+49 (0) 4193 809 45 15
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Praktische Informationen über Kenia

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf Fragen zu Visum, Impfungen und Währung sowie auf andere Fragen, die sich in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an einer unserer Reisen nach Kenia ergeben können. Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern.

1. Das Wetter und Tierleben in Kenia – Monat für Monat

In Kenia kann man das ganze Jahr hindurch auf Safari fahren.

Januar, Februar und März
Alle drei Monate sind gute Safarimonate, gerade nach der kurzen Regenzeit, wo man einen Teil der Vögel, die auf Winterbesuch aus Europa da sind, genießen kann. Das Gras ist nicht so lang, dass man die Tiere nicht „finden” kann. Es gibt gute Möglichkeiten große Elefantenherden zu beobachten.

April und die erste Hälfte vom Mai
Normalerweise ist dies die „große” Regenzeit, was jedoch nicht bedeutet, dass man nicht auf Safari fahren kann. Es regnet nicht auf die gleiche traurige Art und Weise, wie es in Dänemark den ganzen Tag hindurch geschehen kann, sondern es handelt sich hier um massive Regengüsse, die nur wenige Stunden dauern, ja, und oft trägt dieser Regen positiv zum Auffrischen der Natur bei.

Die letzte Hälfte vom Mai und der Juni
Das sind gut Safarimonate, wo nach der großen Regenzeit alles wieder herrlich wächst. Ende Juni melden die riesigen Zebraherden aus Tansania ihre Ankunft in Masai Mara, und sie sind vor der großen Wanderung der Gnus da. Die Zebras kommen um das grobe Gras zu fressen.

Juli, August, September und die erste Hälfte des Oktobers
Die riesengroßen Herden der Gnus treffen so langsam aus dem Süden ein. In vergangenen Zeiten konnte man fast seine Uhr danach stellen, doch heute erlebt auch Afrika Klimaänderungen, die bewirken, dass man mit ihrer Gegenwart nicht immer genau rechnen kann. Die Gnus beginnen ihre Rückwanderung nach Tansania im September/Oktober, und dann geschehen wirklich furchtbare Tragödien sobald die vielen Tiere den Mara Fluss – wo die Krokodile schon auf sie warten – überqueren müssen.

November und Dezember
Die Ruhe senkt sich still und friedlich über die Savanne. Normalerweise findet jetzt die kleine Regenzeit statt, die alles auffrischt, nachdem die vielen Gnus das Gebiet wieder verlassen haben. Das Gras beginnt zu wachsen und die Elefanten kommen zurück. Die große Unruhe und die vielen Fliegen, die während des Besuches der Gnus dort herumschwirren, verwirren nämlich auch die Elefanten.

Wetterstatistik
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Niederschlag (mm)
58
50
92
242
190
39
18
24
31
61
150
108
Regentage
4
4
8
15
13
5
3
4
4
7
14
9
Tagestemperaturen
26
27
27
25
24
23
22
23
25
26
24
24
Nachttemperaturen
11
11
12
13
12
10
9
9
10
11
13
12
Sonnenstunden
288
266
267
204
189
159
130
127
180
226
198
257
Wetter
statistik
Niederschlag (mm) Regentage Tages
temp.
Nacht
temp.
Sonnen
stunden
JAN 58 4 26 11 288
FEB 50 4 27 11 266
MÄR 92 8 27 12 267
APR 242 15 25 13 204
MAI 190 13 24 12 189
JUN 39 5 23 10 159
JUL 18 3 22 9 130
AUG 24 4 23 9 127
SEP 31 4 25 10 180
OKT 61 7 26 11 226
NOV 150 14 24 13 198
DEZ 108 9 24 12 257

2. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lesen Sie bitte unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gründlich durch, weil diese die Grundlagen in Verbindung mit Reisen bilden, die bei Aufsafari.de gebucht werden.

3. Reiseversicherung - Info

Aufsafari.de weist insbesondere auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin.

4. Impfungen

Diesbezüglich raten wir Ihnen, sich von Ihrem Fach- oder Hausarzt beraten zu lassen, oder sich mit einer der autorisierten Impfungskliniken, die es in allen größeren Städten gibt, in Verbindung zu setzen.

Bitte beachten Sie die Vorschriften bezüglich Gelbsucht – besonders dann, wenn Sie über ein anderes afrikanisches Land einreisen.

Betreffs Impfungen für Kenia: Lese hier

5. Pass / Visum

Sie benötigen ein gültiges Visum, um in Kenia einreisen zu dürfen. Denken Sie daran, dass Ihr Pass über die Einreise in Kenia hinaus 6 Monate lang gültig sein muss.

Am 1. Juli 2015 hat Kenia das elektronische Touristenvisum eVisa eingeführt. Deutsche Staatsangehörige können jedoch weiterhin bei Ankunft auf dem Flughafen in Kenia ein Visum manuell beantragen.

In Kenia arbeiten die Behörden daran, die bisherige manuelle Visum-Beantragung bei Ankunft im Flughafen durch das neue eVisa zu ersetzen. Der Übergang zum neuen Verfahren dauert aber länger als erwartet.

Daher können Sie ein Visum entweder manuell bei Ankunft im Flughafen in Kenia oder vor Abreise online beantragen.

Manuelle Beantragung des Visums bei Ankunft in Kenia:
Bei Ankunft im Flughafen in Kenia müssen Sie ein Antragsformular ausfüllen und USD 50 bezahlen. Das Ganze geht in der Regel recht schnell. Sie sollten einen Kugelschreiber mitbringen! Im Formular müssen Sie Ihre Anschrift in Kenia angeben. Dort tragen Sie Name und Anschrift der Unterkunft ein, in der Sie die erste Nacht verbringen.

Elektronische Beantragung des Visums vor Abreise nach Kenia:
Über die Website www.evisa.go.ke können Sie das elektronische Visum eVisa beantragen und mit Kreditkarte bezahlen. Die Visumgebühr beträgt USD 50 und die Servicegebühr USD 1.
Beantragen Sie das Visum für Kenia frühestens 3 Monate vor Abreise.

Bei der Beantragung des Visums müssen Sie ein Bild Ihres Passes sowie ein Passfoto hochladen (max. 500 x 500 Pixel). Nach erfolgter Registrierung auf der Website wird das Visum nach einer Bearbeitungsdauer von rund 5 Tagen ausgestellt. Das elektronische Visum muss man ausdrucken und bei der Einreise in Kenia zusammen mit seinem Pass vorlegen.

Wenn Sie mit dem elektronischen eVisa Probleme haben oder Fragen dazu haben, dann wenden Sie sich bitte an die Kenianische Botschaft in Berlin (Telefon 030 – 2592660).

Weitere Dinge, die Sie in Verbindung mit dem Visum beachten sollten:

  • Bei der Einreise in Kenia ist eine Einreisekarte auszufüllen, die im Flugzeug verteilt wird oder am Visumschalter liegt.
  • Bei Ausreise aus Kenia ist eine Ausreisekarte auszufüllen, die im Abflugterminal zu finden ist.

Die Visumregeln können Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Wenn Sie eine kombinierte Reise bestehend aus Safari in Kenia und Badeurlaub auf Sansibar (Tansania) gebucht haben, benötigen Sie ein Visum für Kenia und Tansania. Das Visum für Tansania können Sie bei der Einreise auf Sansibar beantragen. Halten Sie dafür USD 50 in bar bereit.

6. Flugreservierung und Flugtickets

Wir senden Ihnen eine Flugreservierung, sobald Sie Ihre Reise bestellen. Auf den Reiseplan sind Zeiten und Reiseroute ersichtlich. Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, dass Ihr Name richtig geschrieben ist. Ihr Name muss bei der Reservierung ganz genauso wie in Ihrem Pass geschrieben werden.  Wenn Sie Kommentare zum Reiseplan haben oder Fehler bei den Namen bemerken, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Heutzutage gibt es ausschließlich elektronische Flugtickets (E-Tickets). Sie erhalten daher kein Papierticket für den Check-in am Flughafen. Für das Einchecken am Flughafen benötigen Sie Ihren Pass und die Buchungsreferenznummer. Die Buchungsreferenz geht aus Ihrem Reiseplan hervor.

7. Servicebrief

Wenn Sie eine Reise bei uns gebucht haben, erhalten Sie vor der Abreise einen Servicebrief. Im Servicebrief finden Sie wichtige Informationen, z. B. über das Einchecken, wie Sie sich im Falle von Verspätungen verhalten und unsere vereinbarten Richtlinien bezüglich Trinkgeld. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Telefonnummern für unsere regionalen Partner sowie unsere Notfallhotline.

Es ist daher wichtig, dass Sie den Servicebrief ausdrucken und auf die Reise mitnehmen.

8. Sitzreservierung, Upgrade für extra Beinfreiheit

Wir empfehlen, dass Sie eine Sitzreservierung für Ihren Flug vornehmen. Viele Fluggesellschaften bieten außerdem Upgrades auf die reservierten Tickets auf Plätze mit extra Beinfreiheit und Komfort, z. B. Economy Comfort bei KLM oder Premium Voyageur bei Air France. Ein solches Upgrade können Sie auf der Webseite der Fluggesellschaft vornehmen. Die meisten Gesellschaften haben darüber einen Menüpunkt, der „Manage my booking“ heißt.  Bitte beachten Sie, dass viele Fluggesellschaften Bezahlung für eine Sitzreservierung verlangen. Sie müssen daher Ihre Kredit-/Bankomatkarte zur Hand haben, bevor Sie beginnen.

Leider gibt es keine einheitlichen Regelungen dafür, wann die Sitzreservierung frühestens erfolgen kann. Wir empfehlen Ihnen, so früh wie möglich zu versuchen, eine Sitzreservierung vorzunehmen. Dadurch erfahren Sie sicher, wann eine solche vorgenommen werden kann, falls dies nicht sofort möglich ist. Es ist ganz normal, dass die Sitzreservierung erst 72 oder 24 Stunden vor der Abreise erfolgen kann.

9. Koffer und Handgepäck

Wir benutzen viele verschiedene Fluggesellschaften nach Kenia. Darum gelten auch variierende Regeln bezüglich der Mitnahme von Gepäck und Handgepäck. Beachten Sie bitte die betreffenden Informationen auf Ihrem Flugticket, oder setzen Sie sich bei Zweifelsfragen mit uns in Verbindung.

Sie und Ihre Reisebegleiter sollten Ihre Koffer so packen, dass Sie notfalls ohne einen Koffer leben könnten. Die Erfahrung zeigt, dass es nicht wahrscheinlich ist, aber wir hatten Gäste, die am Flughafen standen und ein Koffer fehlte. In einem solchen Fall kann es einige Tage dauern, bis das Gepäck zu Ihnen ins Hotel gebracht wird.

Vergewissern Sie sich, alle wichtigen und wesentlichen Dinge in Ihrem Handgepäck mitzunehmen: Pass, Visum, Flugticket, Versicherungen, Kreditkarten, Geld, Rezepte, vielleicht Informationen über Ihren spezifischen Gesundheitszustand, sowie Malaria-Tabletten, lebensrettende Medikamente (Diabetes etc.), Medikamente gegen Allergien oder einer plötzlichen Magenverstimmung (Imodium) und Schmerzmittel. Ebenso Kamera, Fernglas, etc.

Es kann im Flugzeug durch die Klimaanlage kalte Luft ziehen, deshalb nehmen Sie eine Windjacke im Handgepäck mit und vielleicht eine Kopfbedeckung.

Bitte beachten Sie, dass jegliche Verwendung, der Import und die Produktion von Plastiksäcken, wie wir sie aus dem Handel kennen, in Kenia verboten ist.

Wir empfehlen Ihnen daher, keine Plastiksäcke beim Packen des Gepäcks zu verwenden. Verwenden Sie stattdessen Stoffbeutel oder Säcke aus einem anderen wasserdichten Material als Plastik. Führt man z. B. im Handgepäck bei der Ankunft in Kenia sichtbare Plastiksäcke mit sich, wird man darum gebeten, diese abzugeben. Dies gilt auch für Plastiksäcke aus dem „Duty Free“ usw.

10. Transport in Kenia

Unser Fahrer holt Sie am Airport in Mombasa ab. Er fährt Sie zum Hotel und am Abreisetag wieder zurück zum Flughafen.

11. Kilometerangaben

Kilometerangaben für Mombasa & das wilde Kenia:
Tag 4: Mombasa – Tsavo East: ca. 120 km (2,5 Stunden)
Tag 5: Tsavo East – Amboseli: ca. 290 km (4 Stunden)
Tag 6: Amboseli – Tsavo West: ca. 110 km (2 Stunden)
Tag 7: Tsavo West – Mombasa: ca. 280 km (6 Stunden inkl. Picknick)

Gesamt ca. 800 km – ohne Pirschfahrten

Kilimeterangaben für Karibu Kenia & ZanzibarKaribu Kenia & Dubai:
Tag 2: Nairobi – Amboseli: ca. 250 km, ca. 3 Stunden
Tag 4: Amboseli – Lake Naivasha: ca. 350 km, ca. 5 Stunden
Tag 5: Lake Naivasha – Masai Mara: ca. 250 km, ca 4-5 Stunden
Tag 7: Masai Mara – Nairobi: ca. 265 km, ca. 6 Stunden

Gesamt ca. = 1115 km – ohne Pirschfahrten

Bitte beachten Sie, dass es ungefähre Angaben sind und die Fahrzeiten sich wetterbedingt ändern können. Bitte bedenken Sie auch, dass die Straßenverhältnisse in Kenia nicht mit nordeuropäischen Verhältnissen verglichen werden können.

12. Safarifahrzeuge

Mit unseren Partnern in Kenia haben wir in neue, allradgetriebene Toyota Land Cruiser investiert, sodass all unsere Gäste ab Anfang November 2016 auf Safari noch mehr auf ihre Kosten kommen.
Bei den Fahrzeugen kann während der Safari das Dach geöffnet werden, sodass man die spannenden Tiere noch besser beobachten kann.
Ein Land Cruiser bietet Platz für bis zu 5-7 Personen.
Gegen Aufpreis kann man auch einen Land Cruiser für private Nutzung reservieren. Wenden Sie sich an uns, um mehr darüber zu erfahren.

Um das Packen und den Transport des Gepäcks zu optimieren, empfehlen wir Ihnen, weiche Taschen statt harte Koffer zu verwenden.
Wenn Sie später weiter nach Mombasa oder Sansibar reisen sollten, können Sie das Gepäck, dass Sie nur für den Strandurlaub brauchen, im Fairmont Norfolk Hotel in Nairobi aufbewahren lassen und nach Abschluss der Safari wieder dort abholen.

Hier finden Sie Bilder der neuen Autos.

on-safari-with-logoon-safari-with-logo3on-safari-with-logo6

on-safari-with-logo5

 

 

13. Mombasa und Massai Mara

Wenn Sie die Reise nach Mombasa & Massai Mara gebucht haben, fliegen Sie direkt von Mombasa zur Safari in die Massai Mara. Bitte beachten Sie, dass die Höchstgrenze für Ihr Gepäck 10 kg pro Person beträgt. Gepäck, welches Sie auf der 3-Tages-Safari nicht benötigen, kann im Hotel in Mombasa aufbewahrt werden.

14. Lunch und Getränke

Alle Malzeiten, einschl. Picknick-Lunch sind im Reisepreis enthalten. Getränke müssen selbst bezahlt werden.

15. Währung

Kenias Währung heißt Kenianische Schilling (KSH). Auf Google können Sie den aktuellen Kurs sehen. Sie haben die Möglichkeit US-Dollar in Schillinge umzutauschen. Den besten Kurs erhalten Sie am Flughafen. Vergewissern Sie sich, dass Sie kleine Noten ($ 1 – $ 5 Noten) erhalten, da sich dies in den meisten Märkten, als Trinkgelder und dergleichen, als sehr praktisch erwiesen hat. Sie können auch Geld mit Ihrer Visa und Master Card in Banken abheben und an einigen Stellen können Sie auch mit den Karten bezahlen. Es besteht auch die Möglichkeit, mit USD (meist verwendete Währung), Euro oder britischen Pfund in Kenia zu zahlen.

16. Trinkgeld

In Kenia ist es üblich, den Guides, Kellnern und anderem Service-Personal Trinkgeld zu geben.
Deshalb erwartet man ein Trinkgeld, aber es ist natürlich Ihnen überlassen, wie viel Sie geben möchten.
Es ist eine gute Idee, dem Guide regelmäßig ein Trinkgeld zu geben, weil er so merkt, dass seine Arbeit belohnt wird. Haben Sie immer ein bisschen Trinkgeld dabei und geben Sie es immer persönlich.

Als Faustregel gilt Folgendes:

  • 10-15 US-Dollar pro Person und Tag für den Guide
  • 2 US-Dollar für den Gepäckträger
  • 10% in Bars und Restaurants
  • 2 US-Dollar pro Tag für das Zimmermädchen

17. Zeitunterschied

Kenia ist drei Stunden früher als GMT. Das bedeutet, eine Stunde vor Deutschland, während wir Sommerzeit haben und zwei Stunden früher bei Winterzeit.

18. Sprache in Kenia

In Kenia gibt es verschiedene Stämme und örtliche Sprachen. Aber Englisch und Kiswahili sind die offiziellen Hauptsprachen, die dem großen Land eine gemeinsame Identität geben sollten. In der Schule lernen alle schon ab der ersten Klasse Englisch.

19. Moskitonetze

Die Mücken kommen, wenn die Sonne untergeht und die Temperatur fällt. In dieser Zeit empfehlen wir lange Hosen und vielleicht ein langärmeliges Hemd/Bluse. Benutzen Sie ein Mückenspray oder Stift für die Knöchel, Handgelenke, Hände und den Hals.

In allen Unterkünften in Kenia gibt es Moskitonetze über den Betten. Sie brauchen keine von zu Hause mitzunehmen.

20. Elektrizität

Die meisten Hotels und Lodges bekommen ihren Strom von eigenen Generatoren, die nachts selten abgeschaltet werden. Das kann doch vorkommen, weshalb Sie im Urlaub eine Taschenlampe mitbringen sollten. Es gibt 240 Volt und es werden dreibeinige Stecker eines anderen Formates (englische Stecker) benutzt. Netzadapter kann man meistens von den Hotelrezeptionen borgen.

21. Ein- und Abreisezeiten der Hotels

Nach einem immer ganz herzlichen Empfang füllt man an der Rezeption die Eintragungskarten aus, wonach die Zimmerschlüssel überreicht werden. Nach 11.00 Uhr zieht man ein und vor 10.00 Uhr zieht man wieder aus. Vor der Abreise begleicht man seine Extrarechnung für Getränke im Restaurant und der Bar usw.

22. Wichtige Dinge für das Gepäck

  • Helle Sommerkleidung für die Safaris (starke Farben können die Tsetse-Fliegen anlocken, die sich nur an manchen Stellen in den Parks befinden). Bringen Sie nicht zu viele Kleider mit, die Wäschereien der Hotels sind sehr billig.
  • Feinere Kleidung für Abende im Hotel und Lodge, z.B. lange Hosen und langärmelige Hemden/Blusen, die nach Anbruch der Dunkelheit gegen Mückenstiche oder möglicherweise gegen die Sonnenstrahlen des Tages Schutz bieten mögen.
  • Windjacke, weil es morgens und abends kühl werden kann.
  • Sommerschuhe: (z.B. Sportschuhe und Baumwollsocken). Vermeiden Sie bitte am Abend nackte Füße und Beine wegen der Mücken.
  • Verteilersteckdose für 3-4 Stecker, damit Rasierapparat, Trimmer, elektrische Zahnbürsten und Batterien anhand einer Verteilersteckdose aufgeladen werden können.
  • Kleine Taschenlampe und zusätzliche Batterien
  • Hut, der vor Sonnenstrahlen schützt
  • Sonnenschutz und Lippenpomade
  • Mückenbalsam, wie z.B. Autan (sowohl stichverhütend und gegen Juckreiz)
  • Nagelschere und Feile (ein irritierender Nagel kann das Idyll in der Savanne stören)

23. Wichtige Dinge für das Handgepäck

  • Pass, Geld und Tickets
  • Sonnenbrille
  • Die Medikamente, die Sie zu Hause nehmen (immer im Handgepäck, falls Ihr Koffer verloren gehen sollte!)
  • Rezeptfreie Medikamente: schmerzstillend, gegen Allergie und Magenbeschwerden (evt. Imodium), Malariapillen, Heftpflaster und desinfizierende Mullbinden.
  • Fernglas (damit Sie den Leoparden weit weg im Baum beobachten können)
  • Kamera und mehr Memory Cards, als Sie glauben zu brauchen, sowie Batterieauflader und eine tüte, um Ihre Fotoausrüstung gegen Afrikas feinen, roten Staub zu zu schützen.
  • Schultertasche mit robusten Riemen und Reissverschluss, evt. eine Gürteltasche oder gute Innentaschen mit Reissverschluss.
  • Einige Fotokopien aller persönlichen Papiere wie Pass, Visum, Flugtickets, Reiseversicherung, Impfschein, internationalen Kreditkarten (Master Card, Visa etc.), Führerschein und was sonst noch in Ihrer Brieftasche sein mag – das alles zum Verteilen in Ihren Koffern und Taschen.
  • Telefonliste zum umgehenden Sperren von verschwundenen Kreditkarten wie auch Melden an die Versicherungsgesellschaft usw.
  • Post- und Emailadressen der Personen, denen Sie eine Ansichtskarte oder Email aus dem Urlaub schicken möchten. Im “Highview Hotel” gibt es Internetverbindung.
  • Notizblock und Kugelschreiber.
  • Ein oder mehrere gute Bücher für die lange Flugreise hin und zurück.