+49 (0) 4193 809 45 15
Kundendienst Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr

Die schönsten Safariziele in Afrika

Posted on :

Safari
Afrika hat wirklich viele fantastische Safariländer. Wir haben eine Liste mit vier Vorschlägen zusammengestellt, die beschreibt, wo Sie afrikanische Weltklasse-Safari erleben können.

Lassen Sie sich hier inspirieren und lassen Sie uns Ihre Entscheidung dahin gehend erleichtern, welches Safariland für Sie am besten ist.

Tansania – Erleben Sie „The Great Migration”

Serengeti migration
Wenn Sie in Tansania eine Safari machen, können Sie sich darauf freuen, den herrlichen Serengeti-Nationalpark zu erleben. Hier stehen die Chancen gut, Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel, gemeinsam auch bekannt als „The Big Five”, zu sehen. In der Serengeti können Sie außerdem das Phänomen „The Great Migration“ bestaunen. Bis zu 2 Millionen Gnus, Zebras und Gazellen wandern von der Serengeti nach Masai Mara in Kenia, um dort Nahrung und Wasser zu finden.

Tansania ist noch immer eine relativ neue Safaridestination im Vergleich zu Kenia usw.

Die beeindruckenden Ebenen vermitteln wirklich den Eindruck, ein Abenteuer in der Wildnis zu erleben – besonders, wenn Sie den Ngorongoro-Krater besuchen, einen gigantischen Krater und alles, was von einem in sich zusammenstürzenden Vulkan übrig geblieben ist.

Kann kombiniert werden mit: Einem entspannenden Badeurlaub auf dem wunderschönen Sansibar vor der Küste Tansanias.

Sansibar ist nicht nur für die kreideweißen Strände und das azurblaue Meer, sondern auch für seine Gewürze bekannt. Denken Sie daher daran, einige exotische Gewürze von „Spice Island“ mit nach Hause zu nehmen!

Eine Safari in Tansania kann auch mit einem Badeurlaub in Mombasa, Kenia, oder einer Besteigung des Kilimandscharos kombiniert werden, der ebenfalls in Tansania liegt.

Tansania ist ideal für alle, die ein fantastisches Tierreich erleben möchten. Die Chancen, „The Big Five” und „The Great Migration” im Serengeti-Nationalpark zu erleben, sind groß. Klicken Sie hier, um unsere Beschreibung des Wetters und Tierlebens in Tansania einzusehen.

Kenia – größte Ansammlung an Wildtieren auf der Welt

Löwe in masai mara
Masai Mara heißt der kenianische Teil des Serengeti-Ökosystems, das sich in Tansania befindet. Im August, September und Oktober findet man in Masai Mara die größte Ansammlung an Wildtieren auf der Welt. Und zwar dann, wenn „The Great Migration“ nach Masai Mara kommt, bevor die Tiere wieder nach Tansania ziehen. Das muss man einfach gesehen haben!

In Kenia können Sie ebenfalls „The Big Five“ erleben. Außer den vielen wilden Tieren der Savanne können Sie auch ein buntes Vogelleben bestaunen, z. B. am Lake Naivasha.

Wenn Sie gerne die Einheimischen kennenlernen möchten, sollten Sie unbedingt ein Masai-Dorf besuchen. Die Masai sind ein stolzes Volk, dem Traditionen sehr wichtig sind. Sie leben noch immer, wie Ihre Ahnen dies vor über 400 Jahren taten. Ihr Wohlstand wird in Kühne und Ehefrauen gemessen, sie leben u. a. von der Milch und dem Fleisch ihrer eigenen Kühe.

Kann kombiniert werden mit: Einem tollen Badeurlaub in Mombasa, das nicht nur eine Millionenstadt, sondern auch eine wichtige und bunte Hafenstadt am Indischen Ozean ist. Darüber hinaus kann das Safarierlebnis auch mit einem Badeurlaub auf dem herrlichen Sansibar oder mit einem Großstadturlaub in Dubai kombiniert werden.

Kenia ist ideal für alle, die eine Safari an einer der klassischen Safaridestinationen Afrikas machen möchten und sich viel Abwechslung in Bezug auf Tiere und Natur wünschen (z. B. „The Big Five” und „The Great Migration“).

Südafrika – vielfältig und kinderfreundlich

kruger safari rhino
Wenn Sie noch nie eine Safari gemacht haben, ist Südafrika eine ideale Destination. Südafrika ist durch die Einflüsse aus Holland, China, Indien usw. bekannt für seine kulturelle und ethnische Vielfältigkeit. Südafrika wird daher oft auch die „Regenbogennation“ genannt.

Und diese Vielfalt erlebt man auch in den Nationalparks des Landes.

Die Trumpfkarte Südafrikas ist zweifelsohne der Krüger-Nationalpark. Dieser gigantische Park ist beinahe genauso groß wie das Bundesland Brandenburg und bietet viele Möglichkeiten, um das Beste von Afrika zu erleben. Der Park befindet sich im Nordosten Südafrikas und beherbergt nicht weniger als 146 verschiedene Säugetierarten (darunter auch „The Big Five”), 520 Vogelarten, 120 Reptilien und beinahe 2.000 verschiedene Pflanzenarten.

Im Süden von Südafrika liegt das Kariega-Tal. Das Tal bietet nicht nur wunderschöne Natur und ein buntes Tierleben, sondern ist auch völlig malariafrei. Daher ist diese Destination optimal für Familien mit Kindern, Schwangere und andere, die keine Malaria-Medikamente einnehmen möchten. Im Kariega-Tal leben außerdem jede Menge Tiere, u. a. „The Big Five“.

Kann kombiniert werden mit: Großstadturlaub in Cape Town, Badeurlaub auf dem wunderschönen Mauritius oder Naturerlebnissen an den Victoria Falls in Zambia.

Südafrika ist ideal für alle, die mit Kindern reisen. Diese Destination ist auch optimal für Reisen, bei denen mehrere Generationen gemeinsam reisen. Darüber hinaus bietet Südafrika eine große Vielfalt in Bezug auf das Tierreich, die Nationalparks und die Erlebnisse.

Namibia – Land der Kontraste

Etosha National Park
Namibia ist ein einzigartiges Safariland. Hier finden Sie einzigartige Natur voller Kontraste.

Eine Safari in Namibia bedeutet einen Besuch des weltberühmten Etosha-Nationalparks, der zu den besten Orten zählt, um Namibias Tierleben zu bestaunen. Der Park besteht aus der Etosha-Pfanne, einer gigantischen 5.000 km² großen Salzebene. Die Salzebene ist ein ausgetrockneter See, den man angeblich sogar vom Weltall aus sehen kann.

Besonders in der Trockenzeit ist Etosha ein Erlebnis, da sich hier die Tiere an den wenigen Wasserlöchern versammeln, die es noch gibt. Der Etosha-Nationalpark ist das Zuhause von einzigartigen Tieren, die sich an die raue Natur angepasst haben. Im Nationalpark leben Wüstenelefanten, die bis zu drei Tage ohne Wasser überleben können, und der Kalahari-Löwe mit seinen charakteristischen schwarzen Spitzen in der braunen Mähne.

Namibia bietet außerdem einzigartige Natur und Kultur. In der Wüste Kalahari befinden sich in Sossusvlei die weltberühmten roten Sanddünen. Außerdem findet man in Namibia auch die Sandsteinklippen Twyfelfontein, die über 2.500 Klippenmalereien bieten. Die faszinierenden Malereien sind 6.000 Jahre alt und wurden in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen.

Namibia kann kombiniert werden mit: Cape Town in Südafrika oder den Victoria Falls in Zambia.

Namibia ist ideal für alle, die eine andere Seite der Kultur, Natur und des Tierlebens Afrikas als an den klassischen Safaridestinationen erleben möchten. Namibia ist außerdem eine optimale Destination für Mietwagenurlaub.

Ganz nah rankommen mit AufSafari.de