+49 (0) 4193 809 45 15
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Übernachtung in Tansania

Hier haben Sie die Möglichkeit, mehr über die Unterkunft während unserer Tansania-Reisen zu lesen.

Bewegen Sie die Maus über die Vorschaubilder, um größere Bilder zu sehen.

Highview Hotel
Karatu

In wunderschöner Umgebung auf einem friedlichen Hügel liegt das schöne Highview Hotel. Von dort sind es nur wenige Kilometer zum exotischen Markt im Dorf Karatu. Das Hotel liegt außerdem zentral für die Besuche in den Nationalparks.

Es gibt hier 41 Zimmer, alle mit einer Veranda und Aussicht auf das fruchtbare Tal mit Kaffeeplantagen, in denen es die Elefanten lieben, zu grasen. Auch das Hotel hat eine eigene Kaffeeplantage. Der Kaffee kann sowohl im Hotel genossen als auch für zu Hause gekauft werden. Das Hotel verfügt darüber hinaus über einen eigenen Bio- Obst- und Gemüsegarten.

Es gibt hier einen Swimmingpool, einen Wellnessbereich mit Massageanwendungen, eine gemütliche Outdoor-Bar und einen Lagerfeuerplatz, der am Abend zum gemütlichen Beisammensein und zu Gesprächen über die Safari rund um das Lagerfeuer einlädt. Außer dem Restaurant gibt es eine große Lounge mit Kamin und Bar. Weiters gehören zwei Masai-Häuser zum Hotel. Hier arbeiten die einheimischen Masai-Frauen und demonstrieren die Verwendung von Naturheilmitteln, stellen Masai-Kunst und traditionelle Kleidung und Schmuck her.

Einige freundliche und hilfsbereite Masai arbeiten in ihrer Stammeskleidung als Träger und Wachmänner.

Das Hotel arbeitet mit einem regionalen Kinderheim zusammen, das auf Wunsch besucht werden kann. Im Kinderheim werden Spenden in der Form von Kleidung und Essen abgeliefert.

Sie können sich auch für ein Upgrade auf die Highview Coffee Lodge entscheiden.

Highview Coffee Lodge
Karatu

Die Highview Coffee Lodge ist ein Teil des Highview Hotels. Es gibt hier daher dieselben Annehmlichkeiten wie im Highview Hotel.

Die Zimmer der Highview Coffee Lodge liegen etwas abseits, ca. 100 Meter vom Hotel entfernt. Die Lodge besteht aus 4 Doppelhäusern mit zwei Zimmern in jedem Haus. Sie sind voneinander verschoben am Hügel errichtet worden, sodass rundherum Luft und Platz ist. Alle sind mit einem großen Bad und WC, einer eigenen Veranda und viel Platz, um mit einem Buch hier zu entspannen, ausgestattet. Zu den Zimmern gehört ein eigenes Speisezelt, in dem man das Frühstück und/oder Abendessen einnimmt, während man die Aussicht auf das Tal mit den Kaffeeplantagen genießt.

Natürlich kann man auch alle Hotelanlagen nutzen: Pool, Restaurant, Wellnessbereich usw.

Bei den Zimmern handelt es sich um Doppelzimmer für 2 Personen, es ist aber erlaubt, dass zwei Erwachsene und zwei kleinere Kinder in einem Zimmer übernachten.

Preis für ein Upgrade:

Pro Person pro Nacht, 2 Personen € 130
Pro Person pro Nacht, 2 Erwachsene / 2 Kinder u. 15 Jahren € 95

Ikoma Wild Camp
Serengeti Nationalpark

Das Ikoma Wild Camp ist unser Lieblings-Wildcamp. Hier erhalten Sie einfach das Beste vom Besten.

Das Camp liegt direkt außerhalb des nordwestlichen Teils des Serengeti-Nationalparks – in einem Tal zwischen den Wildreservaten Grumeti und Ikorongo. Dieser sogenannte „westliche Korridor“ bildet den zentralen Weg für die Wanderung der Tiere von der Serengeti nach Masai Mara. Die Tiere bewegen sich frei von einem Reservat zum anderen. Sie können daher Elefanten, Flusspferde, Zebras, Antilopen, Giraffen, Büffel und andere Pflanzenfresser direkt vom Aussichtspunkt beim Restaurant des Camps beobachten. Natürlich gibt es auch Löwen, Geparden und Leoparden, die beharrlich nach einer guten Mahlzeit aus dem großen Tier-Buffet, das sich da vorbeibewegt, Ausschau halten. Während der Wanderungszeit (Juni-Juli) kann man die weltberühmte Wanderung der 1,2 Millionen Gnus miterleben – direkt vor Ihrem Zelt! In großen Herden wandern Sie über die Savanne und suchen neue Weidegründe.

Das Camp liegt inmitten von zwei Kopjes. Die Aussicht vom Restaurant oben am Hügel ist einfach einzigartig. Die Serengeti Plains liegen Ihnen zu Füßen.

Die Lage außerhalb des Nationalparks sorgt auch dafür, dass das Camp Erlebnisse bereithält, die man direkt im Nationalpark nicht machen kann.

Im Ikoma Wild Camp hat man z. B. die Möglichkeit, eine „Walking Safari“, einen „Sundowner“ und nicht zuletzt einen „Night Game Drive“ zu buchen. Dies sind ganz einzigartige Erlebnisse, die nur bei Übernachtungen außerhalb des Serengeti-Nationalparks angeboten werden können. Hier sind die Einschränkungen nicht so streng wie direkt im Nationalpark.

Wenn Sie Lust haben, kann sogar ein Morgen- oder Abendlauf rund um das Camp arrangiert werden. Dieser findet mit Begleitung eines Wachmannes statt. Die Umgebung ist einfach fantastisch!

Wenn Sie im Ikoma Wild Camp übernachten, finden die Safaris natürlich trotzdem im Serengeti-Nationalpark statt. Das bedeutet, dass mit einer kurzen Fahrt zwischen dem Camp und dem Nationalpark gerechnet werden muss (ca. 30-45 Minuten pro Strecke). Die zusätzlichen Möglichkeiten, die man durch die Lage außerhalb des Nationalparks ohne seine strengen Regeln aber bekommt sowie der hohe Standard des Camps sind die Fahrzeit absolut wert.

Änderungsmöglichkeit
Natürlich können Sie auch direkt im Serengeti-Nationalpark übernachten, wenn Sie das möchten. Sie können im Serengeti Wild Camp oder im Serengeti Wildebeest Camp übernachten.

Serengeti Wildcamp
Serengeti Nationalpark

Das Serengeti Wild Camp liegt im Gebiet rund um Seronera, dem zentralen Gebiet im Serengeti-Nationalpark.

Das Camp ist ein klassisch-afrikanisches Safaricamp mit rustikalen und komfortablen Kanevas-Zelten. Die Natur liegt direkt vor dem Eingang. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in der Nacht wilde Tiere ins Lager kommen. Rund um das Camp können Sie sowohl Gazellen als auch Antilopen, Zebras und manchmal sogar Elefanten und Hyänen sehen.

Es gibt hier 24 Zelte mit Platz für 2 bis 3 Personen pro Zelt. Die Zelte sind groß und alle mit Dusche und Toilette, Schreibtischen und großen Betten mit Moskitonetz ausgestattet. Jedes Zelt verfügt darüber hinaus über eine kleine „Terrasse“ im Freien mit Gartenstühlen. Hier können Sie sich entspannen und die fantastische Umgebung genießen. Darüber hinaus gibt es ein großes Gemeinschaftszelt, das als Speisezelt genutzt wird.

Das Serengeti Wild Camp ist genau das Richtige für alle, die von einer echten „Out of Afrika“-Safaristimmung träumen. Sie übernachten direkt im Nationalpark, der Schwerpunkt im Serengeti Wild Camp liegt auf klassischen Safarifahrten. Wenn Sie in einem Wild Camp übernachten möchten, das zusätzliche Aktivitäten wie z. B. eine Walking Safari oder Game Drives am Abend, bei denen man nachtaktive Tiere sieht, anbietet, müssen Sie sich stattdessen für die Übernachtung im Ikoma Wild Camp entscheiden.

Preis:

Pro Person pro Nacht € 60
Pro Kind unter 12 Jahren pro Nacht € 43

Ngorongoro Wild Camp
Ngorongoro Conservation Area

Das Ngorongoro Wild Camp liegt in der wunderschönen Ngorongoro Conservation Area mit einer einzigartigen Aussicht auf den nahe gelegenen Salzwassersee, dem Eyasisee, an der Außenseite des Kraterrandes in gebührendem Abstand zum Krater.

Das Ngorongoro Wild Camp besteht aus 20 großen Zelten mit voller Raumhöhe und festem Boden. Die Zelte wurden auf Pfählen errichtet, was für eine atemberaubende Aussicht auf das Gebiet vor der Terrasse des Zeltes sorgt. Alle Zelte verfügen über ein eigenes großes Badezimmer mit Fliesen. Es gibt fließendes Wasser, eine Toilette und eine Dusche.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Giraffen und Zebras mitten in der Nacht ins Camp kommen und bis in den Vormittag hinein bleiben. Wenn Sie Glück haben, können Sie einem davon einen guten Morgen wünschen, wenn Sie aufstehen.

Vom Restaurant aus hat man eine malerische Aussicht auf das Gebiet, das entlang der Migrationsroute liegt. Das Gebiet beherbergt außerdem große Herden an verschiedenen Antilopenarten, Büffel, Elefanten, Flamingos und andere Vögel.

Der Wellnessbereich des Camps bietet Massagen an, die nach einem langen Safaritag wirklich empfehlenswert sind.

Serengeti Wildebeest Camp
Serengeti Nationalpark

Das Serengeti Wildebeest Camp liegt im Gebiet rund um Seronera, dem zentralen Gebiet im Serengeti-Nationalpark. Das Camp besteht aus 12 komfortablen Zelten mit Platz für zwei Personen pro Zelt. Darüber hinaus gibt es ein großes Gemeinschaftszelt, das als Restaurant genutzt wird.

Die Zelte verfügen über eine Dusche und eine Toilette, Betten mit Moskitonetzen sowie über einen Sitzplatz drinnen und draußen. Hier können Sie mit einem guten Buch entspannen und die fantastische Umgebung genießen.

Das Camp ist ein klassisch-afrikanisches Safaricamp, bei dem die Natur im Vordergrund steht. In der Nacht kommen die wilden Tiere ins Lager. Rund um das Camp können Sie sowohl Gazellen als auch Antilopen, Zebras und manchmal sogar Elefanten und Hyänen sehen.

Der Schwerpunkt im Serengeti Wildebeest Camps liegt auf klassischen Safarifahrten. Wenn Sie in einem Wild Camp übernachten möchten, das zusätzliche Aktivitäten wie z. B. eine Walking Safari oder Game Drives am Abend, bei denen man nachtaktive Tiere sieht, anbietet, müssen Sie sich stattdessen für die Übernachtung im Ikoma Wild Camp entscheiden.

Preis:

Pro Person pro Nacht € 60
Pro Kind unter 12 Jahren pro Nacht € 43

Serengeti Safari Lodge
Serengeti Nationalpark

Die Serengeti Safari Lodge ist eine ganz einzigartige 4-Sterne-Lodge, die mitten im Serengeti-Nationalpark liegt.

Die Lodge besteht aus 15 individuellen Luxuszelten, die in einer raffinierten Kombination aus Kanevas und Stein errichtet worden sind. Die Seiten bestehen aus Kanevas, sodass Sie die echte Safaristimmung mit den Geräuschen und Gerüchen der Natur hier draußen genießen können, das Dach besteht aus Stroh, Teile der Wände aus Stein, sodass das Gebäude mehr an ein Zimmer als an ein Zelt erinnert. Die Luxuszelte wurden auf Steinpfählen errichtet und schweben beinahe über der Erde, was sowohl für eine gute Luftzirkulation als auch für eine einzigartige Aussicht sorgt.

Die Zelte sind groß und bieten jede Menge Platz und Luft rund um die beiden Kingsize-Betten. Vom Aufenthaltsraum kommen Sie direkt auf eine große durchgehende Veranda, auf der Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Serengeti Plains haben. Alle Zelte verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Toilette und Dusche. Es gibt außerdem eine Badewanne, in der man liegen und mit direkter Aussicht auf den Nationalpark dösen kann. Weiters gibt es eine eigene Dusche im Freien, von der aus man ebenfalls eine fantastische Aussicht auf die Serengeti Plains hat.

Vom Swimmingpool aus haben Sie ebenfalls eine direkte Aussicht auf die Serengeti. Sie können im Pool liegen und die Landschaft und die wunderschöne Aussicht genießen. Sie können entspannen oder ein erfrischendes Bad nach einem langen erlebnisreichen Tag nehmen. Wenn Sie sich selbst verwöhnen möchten, können Sie den Wellnessbereich der Lodge nutzen, in dem u. a. Massageanwendungen angeboten werden.

Das Restaurant bietet die beste Panoramaaussicht der ganzen Serengeti.

Zusätzlich gibt es eine Lounge mit Bar, Kamin, Unterhaltung und Internet.

Sie finden keine bessere 4-Sterne-Lodge in der Serengeti.

Kann mit Abreise ab dem 1. Januar 2018 gebucht werden

Der Aufschlag für die Lodge:

Pro Person für 2 Nächte € 337

Serengeti Sopa Lodge
Serengeti Nationalpark

Die 4-Sterne-Lodge Serengeti Sopa liegt auf einem Hügel mit Aussicht über die Savanne im südwestlichen Teil des Serengeti Nationalparks, wo tausende wilde Tiere beheimatet sind. Die Lage der Lodge ist einmalig, wenn man die große Wanderung der Gnus und Antilopen beobachten möchte.

Die im afrikanischen Stil gestaltete Serengeti Sopa Lodge verfügt über 69 Zimmer, die mit Doppelbett, Minibar und eigenem Badezimmer mit Haartrockner ausgestattet sind. Von der Veranda haben Sie eine fantastische Aussicht, die Sie erkennen lässt, warum die Serengeti auch „endlose Savanne“ genannt wird, da sie sich soweit das Auge reicht erstreckt.

Die Lounge verfügt über ein Schwimmbecken, ein Restaurant, eine Bar und Außenbereiche, wo Sie in Ruhe essen sowie Cocktails genießen können.

In den Gemeinschaftsbereichen gibt es WLAN.

Preis:

Pro Nacht 310 Euro pro Person
Kinder unter 12 Jahren pro Nacht 150 Euro pro Person

Ngorongoro Wildlife Lodge
Ngorongoro Conservation Area

Es ist auch möglich gegen einen Aufpreis in der Ngorongoro Wildlife Lodge zu übernachten.

Ngorongoro Wildlife Lodge liegt am Rande des Ngorongoro-Kraters, 600 Meter über dem Kraterboden, von wo aus Sie eine einzigarte Aussicht genießen können.

Die Lodge ist vorwiegend aus lokalem Naturstein und Holz gebaut, so dass es im Einklang mit der Natur ist. Die großen Panoramafenster bieten einen atemberaubenden Blick von der Lodge.

Alle 80 Zimmer der Lodge haben einen freien Blick, und die offene Terrasse der Rhino-Lounge Bar bietet einen Panoramablick auf den Krater.

Preis:

Pro Nacht ab € 235 pro Person
Kinder unter 12 Jahren € 118 pro Nacht pro Person

Springlands Hotel
Moshi

Das Springland Hotel befindet sich am Südhang des Kilimanjaro, in der Nähe der Stadt Moshi und ist ein idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Safaris am Kilimanjaro. Das Hotel bietet einen guten Service, verfügt über ein modernes Schwimmbad, schöne Gärten, Indoor- und Outdoor-Bar und geräumige Zimmer mit Dusche und Moskitonetzen.

Das Springland Hotel ist nach den in der Nähe liegenden Süßwasser Quellen benannt. Die Quellen stammen vom Regen- und Schmelzwasser vom Kilimanjaro – und sind daher extrem sauber.

Zeltlager auf dem Kilimandscharo
Kilimandscharo

Auf der Wanderung zur Spitze des Kilimandscharos übernachten Sie in verschiedenen Lagern im Zelt. Sie schlafen auf dünnen Isomatten in 2-Mann-Zelten.

Im Lager gibt es eine öffentliche, primitive Gemeinschaftstoilette. Es gibt die Möglichkeit, ein Toilettenzelt dazu zu kaufen.

Preis für ein zusätzliches Toilettenzelt: 100 USD

Hütten auf der Marangu-Route
Kilimandscharo

Die Hütten bieten Platz für 6-8 Personen und sind mit Stockbetten und einfachen Matratzen ausgestattet. Sie müssen selbst einen warmen Schlafsack mitnehmen (Sie können aber auch einen Schlafsack im Springlands-Hotel leihen, wenn Sie diesen nicht selbst mitbringen möchten). Speisesaal und Toiletten teilen Sie mit den anderen Bergsteigern.

Bitte beachten Sie, dass die Verhältnisse in diesen Hütten sehr primitiv sind. Fließendes Wasser gibt es in den Mandara-Hütten und den Horombo-Hütten, nicht aber in den Kibo-Hütten.

In jedem Camp haben bis zu ca. 120 Gäste auf einmal Platz.

Es ist nicht möglich, eine private Hütte zu bekommen.