• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteArtikel & ReiseguidesVictoria Falls – ein afrikanisches Wunder

Victoria Falls – ein afrikanisches Wunder

08 May, 2019
Alle Beiträge ansehen

Victoria Falls

An der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia befindet sich eines der berühmtesten Naturschauspiele Afrikas: die Victoriafälle.

Die Victoriafälle sind die größten Wasserfälle der Welt. Die Wassermassen zu bestaunen, die über den Rand in die tiefe Batoka-Schlucht stürzen, ist ein wahrlich gigantisches Erlebnis.

Eines ist sicher: Einen Besuch bei den Victoriafällen werden Sie nie vergessen!

Mosi-oa-Tunya

Victoria Falls Livingstone

Im Jahr 1855 befand sich der schottische Missionar und Entdecker David Livingstone auf Expedition in Afrika, um den großartigen Fluss Sambesi zu erkunden. Von den hier ansässigen Stämmen hörte er von Mosi-oa-Tunya – dem Rauch, der donnert.

Mithilfe der Einheimischen fuhr Livingstone den Fluss Sambesi hinauf, bis er in der Ferne einige beeindruckende Wolken aus Wasserstaub entdeckte. Diese Wolken aus Wasserstaub ähnelten Rauch, der von der Erde aufstieg, und sogar aus weiter Ferne klang es wie Donner.

Als Livingstone endlich ans Ziel kam, war er überwältigt vom Anblick der wunderschönen Wasserfälle. Er gab ihnen den Namen Victoriafälle nach der damaligen Königin Victoria von Großbritannien und schrieb als erster Europäer, der dieses atemberaubende Wunder gesehen hat, Geschichte.

Enorme Wassermassen

Victoria Falls Sonnenaufgang

Die Victoriafälle sind weder die höchsten noch die breitesten Wasserfälle der Welt. Aber mit einer Höhe von ca. 108 Metern und einer Breite von rund 1.700 Metern entsteht hier die größte „fallende Wassergardine“ der Welt.

Jede Sekunde stürzen mehr als 1 Million Liter Wasser über den Rand und landen ca. 108 Meter weiter unten in der Schlucht Batoka Gorge, wo sich der Fluss in einem fantastischen und eigenartigen Zickzackmuster weiterschlängelt.

Die Grenze zwischen Simbabwe und Zambia verläuft ungefähr in der Mitte der Wasserfälle. Der westliche Teil gehört zu Simbabwe, während der östliche Teil in Zambia liegt.

Heute gehören die Victoriafälle zu den meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Afrika, und das ist nur verständlich!

Eines der 7 Naturwunder der Welt

Victoria Falls Moonbow

Die Kombination von Lärm, Schönheit und Feuchtigkeit machen die Victoriafälle so überwältigend und besonders.

Diese gigantischen Wasserfälle wurden 2008 zu einem der 7 Naturwunder der Welt ernannt, genau wie der Grand Canyon in den USA und der Mount Everest in Nepal.

Die großen Wassermengen, die stetig über die Felskante stürzen, erzeugen viele Wolken aus Wasserstaub, die in der Luft hängen. Über den umliegenden Regenwald fällt ununterbrochen Regen. Durch diese Wolken aus Wasser entstehen an den Wasserfällen aber auch herrliche Regenbogen. Solange die Sonne am Himmel steht, werden Sie beinahe sicher den Anblick der bunten Regenbogen genießen können.

An Abenden bei Vollmond können Sie mit etwas Glück ein ganz besonderes Phänomen bestaunen, den Moonbow, bei dem die Strahlen der Sonne vom Mond reflektiert werden und somit einen Regenbogen in der Dunkelheit erzeugen.

Besuchen Sie die Victoriafälle bei:

Es gibt nichts Besseres als das überwältigende Gefühl, wenn Sie so spektakuläre Natur wie die Victoriafälle bestaunen. Die beeindruckende Größe und Kraft der Wasserfälle rücken die eigene Größe und die Kräfte der Natur in ein ganz neues Licht.

Die Victoriafälle – ein Erlebnis fürs Leben!

Aufsafari.de – Ganz nah rankommen!

Wir verwenden Cookies für Statistiken und zielgerichtetes Marketing bei Dritten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.
Lesen Sie mehr darüber hier.

Wir präsentieren das neue Design auf Aufsafari.de

Wir haben seit Ihrem letzten Besuch ein neues Design erhalten. Unsere Reisen aber sind gleich geblieben.