschaften haben einen Punkt in ihrem Menü namens “Meine Buchung verwalten”. Bitte beachten Sie, dass bei den meisten Fluggesellschaften eine Reservierung für einen Sitzplatz kostenpflichtig ist. Sie müssen daher Ihre Kreditkarte bereithalten, wenn Sie loslegen möchten. Es ist unterschiedlich, wann die Fluggesellschaften die Möglichkeit der Sitzplatzreservierungen öffnen. In der Regel können Sie jedoch Sitzplätze ab Buchungszeitpunkt bis 48 Stunden vor Abflug buchen.

Vielen Fluggesellschaften bieten auch Sitzplatz Upgrades mit mehr Beinfreiheit und besseren Comfort an. Beispielsweise  wäre es “Economy Comfort” bei KLM und “Premium Voyageur” bei Air France. Sie können diese Upgrades direkt auf der Website der Fluggesellschaften dazu per Kreditkarte kaufen.

Wir weisen auch darauf hin, dass die Fluggesellschaft uneingeschränkten Zugang zu allen Sitzplätzen des Flugzeugs und daher immer das Recht hat, eine Reservierung zu ändern.

Wenn Sie vor dem Abflug keine Sitzplatzreservierung vornehmen, erteilt Ihnen die Fluggesellschaft beim Check-in einen Sitzplatz.

9. Ihr Gepäck

Wir benutzen viele verschiedene Fluggesellschaften nach Tansania. Darum gelten auch variierende Regeln bezüglich der Mitnahme von Gepäck und Handgepäck. Beachten Sie bitte die betreffenden Informationen auf Ihrem Flugticket, oder setzen Sie sich bei Zweifelsfragen mit uns in Verbindung.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihre Sachen in weiche Taschen packen, wenn Sie eine Safarireise machen. Es ist nämlich leichter, weiche Taschen anstatt von Koffern im Safariauto unterzubringen. Besonders Hartschalenkoffer haben im Safariauto oft schwer Platz. Vermeiden Sie deshalb so weit wie möglich die Verwendung von Koffern mit harten Kanten.

Sorgen Sie darüber hinaus dafür, dass Sie alle wichtigen und unentbehrlichen Dinge im Handgepäck haben. Dies gilt z. B. für Pass, Visum, Flugtickets, Versicherungen, Kreditkarten, Geld, Kamera, aber auch für Informationen zu Ihrer Gesundheit und lebensnotwendige Medikamente.

Es kann im Flugzeug durch die Klimaanlage kalte Luft ziehen, deshalb nehmen Sie eine Windjacke im Handgepäck mit und vielleicht eine Kopfbedeckung.

Bitte beachten Sie, dass jegliche Verwendung, der Import und die Produktion von Plastiksäcken in Tansania verboten ist.

Wir empfehlen Ihnen daher, keine Plastiksäcke beim Packen des Gepäcks zu verwenden. Verwenden Sie stattdessen Stoffbeutel oder Säcke aus einem anderen wasserdichten Material als Plastik. Führt man z. B. im Handgepäck bei der Ankunft in Tansania sichtbare Plastiksäcke mit sich, wird man darum gebeten, diese abzugeben. Dies gilt auch für Plastiksäcke aus dem „Duty Free“ usw. Eine Ausnahme sind transparente Plastikbeutel mit Wiederverschluss-Funktion, die für Flüssigkeiten im Handgepäck verwendet werden. Diese dürfen Sie gerne mitbringen.

10. Transport in Tansania

Unser tüchtiger und allwissender Fahrer/Guide holt Sie am Kilimanjaro International Airport in Tansania ab, und er begleitet Sie an allen Tagen den ganzen Tag hindurch. Er fährt Sie zum Hotel, auf Safari, auf andere Ausflüge und am Abreisetag wieder zurück zum Flughafen.

11. Abstände mit dem Auto bei Safarireisen

Flughafen Kilimanjaro – Tarangire-Nationalpark: ca. 190 km, ca. 4-5 Stunden (exkl. Safari)

Tarangire-Nationalpark – Highview Hotel/Highview Coffee Lodge: ca. 125 km, ca. 2-3 Stunden (exkl. Safari)

Flughafen Kilimanjaro – Highview Hotel/Highview Coffee Lodge: ca. 190 km, ca. 4-5 Stunden

Flughafen Kilimanjaro – Arusha: ca. 60 km, ca. 1-2 Stunden

Springlands Hotel – Tarangire National Park: ca. 225 km, ca. 4-5 Stunden (exkl. Safari)

Springlands Hotel – Highview Hotel/Highview Coffee Lodge: ca. 225 km, ca. 4-5 Stunden

Highview Hotel/Highview Coffee Lodge über Ngorongoro Conservation Area – Serengeti: ca. 185 km, ca. 6 Stunden (exkl. Safari)

Serengeti – Ngorongoro Wild Camp/Ngorongoro Safari Lodge: ca. 140 km, ca. 2-3 Stunden (exkl. Safari)

Serengeti über Ngorongoro Conservation Area – Highview Hotel/Highview Coffee Lodge: ca. 185 km, ca. 6 Stunden (exkl. Safari)

Highview Hotel/Highview Coffee Lodge – Ngorongoro-Krater: ca. 100 km, ca. 2-3 Stunden (exkl. Safari)

Highview Hotel/Highview Coffee Lodge – Lake Manyara und weiter zum Flughafen Kilimanjaro: ca. 250 km, ca. 4-5 Stunden (exkl. Safari)

Bei Abständen und Zeiten handelt es sich um ungefähre Richtwerte, Wetter und Verkehr wurden nicht berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass die Fahrbahnen in Tansania nicht mit den Straßen in Europa verglichen werden können.

12. Safarifahrzeuge

Zur Safari benutzen wir allradgetriebene Fahrzeuge. In allen besteht die Möglichkeit während der Safari das Dach zu öffnen. In einem Fahrzeug können sich bis zu sieben Personen aufhalten. Man kann auch einen eigenen Safariwagen gegen Aufschlag mieten. Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um Näheres darüber zu erfahren.

13. Soziale Verantwortung

Wir setzen uns laufend dafür ein, dem Kontinent und den Menschen, die uns und unseren Gästen täglich so viele fantastische Erlebnisse ermöglichen, etwas zurückgeben. Auf diese Weise können wir auch die Bedingungen für Menschen und Tiere verbessern helfen.

Überall in Afrika arbeiten wir deshalb mit verschiedenen Organisationen zusammen, die sich auf die eine oder andere Weise dafür einsetzen, Umweltbedingungen, Alltag, Arbeitsbedingungen usw. zu verbessern. Häufig wählen wir tatsächlich unsere Reisepartner nach dem Kriterium, was diese aktiv tun, um Sozial- und Umweltbedingungen vor Ort zu verbessern, aus. Manche sammeln Plastik am Meer, andere arbeiten mit Kinderheimen zusammen, wieder andere pflanzen Bäume, bauen Schulen oder setzen sich für den Artenschutz von Tieren und Pflanzen ein.

An vielen Orten haben auch Sie die Möglichkeit, sich zu engagieren. Ob Sie eines der Projekte unterstützen möchten, bleibt aber ganz Ihnen überlassen.

Mehr über die Projekte, die wir unterstützen, können Sie, hier lesen.

14. Währung in Tansania

Die tansanische Währung heißt Tansania-Schilling (TZS), es ist aber auch möglich, mit USD (am häufigsten verwendet) und Euro zu bezahlen.
Auf der Safari empfehlen wir, Bargeld in USD mitzunehmen. Bitte achten Sie darauf, einige kleine Scheine (1 bis 5 Dollar-Scheine) mitzunehmen, diese können Sie auf Märkten oder für Trinkgelder vor Ort gut nutzen.
Geldautomaten sind in Tansania nicht so verbreitet, daher empfehlen wir Ihnen, USD zu Hause zu wechseln und mitzunehmen. Auf Zanzibar können Sie mit gängigen Kreditkarten im Hotel bezahlen, dies gilt ebenfalls für eventuelle Ausflüge.
Es gibt einen Geldautomaten in der Ankunftshalle des Flughafens und Stone Town.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Tansania-Schillinge (TZS) nicht in das Land ein- oder ausführen dürfen.

15. Trinkgeld

In Tansania ist es üblich, den Guides, Kellnern und anderem Service-Personal Trinkgeld zu geben.
Deshalb erwartet man ein Trinkgeld, aber es ist natürlich Ihnen überlassen, wie viel Sie geben möchten.
Haben Sie immer ein bisschen Trinkgeld dabei und geben Sie es immer persönlich.

Als Faustregel gilt Folgendes:

  • 10 US-Dollar pro Person und Tag für den Guide
  • 1 US-Dollar für den Gepäckträger
  • 10% in Bars und Restaurants
  • 1 US-Dollar pro Tag für das Zimmermädche

Leider gibt es immer Menschen, die die Umstände ausnutzen, wie z.B. im Flughafen. Hier können einige Service-Mitarbeiter Trinkgeld verlangen, wenn sie Koffer zum Durchleuchten auf das Band setzen, die Koffer wiegen usw. Diese sollen KEIN Trinkgeld bekommen.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihrem Guide/Chauffeur am Ende Ihrer Reise ein Trinkgeld geben – in einem verschlossenen Kuvert. Wenn sowohl ein Chauffeur als auch ein deutschsprachiger Guide bei Ihrer Reise dabei sind, empfehlen wir Ihnen, dass Sie das Trinkgeld für Chauffeur und Guide in verschiedene Kuverts legen.

16. Feiertage

Die Traditionen und Feierlichkeiten in einem anderen Land zu erleben, ist immer ein ganz besonderes Erlebnis. Unten stehend eine Übersicht über Feiertage, wichtige Festivals und andere besondere Tage.

Bitte beachten Sie, dass an diesen Tagen einige Museen und Attraktionen geschlossen sein können.

17. Zeitunterschied

Tansania ist drei Stunden früher als GMT. Das bedeutet, eine Stunde vor Deutschland, während wir Sommerzeit haben und zwei Stunden früher bei Winterzeit.

18. Sprache in Tansania

Tansania hat Englisch und Kiswahili als Hauptsprachen, die eine gemeinsame Identität schaffen sollen. Das ist in einem Land, das etwa 3 mal größer als Deutschland ist und 38 Millionen Einwohner hat, die auf 130 Stämme mit fast genau so vielen örtlichen Sprachen verteilt sind.

19. Moskitonetze

Die Mücken kommen, wenn die Sonne untergeht und die Temperatur fällt. In dieser Zeit empfehlen wir lange Hosen und vielleicht ein langärmeliges Hemd/Bluse. Benutzen Sie ein Mückenspray oder Stift für die Knöchel, Handgelenke, Hände und den Hals.

In allen Unterkünften in Tansania gibt es Moskitonetze über den Betten. Sie brauchen keine von zu Hause mitzunehmen.

20. Aufladen von Handys usw.

Die meisten Hotels oder Lodges bekommen ihren Strom von Generatoren, die normalerweise nach Mitternacht abgeschaltet werden. Bringen Sie bitte deshalb im Urlaub eine kleine Taschenlampe mit. Es gibt 240 Volt und es werden 3-beinige Stecker mit einem anderen Format als unserem verwendet. Adapter kann man meistens an der Rezeption des Hotels borgen.

21. Ein- und Auschecken im Hotel

Nach einem jederzeit herzlichen Empfang füllt man die Anmeldeformulare an der Rezeption aus, bevor der Schlüssel ausgehändigt werden kann. Ankunftszeit ist nach 11.00 Uhr und Abreisezeit vor 10.00 Uhr. Vor der Abreise begleicht man seine zusätzlichen Rechnungen für Getränke im Restaurant oder Bar usw.

Bitte beachten Sie, dass die Hotels beinahe immer nach einer Kopie Ihres Reisepasses fragen. Dies wird nämlich von den nationalen Touristenbehörden gefordert.

22. Preise für Kleiderwäsche im Highview Hotel

Hier sehen Sie die Preise für die Kleiderwäsche. Die Angaben sind in US-Dollar.

Kleiderart Preis pro Stück
Anzug 3 $
Mantel 3 $
Hose 1 $
Safari-Kleidung 1 $
Shorts 1 $
Shirt 1 $
Pyjama 1 $
Stiefel 3 $
Unterhosen 2 $
Socken 2 $
Handtuch 2 $
Taschentuch 1 $
T-Shirt 1 $
Rucksack 3 $
Leggings 1 $
Sporttasche 4 $
Hut 1 $
Kleid 2 $
Bluse 1 $
Nachthemd 1 $
Slip 1 $
BH 2 $
Strumpfhose 2 $
23. Wichtige Dinge für das Gepäck
  • Helle Sommerkleidung für die Safaris (starke Farben können die Tsetse-Fliegen anlocken, die sich nur an manchen Stellen in den Parks befinden).
  • Feinere Kleidung für Abende im Hotel und Lodge, z.B. lange Hosen und langärmelige Hemden/Blusen, die nach Anbruch der Dunkelheit gegen Mückenstiche oder möglicherweise gegen die Sonnenstrahlen des Tages Schutz bieten mögen.
  • Windjacke, weil es morgens und abends kühl werden kann.
  • Sommerschuhe: (z.B. Sportschuhe und Baumwollsocken). Vermeiden Sie bitte am Abend nackte Füße und Beine wegen der Mücken.
  • Verteilersteckdose für 3-4 Stecker, damit Rasierapparat, Trimmer, elektrische Zahnbürsten und Batterien anhand einer Verteilersteckdose aufgeladen werden können.
  • Kleine Taschenlampe und zusätzliche Batterien
  • Hut, der vor Sonnenstrahlen schützt
  • Sonnenschutz und Lippenpomade
  • Mückenbalsam, wie z.B. Autan (sowohl stichverhütend und gegen Juckreiz)
  • Nagelschere und Feile (ein irritierender Nagel kann das Idyll in der Savanne stören)
24. Wichtige Dinge für das Handgepäck
  • Pass, Geld und Tickets
  • Sonnenbrille
  • Die Medikamente, die Sie zu Hause nehmen (immer im Handgepäck, falls Ihr Koffer verloren gehen sollte!)
  • Rezeptfreie Medikamente: schmerzstillend, gegen Allergie und Magenbeschwerden (evt. Imodium), Malariapillen, Heftpflaster und desinfizierende Mullbinden.
  • Fernglas (damit Sie den Leoparden weit weg im Baum beobachten können)
  • Kamera und mehr Memory Cards, als Sie glauben zu brauchen, sowie Batterieauflader
  • Schultertasche mit robusten Riemen und Reissverschluss, evt. eine Gürteltasche oder gute Innentaschen mit Reissverschluss.
  • Einige Fotokopien aller persönlichen Papiere wie Pass, Visum, Flugtickets, Reiseversicherung, Impfschein, internationalen Kreditkarten (Master Card, Visa etc.), Führerschein und was sonst noch in Ihrer Brieftasche sein mag – das alles zum Verteilen in Ihren Koffern und Taschen.
  • Telefonliste zum umgehenden Sperren von verschwundenen Kreditkarten wie auch Melden an die Versicherungsgesellschaft usw.
  • Post- und Emailadressen der Personen, denen Sie eine Ansichtskarte oder Email aus dem Urlaub schicken möchten. Im “Highview Hotel” gibt es Internetverbindung.
  • Notizblock und Kugelschreiber.
  • Ein oder mehrere gute Bücher für die lange Flugreise hin und zurück.
25. Reisende mit eingeschränkter Mobilität

Beachten Sie, dass unsere Reise für Personen, die stark körperlich beeinträchtigt sind, nicht geeignet ist. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Unsere beliebtesten Reisen
Viele Gäste haben gebucht
Reiseberaterinnen Cornelia Schröder & Bianca Poppe kontaktieren

Schreiben Sie an:
info@aufsafari.de

Wählen Sie:
+49 (0) 4193 809 45 15
0720 884 691 (Österreich)
043 508 05 13 (Schweiz)

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 09.00 – 16.00 Uhr

Wir verwenden Cookies für Statistiken und zielgerichtetes Marketing bei Dritten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.
Lesen Sie mehr darüber hier.

Wir präsentieren das neue Design auf Aufsafari.de

Wir haben seit Ihrem letzten Besuch ein neues Design erhalten. Unsere Reisen aber sind gleich geblieben.